Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 14.05.2024
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 23.03.2024
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
08.04.2024 - Erfahrungsbericht zu Nellys Leishmaniose

Leishmaniose bei Hunden wird durch den Biss infizierter Sandfliegen übertragen und ist vor allem in den Mittelmeerländern, Süd- und Mittelamerika sowie Asien verbreitet. Es handelt sich um eine ernstzunehmende Krankheit mit teils schweren Symptomen – und gegen die es keine Impfung gibt. Die Behandlung beschränkt sich in der Regel auf Medikamente zur Bekämpfung des Parasiten und zur Linderung der Symptome. Vor diesem Hintergrund ist es besonders tragisch, dass die Krankheit häufig nicht therapiert wird; aus Angst vor hohen Tierarztkosten, Medikamenten, speziellem Futter und besonderer Pflege. Dass das allerdings nicht immer der Fall sein muss und die Krankheit keinesfalls einem Todesurteil gleichkommt, beweisen Nelly und ihre Familie: Nelly wurde noch auf Sardinien als Leishmaniose positiv getestet, doch ihre Familie hat sich Anfang 2018 ganz bewusst für sie entschieden und die Hündin adoptiert. Warum es gerade Nelly war, wie Nellys Familie mit der Erkrankung umgeht und wie es Nelly inzwischen geht, könnt ihr im folgenden Erfahrungsbericht lesen:

Tiere mit Krankheiten verdienen, genau wie gesunde Tiere, ein gutes und schönes Leben. Auch wenn sie möglicherweise nicht so alt werden wie gesunde Artgenossen, kann ihr Leben dennoch voller Freude und Lebensqualität sein. Das war der Grund, warum wir uns bewusst dafür entschieden haben, einem „kranken“ Tier ein Zuhause zu geben.

Wir haben uns zunächst über die Krankheit Leishmaniose informiert. Nach Gesprächen mit dem Tierarzt und innerhalb unserer Familie waren wir uns sicher, dem Tier ein gutes Leben bieten zu können. Unser Hund Nelly hatte einige medizinische Probleme, darunter einen Nabelbruch, bei dem alle Organe verklebt waren. Aber nach erfolgreichen Operationen und medizinischer Versorgung, einschließlich einer Zahnsanierung, hat sie sich gut erholt.

Es ist wichtig, zu betonen, dass die Kosten für die Pflege eines kranken Tieres nicht unerschwinglich hoch sind. Natürlich ist das spezielle Futter für Nelly etwas teurer, aber es hält sich immer noch im Rahmen und ist definitiv eine lohnende Investition. Jedes Haustier kostet Geld, und es ist wichtig, sich dessen bewusst zu sein, bevor man sich für eine Adoption entscheidet.

Leishmaniose ist kein Todesurteil. Sie kann ausbrechen, muss es aber nicht. Wir führen regelmäßige Urin- anstelle von stressigen Bluttests durch, um Nellys Gesundheit zu überwachen. Wir passen ihre Ernährung entsprechend an, wenn ihr pH-Wert zu hoch ist, und geben ihr abwechslungsreiches Futter.

Ihr spezielles Futter der Marke Terra Canis ist für Hunde mit Leishmaniose konzipiert. Es ist wichtig, die genaue Zusammensetzung des Futters zu beachten, und wir ergänzen ihre Ernährung gelegentlich mit Hüttenkäse, Joghurt mit Honig sowie Obst. Purinreiches Futter sollte nicht zum Speiseplan gehören.

Was bei Hunden mit Leishmaniose unbedingt vermieden werden sollte, ist Stress. Um diesen zu vermeiden, achten wir auf eine ruhige und beständige Routine. Nelly ist sehr sensibel und reagiert auf laute Geräusche oder hektisches Verhalten. Sie braucht ihre Rückzugsmöglichkeiten und genießt die Ruhe des Landlebens weitab vom städtischen Trubel.

Nelly nimmt keine Medikamente ein, um ihr Immunsystem nicht zu belasten. Bislang hat sie keine äußeren Anzeichen von Leishmaniose gezeigt und führt ein normales und glückliches Hundeleben. Wir besuchen den Tierarzt regelmäßig, aber diese Termine sind nicht nur auf ihre Krankheit bezogen, sondern Teil der allgemeinen Pflege.

Die Betreuung eines an Leishmaniose erkrankten Hundes ist machbar und bereichernd. Sie erfordert nur ein wenig zusätzliches Wissen und Verantwortungsbewusstsein. Es gibt keinen Grund, aus Angst vor der Krankheit auf eine Adoption zu verzichten: Nelly ist der lebende Beweis, dass ein Hund mit Leishmaniose ein glückliches und erfülltes Leben führen kann. Sie ist unser Sonnenschein – und wir könnten uns ein Leben ohne sie nicht vorstellen.

Nellys Frauchen führt einen tollen Shop für Hundeasseccoires. Schaut gerne mal vorbei und unterstützt Nellys Frauchen.

Wir freuen uns, dass es Nelly auch acht Jahre später noch so gut geht und die Leishmaniose nach wie vor nicht ausgebrochen ist! Und wir drücken ganz fest die Daumen, dass das so bleibt und Nelly noch viele wundervolle Hundejahre bei ihrer tollen Familie genießen darf!