Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 14.05.2024
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 23.03.2024
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
10.04.2024 - Elfo - sein Leben hing am seidenen Faden

Image

Seit fast sechs Jahren lebt der liebe Husky-Mischling Elfo nun schon bei seiner Pflegefamilie. Trotz seiner unfallbedingten Einschränkungen kommt er dort prima zurecht, wird genau so geliebt, wie er ist, und erfährt alle Fürsorge, die er braucht. Es ging ihm jahrelang sehr gut – doch das änderte sich quasi über Nacht dramatisch. Der sonst so futterinteressierte Elfo verweigerte jegliche Nahrung und bekam zudem Fieber...

Sofort brachten ihn seine besorgten Menschen zum Notfalltierarzt, der den Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenentzündung hatte. Elfo bekam Spritzen und Schmerzmittel, zudem riet der Arzt dazu, den armen Kerl nach dem Wochenende bei der Tierklinik in Düsseldorf vorzustellen, um eine Bauchsonografie durchführen und ein differenziertes Blutbild erstellen zu lassen. Das Wochenende war ein sehr schweres; denn Elfo hatte nach wie vor große Schmerzen und starken Durchfall. Weiterhin wollte er nicht fressen, die Familie flößte ihm mit unendlicher Geduld Astronautennahrung ein, damit er nicht vollkommen entkräftete.

Wie sich in der Tierklinik zeigen sollte, handelte es sich nicht um eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, allerdings hatte Elfo eine große, unerklärbare Wasseransammlung neben der Niere und unglaublich hohe Entzündungswerte. Wieder gab es Spritzen, außerdem Tramadol und Magenschutzgel. Es ging dem Rüden derart schlecht, dass sich die Familie auf das Schlimmste gefasst machte... doch dann geschah ein Wunder: Innerhalb weniger Tage erholte sich Elfo zusehends, fraß wieder, und seine Entzündungswerte sanken auf einen normalen Wert ab. Außerdem hatte sich kein neues Wasser im Bauchraum gebildet.

Wir sind unglaublich froh, dass Elfo diese Krise überstanden hat! Zwar wird er dauerhaft eine Schmerzmedikation brauchen, aber sonst hat sich alles zum Guten gewendet. Elfo hat es geschafft – doch er wird zeitlebens Medikamente und besondere Fürsorge brauchen. Auch hat seine Behandlung nicht unerhebliche Tierarztkosten mit sich gebracht, welche die Pflegestelle einfach nicht alleine stemmen kann. Elfo braucht unsere Hilfe und benötigt dringend Paten, die ihn auf seinem Weg begleiten und es möglich machen, dass seine Pflegestelle sich auch weiterhin so fürsorglich um ihn kümmern kann.

Werde Pate – und damit ein wichtiger Teil von Elfos Leben!

Bitte unterstütze Elfo mit einer Patenschaft Spezial, die Du bereits ab 5 Euro monatlich abschließen kannst.

Hier kommt Ihr zur Patenseite von Elfo.

Fragen zur Patenschaft beantworten wir gerne unter: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden kannst Du unter dem Stichwort (Verwendungszweck) "Elfo"* an folgende Bankverbindung richten:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Niederrheinische Sparkasse RheinLippe
IBAN:DE40 3565 0000 0001 0543 29
BIC: WELADED1WES

oder 

Direkt spenden kannst Du aber auch über PayPal. Bitte auch hier den Verwendungszweck bzw. Stichwort "Elfo"* eintragen! 

*Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige Patentier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß für ein anderes Patentier, um die entstandenen Kosten abzudecken.

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2025.

Elfo dankt euch aus tiefster Seele für die Unterstützung!

Wir sagen tausend Dank! Grazie mille!