Bimbo (Bolle)

Für meinen Bolle,


du und Marino, ihr beiden ward die letzten Sarden, die an meiner Seite lebten. Marino war dein absoluter Kumpel, ihn liebtest du über alles, spieltest immer "Krankenschwester" bei ihm, wenn er ein Wehwechen hatte. So wie einst bei Lucia, die auch an meiner Seite lebte.


Du warst ein ganz besonderer Kumpel für mich. Als ich dich im Mai 2009 persönlich kennenlernte, erlebte ich einen oberscheuen Rüden, der keine Menschen kannte und auch gerne auf andere Vierbeiner verzichtet hätte. Leider warst du nur 24 Stunden da, dann verschwandest du in Hektik von unserem Grundstück. In den 9 1/2 Wochen, in denen ich dich voller Panik suchte, durchlebte ich schlimme Zeiten, auch wenn ich wusste, dass du dich in der Nähe von Marburg aufhieltest. Und das Wunder geschah: Zwei Tage vor Organversagen durfte ich dich wieder nach beherztem Einfangen in die Arme schließen.


Von da an wichst du mir nicht mehr von der Seite. Obertreu lebtest du fünf Jahre bei mir. Du wirktest immer wie ein erhabener, aber zerstreuter Professor, der seine Brille suchte, die ihm aber auf der Nase hing (sinnbildlich gesehen). Du erlebtest Einzüge und Heimgänge anderer über die Regenbogenbrücke, weil ich auch Gnadenbrothunde bei mir aufnehme.


Deine letzte tolle Freundin war Mila. Jeden Morgen habt ihr euch mit Küsschen begrüßt, und du durftest sogar neben und mit ihr im Körbchen kuscheln. Es war eine tiefe Freundschaft zwischen euch beiden.


Das Alter forderte zuletzt seinen Preis. Zum einen war da eine Demenz, aber auch der Bewegungsapparat machte nicht mehr mit. Diesem allen versuchte ich noch entgegenzuwirken. Aber irgend etwas in deinem Kopf, d.h. dem Gehirn lief schief, konnte nicht mehr koodinieren, du schafftest keinen Schritt mehr, brachst zusammen, erkanntest mich nicht mehr zum Teil, machtest zu mir "Schnapp die Schildkröte" und warst auch sonst mehr als nur schräg. Es wurde vermutet, dass sich im Kopf vielleicht ein Tumor befand. Geschätzt wurdest du zurletzt auf etwa 17 Jahre. Und so ließ ich dich ziehen, auch wenn es furchtbar wehtat...


Auch dich liebe ich über alles, lieber Bolle, das Band der Liebe bleibt auch über den Tod hinaus erhalten....


Eines Tages sehen auch wir uns wieder. Ich danke RespekTiere, dass er an meiner Seite sein durfte.


In tiefer Liebe, dein Frauchen Judith