Palý (02.06.2021)

 

unser hübscher Palù hat auf Sardinien ein tolles Zuhause gefunden.

 

 

 

Hier zur Erinnerung die Geschichte von Palù:

 

Palù – von der örtlichen Polizei beschlagnahmt


Palù wurde von der örtlichen Polizei sichergestellt und auf diesem Wege aus katastrophalen Zuständen befreit. Seit dem ist er in unserem Rifugio untergebracht. Leider ist Palù nicht der erste Hund, den die Polizei von dort zu uns gebracht hat.

Die Mutter dieses wunderschönen Rüden ist eine Border-Collie-Hündin, es ist daher zu erwarten, dass Palù ein schlauer Kopf ist, der auch gefördert werden möchte.

Trotz der katastrophalen Zustände, aus denen Palù gerettet wurde, ist er ein durch und durch offener und vor Freude nur so strotzender junger Hund. Er sucht ständig den Kontakt zu den Mitarbeitern des Rifugios und möchte um alles in der Welt gefallen. Mit seinen Artgenossen verträgt sich der hübsche, junge Feger sehr gut, ist aber tatsächlich mehr am Menschen interessiert.

Palù ist agil, lebhaft und sehr interessiert daran mit dem Menschen zu arbeiten. Agility oder Mantrailing würden ihm bestimmt eine riesige Freude bereiten.

Daher suchen wir für diese Frohnatur ein liebevolles Zuhause mit Menschen, die Zeit und Lust haben mit ihm zu trainieren und ihn sowohl geistig als auch körperlich zu fördern und zu fordern.