Neu aufgenommene Hunde und Katzen, die nur mit unserer Hilfe eine Zukunft haben:

 


17.08.2019: Befreiung aus dem Canile Europa

 

Die Tiere aus dem Canile Europa wurden aufgrund der unhaltbaren Zustände beschlagnahmt und können nun endlich auch vermittelt werden. Unsere Kollegin hat daraufhin zwei dieser geschundenen Seelen zu sich nach Hause geholt und päppelt sie auf. Lulu ist schon 14 Jahre alt, und wir wissen nicht wie lange sie im Canile leben musste. Sie hat einige gesundheitliche Baustellen, da die tierärztliche Versorgung fehlte. Durch ihre Zahnprobleme und die Tatsache, dass es im Canile nur Trockenfutter gab, das sie kaum fressen kann, ist sie stark abgemagert. Barnie ist 8 Jahre alt und hat davon 6 Jahre im Canile verbracht. Auch er muss jetzt tierärztlich behandelt werden. Aber beide sind auf einem guten Weg. Lulu und Barnie sind voller Hoffnung, doch noch einmal ein schönes Zuhause kennenlernen und genießen zu dürfen.


 

01.08.2019: Wir sind überwältigt- die erste Hürde haben alle diese Kitten genommen

 

Dank Ihrer großartigen Hilfe haben alle Kitten jetzt einen Namen und die ersten Kitten sind auch schon online. Alle anderen werden in den nächsten Tagen folgen und ihre eigenen Vermittlungsseiten bekommen. Die Kitten sind geimpft, gechipt und ab der 15. Lebenswoche ausreisefertig.

Wenn Sie sich für eins oder vielleicht sogar mehrere Kitten interessieren, so gelangen Sie hier auf Ihre Vermittlungsseiten…..

 


 

19.07.2019: Vier Geschwister-gibt es Licht und Hoffnung für diese Vier und auch für alle anderen?

 

unsere vier schwarzen Geschwisterchen (Nera, Mela, Lucia und Mocca) wurden mutterseelenallein im Norden Sardiniens gefunden und waren wohl schon länger auf sich gestellt, was nicht ohne Folgen blieb. Zwei der bildhübschen Lackfellchen sind blind, die anderen Beiden können zumindest auf einem Auge sehen. Völlig verfloht, abgemagert und ohne ihre Mutter wurden sie glücklicherweise rechtzeitig von unserer Kollegin gefunden und konnten in die Obhut des Rifugios umziehen. Diese Kitten sind leider der traurige Alltag auf Sardinien. Trotz großer Erfolge durch unsere konsequenten Kastrationsaktionen aus Mitteln Ihrer Spenden werden immer wieder Kitten und nicht sterilisierte bzw. unkastrierte Katzen und Kater gefunden, die sich zudem fast immer in einem erbärmlichen Zustand befinden. Um diesem Elend wirkungsvoll begegnen zu können, benötigen wir weiterhin Ihre Hilfe; bitte unterstützen Sie uns weiterhin auf dem von uns eingeschlagenen Weg. Unsere vier Lackfellchen suchen nun schnellstmöglich ein zu Hause und Menschen, die bereit sind, die Verantwortung für sie ein Katzenleben lang zu übernehmen. Nera & Mela suchen ein Zuhause mit einem gesichertem Balkon bzw. gesichertem Freigang, damit sie trotz ihrer Blindheit auch das Gras unter ihren Pfötchen spüren bzw. sich den Wind um ihr Näschen wehen lassen können. Gern würden wir sie zusammen vermitteln, da sie sich gegenseitig Halt geben. Lucia (schwarz mit weißem Brustfleck) und Mocca sehen beide nur mit einem Auge und suchen ebenfalls ein Zuhause mit einem gesichertem Balkon bzw. gesichertem Freigang.

 



12.07.2019: Rosina – Lady in Red, findet sie ein Zuhause?

 

Unsere liebe Rosina wurde im Rifugio abgegeben, weil man einfach keine Zeit mehr für sie hatte und keine Lust mehr, sich verantwortungsvoll um sie zu kümmern. Sie war sehr vernachlässigt und wurde von unseren Kolleginnen erstmal aufgepäppelt und gepflegt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Unsere schöne ‚Lady in Red‘ ist ein echter Hingucker und als rote Katze schon ein wenig selten. Rosina ist einfach eine Traumkatze, sobald sie aufgetaut ist, sie ist sehr verschmust, verspielt und verträgt sich mittlerweile sehr gut mit den anderen Katzen im Park. Jetzt sucht sie ‚ihre Menschen‘, die ihr ein eigenes Zuhause geben und sie ein Katzenleben lang lieben und verwöhnen. Im neuen Zuhause sollte ein Artgenosse auf Rosina warten und sie möchte die Möglichkeit zum Freigang in einer verkehrsberuhigten Umgebung haben.


 


 

 09.07.2019: Giuliano – wie Sahne auf der Torte!

 

Das ist der Lieblingsausdruck seiner sardischen Pflegerin. Er soll den einmaligen Charakter von Giuliano beschreiben, er ist so zuckersüß, ein so spezieller Kater, liebevoll, vertrauensvoll, verschmust. Eine ganz andere Seite hat Giuliano aber auch noch, er ist ein absoluter Kämpfer! Giuliano hat – vielleicht bei einem Autounfall – ein massives Trauma an der Wirbelsäule erlitten. Als man ihn fand, zog er seine Hinterbeine nach, schien gelähmt. Martina Monte aus unserer Kooperation in Alghero hat Giuliano zum Glück nie aufgegeben. Als sie ihn das erste Mal sah, war es um sie geschehen und sie versprach Giuliano, nicht müde zu werden, ihm auf die Beine zu helfen, im wahrsten Sinne des Wortes. Hinter uns liegen nun Monate der Physiotherapie, Massagen und ganz viel Pflege und Liebe. Giuliano hat alles über sich ergehen lassen und nicht nur das, er hat fleißig mit gemacht , jede Bewegung, jeden Impuls aufgegriffen und ist nun wieder mobil und agil und selbständig auf vier Beinen unterwegs. Die abschließende Untersuchung der Neurologin lässt auf weitere Verbesserung der Mobilität hoffen, denn es sind keine irreparablen Schäden zu erkennen. Eine Schönheit ist und wird Giuliano nie mehr werden, seine Wirbelsäule zeigt deutlich die Krümmung und das erlittene Trauma, sein Gang ist wackelig aber desto mehr Muskeln Giuliano durch die Bewegung aufbauen wird, desto stabiler wird alles und schon heute ist er aktiv und selbständig unterwegs, zum Katzenklo, zum Futternapf.....


 

09.07.2019: Beddula – hübsche Glückskatze sucht liebevolles Zuhause für immer
 
 
 
Beddula wurde als Kitten in einem Karton vor das Rifugio gestellt. Völlig abgemagert und dehydriert und voller Parasiten wurde die arme Maus gerade noch rechtzeitig gefunden und liebevoll von den Kollegen im Rifugio aufgepäppelt. Nun ist unsere hübsche dreifarbige Glückskatze bereit für die Vermittlung. Sie ist ein sehr menschenbezogenes Kätzchen, das gut mit anderen Katzen verträglich ist. Beddula sucht ein Zuhause mit Freigang und einem weiteren altersgemäß passenden Artgenossen, mit dem sie spielen, toben und schmusen kann. Gern kann sie auch zu einer Familie mit Kindern.

 

 

09.07.2019: Freddy – seinem Blick kann man nicht widerstehen

 

Freddy wurde unserer Kollegin nachts einfach vor die Tür gestellt. Offensichtlich war er in seiner bisherigen Umgebung bzw. bei den Menschen dort nicht länger erwünscht und so entledigte man sich seiner kurzerhand. Versorgt hatte ihn schon länger niemand und wahrscheinlich hatte er noch nie eine richtiges Zuhause. So wissen wir auch nicht, was der arme Kerl mitgemacht hat; wir können es nur vermuten. Ein alter unversorgter Bruch ist die Ursache dafür, dass er sein linkes Hinterbein nicht vollständig aufsetzt. Wir haben dies sofort dem Tierarzt vorgestellt, der aber dazu rät, hier keine Korrektur vorzunehmen, zumal unser Freddy damit sehr gut und ohne Schmerzen klar kommt. Freddy ist ein aufgeweckter Jungkater, der mit seinem absolut einzigartigen Blick jeden in seinen Bann zieht. In der Katzengruppe verträgt er sich sehr gut mit seinen Artgenossen; bestimmt aber auch manchmal gern, wo es lang geht. Auch dem Menschen ist er sehr zugetan. Alles in allem ein absolut liebenswerter Jungspund, der nun sein eigenes Zuhause sucht. Dieses sollte gesicherten Freigang bieten können, da Freddy FELV positiv getestet wurde. Wer schenkt ihm sein Herz; er möchte so gern endlich ankommen dürfen. Freddy reist kastriert, geimpft und gechipt in sein neues Zuhause…


 

07.07.2019: Nada, Nudda & Nono- 3 Geschwister auf dem Weg in ein schönes Katzenleben

 

Nada (tricolor), Nudda (getigert) und ihr Bruder Nono (getigert mit weiß) wurden im Tierheim abgegeben. Stellvertretend für so viele Kitten sind sie unerwünscht; man entledigt sich ihrer einfach, ohne auch nur einen Augenblick nachzudenken. Nachzudenken z.B. über eine Kastration der eigenen Tiere, damit es nicht - wie auch dieses Jahr- zu dieser Vielzahl an unerwünschten Kitten kommt. Unser Kittentrio wurde im Rifugio entfloht, entwurmt und wird in Kürze geimpft. Alle drei sind völlig gesund, topfit und sollten schnellstmöglich in ein geeignetes Zuhause umziehen dürfen. Für alle drei ein gemeinsames Zuhause zu finden wäre traumhaft, unsere Süßen freuen sich aber auch über eine Vermittlung zu zweit bzw. jeweils zu einem altersgemäß passenden Artgenossen. Alle drei sind kittentypisch verspielt, sehr menschenbezogen und verschmust und sitzen auf ihren gepackten Katzenköfferchen.

Update 17.07.2019: Nudda hat ein Traumzuhause in Aussicht!

 


 

Falls Sie uns bei der Versorgung unserer Neuzugänge unterstützen möchten, Spenden Sie bitte unter dem Stichwort „Neue Chance“.


Auch das Füllen der  Futternäpfe unserer Schützlinge  in der arca sarda hilft uns bei der täglichen Futterversorgung. Hier gelangen Sie auf die Futternapfseite.

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „Neue Chance“* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch über PayPal unter dem Verwendungszweck „Neue Chance“* online spenden:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2020.

Wir und ganz besonders unsere neu aufgenommen Hunde und Katzen danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre liebevolle Unterstützung!

GRAZIE MILLE DI CUORE!