Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 17.09.2021
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 20.09.2021
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
30.08.2021 - Nele und Tigratino - zwei Katzen zwischen zwei Welten!

Die eine Welt ist die, welche wir uns für alle unsere Samtpfoten wünschen: ein eigenes, artgerechtes und vor allen Dingen liebevolles Zuhause. Die andere Welt ist die, welche wir all jenen Katzen, denen die erste Welt verschlossen bleibt, sozusagen als Trost ermöglichen: ein Leben im Katzenpark auf Sardinien. Für Nele und Tigratino jedoch scheinen beide Welten unerreichbar zu sein. Seit 2 Jahren befinden sich die beiden in einer Warteschleife, einem Leben auf Stand-by, wo jeder Tag verschenkt und verloren ist!

Die beiden stammen aus der Kittenflut 2019, als wir in unserem Rifugio viel mehr neugeborene Katzen pflegen mussten, als Hände, Zeit und letztendlich auch Kraft zur Verfügung standen. Es war unter diesen Umständen existentiell wichtig, die Versorgung aufrechtzuerhalten – die Zeit, Nele und Tigratino so an Menschen zu gewöhnen, dass sie den klassischen Erwartungen entsprachen und als zugewandte, verschmuste Samtpfoten adoptiert werden konnten, war schlicht und ergreifend nicht mehr drin.

Darüber hinaus war es uns nicht möglich, die fehlende Muttermilch zu kompensieren, die entscheidend für die Ausbildung von Abwehrkräften ist. Dementsprechend hat vor allen Dingen Nele gesundheitlich viel durchmachen müssen: Ihr Verdauungssystem ist empfindlich geblieben und sie muss voraussichtlich ihr ganzes Leben lang Spezialfutter für ernährungssensible Katzen bekommen. Genau das verschließt ihr wiederum den Weg in den Katzenpark, wo eine spezielle Ernährung, abgestimmt auf die Bedürfnisse einzelner Katzen, nicht möglich ist.

Auf Neles langem und traurigem Weg im Rifugio, zwischen ständigen Therapien im Käfig, Genesungsphasen in der Quarantänebox und Beobachtungsphasen im kleinen Gehege, gab es nur eine Konstante: Tigratino. Er war immer an ihrer Seite, und die beiden geben sich den Halt, den sie beim Menschen (noch) nicht finden. So schön diese tiefe Verbindung auch ist: Die beiden brauchen dringend jene andere Welt, die Welt mit einer eigenen Familie, mit Menschen, die sich auf die Bedürfnisse der beiden einlassen können, weil sie ihre Liebe und Aufmerksamkeit nicht auf mehr als 80 Katzen verteilen müssen.

Eine echte Rettung und Zukunft wird es für Nele und Tigratino nur dann geben, wenn sie diese eigene Familie finden. Und natürlich werden die beiden einige Zeit brauchen, um sich einzugewöhnen. Vor allen Dingen aber brauchen sie Menschen, die erst einmal keine Erwartungen stellen, sondern ihnen Zeit geben, Vertrauen zu fassen und Nähe zuzulassen.

Sind Sie der Mensch, der den beiden diese Zeit schenken möchte? Der ihnen einen Ausweg aus dem schon viel zu lange andauernden Stand-by ermöglicht und beiden die Chance auf ein echtes Zuhause und ein echtes Leben gibt? Dann melden Sie sich bitte einfach bei uns unter: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Hier kommen Sie zu den Vermittlungsseiten von den Beiden mit weiteren Informationen:

Weitere Katzen im Rifugio, die ein Zuhause suchen, finden Sie hier: https://respektiere.com/vermittlungkatzen

Bitte helfen Sie uns und den Katzen bei der Suche! Grazie mille!