Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 17.01.2021
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 20.01.2021
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
Die Katzen auf La Maddalena sind in Not!

Die Katzen auf La Maddalena sind in Not und benötigen dringend Ihre Hilfe!

Auf der Sardinien vorgelagerten Insel La Maddalena kämpfen zwei Frauen jeden Tag um das Überleben von ca. 250 Katzen: in den auf der Insel verteilten Kolonien, in den eigenen vier Wänden oder auf der Quarantäne-Station. Dort gibt es zwei Räume: In einem befinden sich sieben Auffangkäfige zur Unterbringung der Katzen; im anderen dürfen sich die Katzen je nach Gesundheitszustand frei bewegen.

Diese Frauen sind echte Heldinnen, die sich jeden Tag, bei Wind und Wetter, nach einem harten Arbeitstag und trotz eigener Sorgen und Nöte, um die vielen freilebenden Katzen kümmern. Unsere unermüdliche Seniorin Silvana (sie ist bereits 85 Jahre alt) und Giovanella (Krankenschwester) sind jedoch in ihrem täglichen Kampf um das Katzenwohl dringend auf unsere und Ihre Unterstützung angewiesen!

Aufgrund der Corona-Beschränkungen zu Beginn des Jahres und dem damit verbundenen Wegfall von Kastrationsaktionen leben nun so viele Katzen in den Kolonien wie schon lange nicht mehr. Neben den altbekannten – zum Teil chronisch kranken – Katzen und vielen neuen jungen Kitten (partiell mit ihren Müttern) gibt es auch immer wieder Neuzugänge, die krank und geschwächt sind (wie der völlig entkräftete, rappeldürre Kater bei der Kolonie Museo Caprera).

Die kranken Tiere werden liebevoll aufgepäppelt, gepflegt und entweder vermittelt oder später nach Möglichkeit wieder in die Freiheit entlassen. Das Leben auf der Straße, der Witterung schutzlos ausgesetzt, macht natürlich auch für verschiedenste Parasiten anfällig, sodass die Katzen in den Kolonien zudem das ganze Jahr über mit Antiparasitenmitteln wie Flohschutz oder Entwurmungskuren behandelt werden müssen. Die auch hierfür entstehenden Kosten zu stemmen, stellt uns kontinuierlich vor große Herausforderungen.

Wir versuchen, mit den Spendengeldern so oft es geht Futter nach Sardinien zu schicken – und müssen darüber hinaus jeden verfügbaren Cent mehrfach umdrehen, damit wir die anfallenden Tierarztkosten bestreiten können. Doch der Herbst hat bereits Einzug gehalten und der Winter naht schnellen Schrittes, sodass die einzelnen Futterspenden nicht lange halten werden. Dabei ist es doch so wichtig, dass die Katzen gerade in der nassen und kalten Jahreszeit ausreichend und vor allem mit hochwertigem Futter versorgt werden können...

 

 

Deshalb unsere Frage und Bitte: Wer möchte uns und den Tieren mit einem Futterpaket unter die Arme greifen? Jede Hilfe zählt – und sei sie auch noch so klein! Auch benötigen wir dringend Ihre Unterstützung für die vielen anfallenden Kastrationen. Denn nur Kastrationen können langfristig sicherstellen, dass die Katzenpopulation auf Sardinien nicht weiter explosionsartig zunimmt, was ein immer größeres Elend der freilebenden Samtpfoten zur Folge hätte.

Wir sind unermüdlich im Einsatz – aber ohne Ihre Hilfe und Ihr Engagement stehen wir vor einer unlösbaren Aufgabe.

Möchten Sie unsere Präventionsarbeit und dadurch die Katzen von La Maddalena unterstützen?

Dann spenden Sie gerne auf das Vereinskonto von respekTiere e.V., unter dem Verwendungszweck „Tierarzt/Kastration La Maddalena".

Auch über Dauerspenden – z. B. monatlich – freuen wir uns sehr, geben Sie uns doch eine deutlich größere Planungssicherheit. Über eine solche Spende mit dem Betreff „Patenschaft Katzen La Maddalena“ können Sie Patin oder Pate für die Katzen von La Maddalena und unser Präventionsprojekt werden. Die so gespendeten Gelder verwenden wir satzungsgemäß je nach Bedarf für Futter- oder Tierarztkosten.

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck "Tierarzt/Kastration La Maddalena"*  richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „Tierarzt/Kastration La Maddalena“*:

* Selbstverständlich erhalten Sie jeweils im Februar des Folgejahres eine Spendenbescheinigung von uns – bitte lassen Sie uns hierfür Ihre Postadresse zukommen!

 

Um unsere Helferinnen vor Ort möglichst gezielt unterstützen zu können, unterteilen wir die Futterlieferungen in Pakete für Silvana (Kolonien) und für Giovanella (Krankenstation). Dringend benötigt werden Futterpakete mit normalem Katzenfutter wie Animonda oder Catessy und Kittenfutter sowie Spezialfutter.
 
Für die Koloniekatzen haben wir diese Futtervorschläge:

•    Animonda Carny: https://respektiere.com/zooplus001
•    Catessy: https://respektiere.com/zooplus002
•    Josera:  https://respektiere.com/zooplus003
•    Sanabelle: https://respektiere.com/zooplus004

Gerne aber auch andere Sorten. Schicken Sie diese Futterbestellungen bitte an folgende Adresse:

Name: Silvana
Nachname: Solinas
Straße: Via Brigata Sassari 10
Ort: 07024  La Maddalena
Land: Italien
 

Für die Krankenstation bitten wir um dieses Spezialfutter:

•    Kittenfutter:

•    Intestinal-Futter für Katzen mit Durchfallerkrankungen:

•    Auch „normales“ Futter wird immer dringend benötigt:

•    Giovanella bittet auch um diese Pellets: https://respektiere.com/zooplus009

Schicken Sie diese Futterbestellungen bitte an folgende Adresse:

Name: Giovannella
Nachname: Orecchioni
Straße: Piazza Dante  Nr. 10
Ort: 07024  La Maddalena
Land: Italien

 

Wichtig: Bitte senden Sie Ihre Bestellbestätigung und auch die Versandbestätigung/Trackings an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Je mehr Informationen wir bekommen, desto besser können wir die Lieferungen verfolgen, was in Zeiten von Corona ganz besonders wichtig ist.

Bis auf die Portokosten von 9,99 € (bis 31 kg) kommt Ihre Spende zu 100% bei den Katzen an.

Natürlich stellen wir auch für Futterspenden gerne eine Spendenbescheinigung aus (dafür brauchen wir nur die Rechnung).

Bitte helfen Sie uns, unserer Verantwortung gerecht zu werden und Leid zu verhindern!

Im Namen der Tierschützer auf La Maddalena, der vielen Kolonie-Katzen und des ganzen Teams sagen wir von Herzen GRAZIE MILLE!