Neu aufgenommene Hunde und Katzen, die nur mit unserer Hilfe eine Zukunft haben:

 

 


 

14.03.2020: Lory blu und Miù Miù – zwei Kitten auf der Suche nach dem großen Glück

 

Die kleine weiß-schwarze Lory blu irrte als kleines und sehr krankes Kitten mutterseelenallein auf der Straße im Süden der Insel umher. Sie hatte das riesige Glück von unserer Kollegin Elena rechtzeitig gefunden zu werden und in ihre Obhut zu kommen. Hier wurde sie gefüttert, medizinisch versorgt und gesund gepflegt.

Fast gleichzeitig fand Elena den kleinen schwarzen Miù Miù auf einer der von ihr täglich betreuten Kolonien. Von seiner Mutter und seinen Geschwistern fehlte jede Spur und so nahm sie ihn mit, weil er andernfalls keine Überlebenschance gehabt hätte. Auch er hatte also riesiges Glück, dass er von Elena rechtzeitig gefunden wurde.

 


 

13.03.2020: Sandra & Raimondo – wie grausam können Menschen sein

 

Die beiden schwarz-weißen Mischlingswelpen (Sandra liegend und Raimondo gähnend) wurden, in einem sehr schlechten Zustand, an einer Müllabladestelle auf der Straße in S.Pantaleo gefunden. Scheinbar wurden sie dort einfach „entsorgt“, aber die beiden Welpen hatten einen guten Schutzengel. Nun befinden sie sich bei uns im Rifugio und bekommen dort alles was sie so dringend brauchen, medizinische Versorgung, Futter und ganz viel menschliche Zuneigung und Liebe.

 


 

13.03.2020: Carmelo – schwarze Schönheit mit magischen Augen

 

Auch Camelo kommt von der Tierschützerin Giuseppina, die durch ihren unerschütterbaren Einsatz vielen Hunden das Leben rettet. Da er trotz guten Appetit nicht zunehmen wollte, hat Giuseppina ihn an uns übergeben. Nun ist Camelo bei uns im Rifugio und zeigt sich als ein lieber aber noch etwas schüchternen Hund. Mit viel Ruhe und ohne Eile taut er aber auf und wird ganz anschmiegsam und genießt die Nähe des Menschen. Nun suchen wir für den schwarzen Rüden mit den wunderschönen, magischen grün-grauen Augen ein tolles Zuhause.

 


 

13.03.2020: Ballerino - ein traumhafter Charakter

 

Ballerino wurde von einer Deutschen Dame über mehrere Tage in Rena Majore gesehen und beobachtet. Nach einiger Zeit entschloss sie sich, ihn zu uns ins Rifugio zu bringen. Ballerino zeigt sich bei uns als ein absolut lieber Hund mit einem traumhaften Charakter, der Menschen gerne um sich hat und nicht wieder gehen lassen möchte.  Er „dockt“ regelrecht an einem an, um gestreichelt zu werden und endlich Aufmerksamkeit und Liebe zu bekommen. Ballerino ist ca. 1 Jahr alt und wartet sehnsüchtig auf „seine“ Menschen die ihm ein tolles Zuhause schenken…..

 


 

13.03.2020: Malena & Rocco – zwei wunderschöne Geschwister

 

Malena (mit Halsband) und Rocco sind zwei wunderschöne, weiss-getigerte ca. 1 Jahr alte Hunde- Geschwister, die von der Tierschützerin Guiseppina aus Aglientu aufgenommen und erstversorgt wurden. Beide Hunde haben einen sehr lieben Charakter und lieben den Menschen. Auch wenn man es kaum glauben mag, aber die Beiden sind tatsächlich Geschwister von Greta und Grappa. Unterschiedlicher können Geschwister wohl nicht aussehen. Guiseppina  hat mittlerweile so viele Hunde zu versorgen, dass sie an ihre Grenzen stößt. Hier versuchen wir natürlich weitestgehend zu unterstützen. Malena und Rocco sind nun auch ins Rifugio umgesetzt worden und haben nun die Chance in ein tolles unbeschwertes Leben zu starten und suchen dafür nur noch ihren passenden Menschen….

 


 

13.03.2020: Salvo Toscano - so ängstlich und so lieb

 

Salvo Toscano ist ein sehr ängstlicher 9 jähriger Deutscher Kurzhaar der bis jetzt im Canile Europa gelebt hat. Wir wissen nicht was er in seinen 9 Jahren alles erleben musste, aber jetzt soll es besser werden, das haben wir ihm versprochen. Seine goldgelbgrünen Augen schauen so traurig und hoffnungslos in unsere Welt und das zerreißt uns fast das Herz. Obwohl er solche Angst hat, ist er dennoch eine Seele von Hund, einfach nur lieb. Für Salvo Toscano suchen wir ein Zuhause, dass ihm die Liebe, Zeit und Geduld  schenkt,  die er so dringt braucht.

 


 

01.03.2020: Ninni - sie sollte entsorgt werden


Ninni ist eine von den vielen Jagdhunden, die lt. Besitzer nicht "gut genug" für die Jagd sind. Da Ninni für den Jäger "unbrauchbar" ist, sollte sie getötet werden. Sie konnte durch unsere Kollegin gerettet werden und ist im Rifugio in Sicherheit. Ninni ist eine schüchterne Hundedame, die nun  ein liebevolles Zuhause sucht.

 


 

07.02.2020: Marcella und ihre Welpen


Unsere Hundemama Marcella ist eine wunderhübsche schwarz-weisse ca. fünf-jährige Mischlingshündin, die mit ihren Welpen von einer sardischen Tierschützerin endlich aus den erbarmungslosen Händen der Jäger gerettet werden konnten. Die Hündin Marcella war durch ihre zahlreichen Schwangerschaften bei der Tierschützerin schon des Öfteren aufgefallen, jedoch war es ihr bis zu diesem Zeitpunkt nicht möglich gewesen sie von dort heraus zu holen. Erst als sie jetzt wieder Welpen inmitten von Gebüsch in der Nähe von Aglientu zur Welt gebracht hatte, konnte sie gesichert werden.

 


 

Falls Sie uns bei der Versorgung unserer Neuzugänge unterstützen möchten, Spenden Sie bitte unter dem Stichwort „Neue Chance“.


Auch das Füllen der  Futternäpfe unserer Schützlinge  in der arca sarda hilft uns bei der täglichen Futterversorgung. Hier gelangen Sie auf die Futternapfseite.

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „Neue Chance“* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch über PayPal unter dem Verwendungszweck „Neue Chance“* online spenden:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2021.

Wir und ganz besonders unsere neu aufgenommen Hunde und Katzen danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre liebevolle Unterstützung!

GRAZIE MILLE DI CUORE!