Fantomas

Januar 2021

April 2021

Juni 2021


Steckbrief  Fantomas                          
 Geboren:  01.02.2015
 Geschlecht:  männlich
 Rasse:  Langhaarmix
 Kastriert:  ja
 Geimpft:  Tollwut
 Gechippt:  ja
 Katzenaids (FIV):  negativ
 Leukose (FeLV):  positiv
 Katzenverträglich:  nein
 Hundeverträglich:  denkbar
 Kinder:  denkbar
 Handicap:  nein
 Freigang:  gesicherter Freigang
 Aufenthaltsort  Rifugio Arca Sarda
 

 
 
Fantomas – für immer allein?
 
Wunder geschehen... eines ist Fantomas bereits widerfahren, als er halbtot ins Rifugio kam und dank intensiver Pflege nicht nur überlebte, sondern sich darüber hinaus in einen stattlichen und bildhübschen Kater verwandelte, mit seidiger, schwarzbrauner Mähne und unergründlichem Blick, der alle in Nullkommanichts um seine Pfote wickelt.
 
Ein weiteres Wunder: Fantomas ist nun schon über ein Jahr im Rifugio – und bislang hat noch nie jemand in Erwägung gezogen, ihn zu sich zu nehmen, hat niemand außer unseren Mitarbeiterinnen sich jemals in letzter Konsequenz für ihn interessiert. Wir könnten jetzt anführen, das sei eigentlich doch kein Wunder, weil das Schwarznäschen ja schließlich positiv auf FeLV getestet wurde... Aber ist das wirklich ein Argument dagegen, Fantomas ein Zuhause zu schenken? Er trägt den Leukose-Virus lediglich in sich, ist aber nicht daran erkrankt und kann insbesondere bei guter Pflege noch viele gesunde und schöne Jahre vor sich haben. Zudem ist Fantomas unglaublich menschenbezogen und sehr verschmust – für ihn ist das Rifugio zwar ein sicherer Ort, kann aber niemals das eigene Zuhause ersetzen, welches er eigentlich bräuchte und nach dem er sich verzweifelt sehnt. 
 
Für Fantomas waren die gesamten Umstände ohnehin schon schwer, seine Lage hat sich aber tatsächlich noch einmal erheblich verschlechtert: Weil er sich aufgrund seiner Vergangenheit als Straßenkater nicht mit anderen Katzen versteht, gab es immer wieder Zusammenstöße, die darin gipfelten, dass Fantomas zurzeit allein auf 70 Quadratmetern in einem unserer Gehege leben muss. Eine unhaltbare Situation, denn dort hat er viel zu wenig Bewegungsfreiheit, was sich auch darin äußert, dass er deutlich zugelegt hat – Kummerspeck par excellence. Außerdem wird das Gehege natürlich dringend für akute „Sonderfälle“ benötigt, sodass er früher oder später wieder in den Katzenpark umgesetzt werden muss, wo Konfrontationen mit anderen Katzen unvermeidbar sind.
 
 
Update September 2021:
 
Fantomas – vom Einzelgänger zum Frauenschwarm!
 
Frühling im Herbst... Fantomas, bislang erklärter Eremit und Junggeselle, hat sich offenbar entschlossen, endlich Nähe zu Artgenossen zu suchen. Jahrelang ging unser Schwarznäschen auf Konfrontationskurs, wenn eine andere Samtpfote auch nur die Schwanzspitze zeigte – nicht, weil er generell unleidlich wäre, im Gegenteil: Menschen gegenüber ist der bildhübsche Halblanghaar-Kater unglaublich zugewandt und schmust für sein Leben gern. Es sind seine schlimmen Erfahrungen des jahrelangen herrenlosen Daseins auf der Straße, wo er sich und sein Futter jeden Tag gegen (Fress-)Feinde verteidigen musste, die ihn misstrauisch gemacht haben.
 
Umso größer war unser Erstaunen, als wir sahen, dass Fantomas Tuchfühlung zu zwei Katzenweibchen aufgenommen hat! Und wir freuen uns von Herzen, dass der arme kleine Kerl nun zwei Freundinnen gefunden hat... zum einen natürlich, weil er jetzt nicht mehr so einsam ist. Zum anderen könnte die Tatsache, dass er nun mit weiblichen Katzen verträglich ist, seine Chancen auf ein eigenes, liebevolles Zuhause erhöhen. Denn Fantomas sehnt sich nach wie vor sehr danach, ganz nah mit Menschen zusammenzuleben – mit dem Unterschied, dass er sich nun bestens vorstellen kann, seine Familie mit einem netten Katzenmädchen zu teilen!
 
Möchten Sie Fantomas einen Platz in Ihrem Heim und Ihrem Herzen schenken und ihm ein glückliches, behütetes Leben ermöglichen? Wenn sie unserem Schwarznäschen eine echte Chance geben wollen, dann sprechen Sie uns einfach an! Natürlich beraten wir Sie in diesem Zusammenhang auch gerne zum Thema FeLV und Freigang.
 
 
Wir vermitteln bundesweit.
 
 

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:


respekTiere e.V.
Nicole Strötzel
Tel.: 0162-7355059
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können