Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 29.07.2020
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 31.07.2020
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
31.07.2020 - SOS Kitten - Gekämpft, gehofft, gebetet und doch verloren ...

Image

Wir sind unendlich traurig: leider haben es zwei von unseren drei mutterlosen Kitten nicht in eine gute Zukunft geschafft. Puntina und Bianca - die beiden Kleinsten der erst wenige Tage alten sehr kleinen Kitten- sind von über die Regenbogenbrücke gegangen. Die ersten vierzehn Tage nach der Geburt sind leider erfahrungsgemäß die kritischsten und ohne die Versorgung und Pflege der eigentlichen Katzenmutter mit ihrer wertvollen Milch und ihrer Körperwärme sehr schwer für Kitten zu überstehen.

Mit großem Einsatz versorgte unsere deutsche Kollegin die Kleinen vor Ort alle 2 Stunden und versuchte, ihnen die fehlende Mutterwärme und Geborgenheit zu ersetzen. Mit großem Fingerspitzengefühl behandelte sie auch immer wieder die entzündeten und vereiterten Augen der Kitten und entfernte den Eiter durch einen kleinen Spalt im Auge.

Alle haben diese mehrmalige tägliche Augenpflege tapfer ertragen, versprach sie doch zusammen mit der Augensalbe immer auch viel Linderung. Und schließlich kam danach immer die Flasche mit der leckeren Aufzuchtmilch. Für die wenigen Stunden, in denen die Ersatzmutter abwesend war, wurden die Kitten auch getrennt in beheizte Boxen gelegt, damit sie sich nicht gegenseitig anstecken können.

Unsere Kollegin freute sich, dass die Kitten gut trinken,schnurren, zunehmen und die Verdauung funktioniert. Leider haben aber all diese Bemühungen nicht gereicht und Puntina und Bianca sind kurz nacheinander über die Regenbogenbrücke gegangen, am Ende waren die kleinen Körper doch zu schwach. RIP kleine Puntina und RIP kleine Bianca.

 

Der Kleinste der Drei -Nuccio-, der zuletzt gefunden wurde und die nasseste Nabelschnur und einen absolut unterkühlten Körper hatte, hat es aber geschafft. Vom ersten Tag an hat er viel getrunken, viel geschnurrt und verlässlich seine Geschäftchen verrichtet … Aber auch er war gesundheitlich angeschlagen: eine Blasenentzündung machte ihm sehr zu schaffen. Unsere Kollegin behandelte ihn morgens und abends mit zwei kleinen Tropfen Antibiotikum und so hat er diese Entzündung gut überstanden.

Nuccio hat  - so klein er noch ist  - schon eine Familie gefunden: seine Finder wollen ihn adoptieren und ihm ein liebevolles Zuhause geben. Da unsere deutsche Kollegin wieder nach Hause abreisen musste, haben wir abgewogen, wo der kleine Kater am Besten betreut werden kann.

Alle Gegebenheiten in seiner neuen Familie passen gut und so ist Nuccio vor Kurzem schon dorthin umgezogen. Dort wird er verlässlich vom Adoptivvater alle 2 Stunden mit dem Fläschchen versorgt. Der Plan für die nächsten Wochen wird sein, dass er lernt, auch mal eine kleine Portion mit Wasser verdünntes Nassfutter zu fressen sobald die ersten Zähnchen da sind. Auch die Benutzung der Katzentoilette steht demnächst ‚auf dem Programm‘...

Unsere Kollegin, die Ersatzmutter war, und alle anderen Kollegen sagen von Herzen Danke an alle Spender, die unsere drei Kleinsten verlässlich unterstützt haben. Dank Ihrer Spenden haben wir wertvolle Kittenaufzuchtmilch und hochwertiges Kittenfutter einsetzen können und wenigstens den kleinen Nuccio retten können. So verabschieden wir unser weißes Trio als SOS-Katzen und werden immer Puntina und Bianca  im Herzen tragen, wenn wir neue Fotos von Nuccio aus seinem Zuhause erhalten.