Emilio (11.10.2014)

 

Emilio ist in ein super Zuhause nach Groß Elbe gezogen, wo ein großes Haus mit Garten, ein Hundemädchen, Katzen und zwei Shetlandpony’s auf ihn warten.

 

Lesen hier die erste Rückmeldung von Emilio (jetzt Dobby) aus seinem neuen Zuhause: 

Sooo, nun ist es an der Zeit euch beiden mal zu berichten, wie es mir in meiner neuen Familie gefällt:

Hier ist immer richtig was los, schon alleine durch meine 5 tierischen Mitbewohner. Der Kater, der hier wohnt, fand mich anfänglich etwas unheimlich und hat sich immer angeschlichen und an mir geschnuppert, das war vielleicht unheimlich - schließlich ist der genauso groß wie ich, aber inzwischen ist der echt klasse und ich habe kapiert das der gaaar nix tut. Die Katze hat mir (und ich ihr) sofort sehr gut gefallen. Jaaa und dann ist da ja auch noch die liebe große Hundedame, mit der hab ich mich von anfang an ganz super verstanden und wenn ich mal etwas Schiss hatte oder habe so vor ungewohnten Sachen (z.b. gibt´s hier gaaaanz große Trecker und die sind ja sooo laut), dann beschützt sie mich immer und zeigt mir, dass ich gar keine Angst haben muss, eine tolle Sache ist das. Die kleinen Ponys hier finde ich auch richtig toll und interessant und Angst braucht man bei denen auch nicht haben, habe ich festgestellt.

Ach ja und dann sind da ja noch meine 2 neuen Dosenöffner, die sind richtig cool, gehen voll gut auf mich ein und ich darf sie überall hin begleiten - voll klasse. Die vertrauen mir schon richtig gut und ich darf schon ohne Leine in der Feldmark laufen und mit den anderen Hunden, die wir treffen, spielen und die Gegend erkunden und wenn Herrchen oder Frauchen rufen, dann rase ich wie der Wind hinter den beiden her, schließlich möchte man ja nicht den Anschluß verpassen.

Und die üben auch ganz viel mit mir, sowas wie sitz, platz und vernünftig an der Leine gehen und sowas, aber sie sagen das ich das super klasse mache und total schlau bin und sind immer total begeistert und freuen sich, wenn ich was richtig mache - das motiviert mich sehr, schließlich will man den beiden ja auch gefallen, nicht wahr?!

Ich habe auch festgestellt, das ausser dem Hundespielzeug auch tolle andere Sachen zum spielen da sind, z.b. frisch gewaschene Socken oder die Waschmittelkugel oder der kleine Mülleimer - die klaue ich immer von dem Ort wo sie sind und bringe sie meinem neuen Frauchen, um ihr im Haushalt zu helfen.


Bis bald mal wieder,

Eeuer Dobby (der neue Name gefällt mir richtig gut und ich höre sehr gut auf ihn)

 



P.s. Das mit dem Fotografieren muss Frauchen wohl noch etwas üben..