Betta (01.03.2014)

Liebe Betta,
noch ein einziges Mal muss ich Deinen alten Namen erwähnen, denn unter diesem Namen lernten wir Dich im Oktober 2012 kennen und dieser Name gehörte zu Deinem damaligen unglücklichem Leben – ein Leben mit Schmerzen und ein Leben als rangniedrigster Hund im Gehege 16. Dein Anblick hat mich damals sehr bewegt und ich konnte Dich nicht mehr aus meinem Kopf verdrängen.
Das alles ist heute schon lange Vergangenheit und mit dem Einzug auf Deine Pflegestelle wurde auch Dein Name in Bella geändert. Es folgten die ersten medizinischen Untersuchungen und es wurden Strategien entwickelt, Deine durch die Hüftgelenksdysplasie bedingten Schmerzen zu lindern. Gezielter Muskelaufbau war die erste Maßnahme. Schon bald konnten wir und die PS sehen, wie es dir täglich besser ging. Auch die psychische Entwicklung war nur positiv. Du und Deine Freundin Shiva sind sich nicht nur optisch ähnlich, sondern auch ein Herz und eine Seele geworden. Vieles hast du auch gelernt und aktuell lernst Du „mantrailen“. Es macht Dir riesig Spaß.
Als ich Dich im August 2013 besuchte war für mich klar, dass Eure „Dreier-Lebensgemeinschaft" bestehend aus Deinem Pflegefrauchen, Shiva und Dir nicht mehr getrennt werden sollte…Ihr seid ein Dream-Team! Powerfrauen -alle drei !
Für mich ist Dein happy end - liebe Bella – ein wahr gewordener Traum und weil wir uns alle freundschaftlich so gut verstehen, bleibe auch ich an Deiner Seite als Deine Patentante!
Ich danke meiner Namensvetterin Claudia für ihre Entscheidung, Bella  ein „Dauerwohnrecht“ zu gewähren. Vieles könnte noch geschrieben werden; wir lassen lieber die schönen Bilder von Bella sprechen.
Bella lebt nun seit dem 01.03.2014 fest in Nürnberg.