Lucrezia

 


Steckbrief                           
 Geboren:  08.2019
 Geschlecht:  weiblich
 Rasse:  EKH
 Kastriert:  noch zu jung
 Geimpft:  ja
 Gechippt:  ja
 Katzenaids (FIV):  Test folgt
 Leukose (FeLV):  Test folgt
 Katzenverträglich:  ja
 Hundeverträglich:  denkbar
 Kinder:  denkbar
 Handicap:  nein
 Freigang:  ja             
 Aufenthaltsort  Kooperation Elena
 

 

Lucrezia und Ginevra - ohne unsere Hilfe wären sie verloren

Lucrezia und Ginevra wurden im August auf einer Kolonie im Süden Sardiniens geboren und halb verhungert ohne Mutter von unserer Kollegin gefunden.

Elena versorgte die Beiden umgehend und regelmäßig und Beide gewöhnten sich schnell an das Futter, das sie langsam wieder zu Kräften kommen ließ. Schnell war klar, dass Ginevra und Lucrezia für das Leben in der Kolonie nicht geeignet sind; durch ihr liebes Wesen wären sie dem täglichen Kampf um die Ressourcen einfach nicht gewachsen.

Eine Katze kann - wenn sie das entsprechende Wesen dazu hat - in einer Kolonie durchaus ein selbstbestimmtes und artgerechtes Leben führen und eine hohe Lebensqualität erreichen. Wenn Katzen, so wie diese beiden, nicht genügend Scheu und Misstrauen vor dem Menschen besitzen, wird ihr Schicksal leider von der Willkür des Menschen gelenkt.

Katzen, die so verschmust sind, so menschenbezogen und offen, werden oft mitgenommen, irgendwo anders ausgesetzt, werden zu Spielsachen für Kinder bis diese evtl. keine Lust mehr auf sie haben. Sie werden durch unzählige Hände gereicht, in unzählige Lebenssituationen gezwungen, sie sind draußen quasi Freiwild für die Willkür des Menschen und je lieber ein Tier ist, desto eher wird es Opfer.

Um all dies zu verhindern, hat Elena sie aus der Kolonie geholt und wir haben wir uns entschlossen, ihnen aufgrund ihres zutrauliches Wesens und ihrer absolut liebenswerten Art die Chance auf ein schönes Zuhause zu geben und stellen sie hier vor.

Sehen Sie hier ein kleines Video von den Beiden: https://respektiere.com/lucreziaundginevra

Unsere beiden lackschwarzen Mädels sind einfach nur bezaubernd und möchten gefallen; wir können sie uns sehr gut in einer Familie mit Kindern vorstellen, was aber kein Muss ist.

In Freiheit geboren, sollten sie sich jedoch auf jeden Fall nach einer angemessenen Eingewöhnungsphase wieder frischen Wind um ihre hübschen schwarzen Näschen wehen lassen dürfen.

Wer verliebt sich in die beiden Hübschen und schenkt ihnen ein lebenslanges liebevolles Zuhause? Sie reisen gechipt, geimpft und auf FIV und FELV getestet in ihr neues Zuhause.

 

Wir vermitteln bundesweit.

 


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.

E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können