Patrizio

 

 
Hannes, Patrizio und Tati – on the road again...
 
Die drei Kater haben lange in unserem Katzenpark gelebt und sich allem Anschein nach dort auch sehr wohl gefühlt. Doch Katzen bleiben Katzen, und wie sich zeigen sollte, hatten die drei Jungs nicht vor, den Rest ihres Lebens im Rifugio zu bleiben, trotz der regelmäßigen Mahlzeiten und der Sicherheit, die ihnen dieser Ort bot...
 
Unsere Katzenparks sind weitläufig und dank üppiger Vegetation voller Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten – ein Traum für Samtpfoten, die Menschen eher aus dem Weg gehen wollen oder zumindest nicht übermäßig an ihnen interessiert sind. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn man einige unserer Bewohner eine Weile nicht zu Gesicht bekommt: Sie kommen nicht alle zur selben Zeit zu den Futterstellen und gerade im Sommer verweilen die Katzen bevorzugt an schattigen und schlecht einsehbaren Plätzen. Als Hannes, Patrizio und Tati jedoch länger nicht mehr gesichtet worden waren, suchten wir nach ihnen... allerdings vergebens. Wie es scheint, haben sich die drei ein neues Zuhause gesucht – vielleicht sind sie sogar gemeinsam auf die Walz gegangen? Das werden wir wahrscheinlich nie erfahren, Willen und Wege von Katzen sind und bleiben nun einmal unergründlich, und wenn sie nicht mehr im Park leben wollen, gibt es keine für uns gangbare Möglichkeit, sie zum Bleiben zu zwingen.
 
Zum Glück waren alle drei Kater bei guter Gesundheit, sodass kein Anlass zu unmittelbarer Sorge besteht. Wir hoffen einfach, dass sie grüneres Gras auf der anderen Seite des Zaunes gefunden haben... 
 
Passt auf Euch auf, Ihr lieben Herumtreiber, wenn Ihr eines Tages zurückkommen möchtet, steht unsere Tür Euch immer offen!