Aktuelle Spendenaufrufe
Einleitung

Liebe Freunde von respekTiere e. V.!

Als "Stammgast" unserer Homepage wissen Sie, dass wir regelmäßig Spenden für tierische Notfälle und Tierschutz-Projekte sammeln. Damit Sie als Leser und Unterstützer unsere vielfältigen Spendengesuche optimal einsehen können, haben wir diese Spenden-Rubrik eingerichtet. In dieser Rubrik erfahren Sie, welche Aktionen aktuell sind und welche Hilfsgesuche noch dringend Unterstützung benötigen.

Wenn Sie unsere verschiedenen Projekte und Notfälle unterstützen möchten, spenden Sie auf unser Konto:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33    
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

Bitte vergessen Sie nicht das Stichwort des jeweiligen Spendenaufrufes im Verwendungszweck anzugeben oder nutzen Sie unser Spendenformular.

Noch einfacher geht es über unser PayPal-Konto. Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar.

Herzlichen Dank – Grazie mille! - das Team von respekTiere e. V.

Hier geht es zur Liste von aktuellen Spendeneingängen aus 2014.

Hier geht es zur Liste von aktuellen Spendeneingängen aus 2015.

Hier geht es zur Liste von aktuellen Spendeneingängen aus 2016.

Hier geht es zur Liste von aktuellen Spendeneingängen aus 2017.

 

Aktuelle Spendenaufrufe:

 
SOS LIEVRÈ - wieder einmal ein menschliches Armutszeugnis!

Image

Der Mensch scheint Weltmeister darin zu sein, die Augen zu verschließen, allem voran vor tierischem Elend. Unsere Kollegin aus Sassari hat die junge Katze, der sie den Namen Lievrè gegeben hat, nachts von der Straße aufgelesen.

Lievrè wäre sonst sicherlich überfahren worden. Das ca. 5 Monate alte Katzenmädchen war halb verhungert und total mitgenommen, sie konnte kaum fressen und kaum Luft holen. Ein trauriges Häufchen Elend bestehend nur noch Haut und Knochen.

Rossella hat Lievrè sofort in die Tierklinik gebracht, damit dieses kleine Wesen umgehend medizinisch versorgt werden konnte. Der Verdacht auf Lungenwürmer und eines Nichtfunktionierenden Lungenflügels oder gar noch schlimmeres stand im Raum.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
SOS COUPÈ - dem sicherenTod entkommen!

Image

Das erst 1 Jahre alte, schwarze Hundemädchen Coupè wurde von unserer Kooperations Partnerin Rossella bei der abendlichen Fütterung ihrer Katzenkolonien zufällig entdeckt. Zwei Augen starrten verängstigt, misstrauisch und hungrig aus der Dunkelheit. Mit Geduld und sanftem Zureden konnte die kleine Hündin aus dem Gebüsch gelockt und vorsichtig ins Auto gebracht werden.

Dort offenbarte sich das Ausmaß einer ganz furchtbaren Verletzung. Coupè hatte eine riesig große, frische Kopfwunde, die von nichts anderem als von mehrfachen, gewaltsamen und gezielten Schlägen auf den Kopf stammen konnte. Irgendjemand hatte wohl versucht, Coupè skrupellos totzuschlagen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Müll an der Costa Smeralda „SOLO UMIDO“ ...

Image

Müll an der Costa Smeralda „SOLO UMIDO“, gehört der Kater auch dazu?

Die Mülltrennung muss in Italien mit großer Präzision durchgeführt werden. In Müllcontainer mit der Aufschrift „solo umido“ gehört Biomüll, Essensreste, Kaffeesatz, Teebeutel, kompostierbares Plastik … und anscheinend auch eine sterbende Katze.

Ein Foto, welches trauriger aber deutlicher nicht zeigen könnte, wie nahe an der Costa Smeralda Luxus und Leid beieinander liegen. Wie weit die menschliche Zivilisation von Empathie und Verantwortung entfernt sein kann. Dieser sterbende Kater wurde von einer Urlauberin per email gemeldet.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Die Katzen von La Maddalena brauchen Ihre Hilfe!

Image

Im vergangenen Jahr wurden Silvanas Kräfte und finanzielle Mittel durch die völlig verwahrloste Colonia Ecologica sehr strapaziert. Dieses Jahr sind bis jetzt solche großen Katastrophen ausgeblieben und doch ist Silvanas Jahresbudget bereits fast aufgebraucht.

Es gab im ersten Halbjahr „nur“ kleine Katastrophen, den normalen Tierschutz-Alltag, mit der Behandlung von den üblichen Verletzungen und kleineren Erkrankungen. Dazu kamen dann noch zwei größere Zahn-OPs und eine Intensiv-Behandlung, die Silvanas Budget gesprengt haben.

Lesen Sie hier von den letzten 3 Notfällen diesen Jahres - von Sylvestro, Garfield und Biondino. Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
LILLY - eine schneeweiße Schönheit kämpft gegen den Krebs!

Image

Lilly haben wir im Mai 2014 aus einem Haushalt einer bekannten Katzenhalterin übernommen, da die Frau erkrankte und die vielen Katzen auf Ihrem riesengroßen Grundstück nicht mehr versorgen konnte und ihre Familie sich weigerte, die Katzen zu versorgen. So erklärten wir uns bereit, Lilly in unsere Obhut zu nehmen.

Drei Jahre lang saß die wunderschöne, schneeweiße Lilly bei uns im Rifugio im Katzenpark für FIV- und FeLV-positive Katzen. Leider hat sie sich nie richtig an die anderen Katzen gewöhnen können, sonderte sich immer etwas ab und ging ihre eigenen Wege. Nur zur Fütterungszeit, kam sie genau wie alle anderen an und versuchte, jede noch so kleine Streicheleinheit zu erhaschen. Lilly bekam ihren Napf immer separat von den anderen serviert, da sie sich nicht traute, zur Gemeinschaftsfutterstelle zu gehen und dort zu fressen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Elena - Eine erschütternde Prognose ...

So große Hoffnung hatten wir für unsere SOS-Katze Elena, umso größer ist unsere Traurigkeit heute. Elena wurde Anfang Juli von zwei Touristen gefunden, die sie in unser Rifugio brachten. Ihr fehlt ein Teil der Zunge und wir gingen davon aus, dass der Grund hierfür die auf Sardinien lebenden giftigen Prozessionsraupe war.

Eingehende Untersuchungen und die Entnahme einer Gewebeprobe zeigen jetzt leider ein anderes Bild.  Es handelt sich um einen bösartigen Tumor.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
POLDO - das Leben schreibt seine eigenen Gesetze …

Image

Vor einiger Zeit hatten wir über den wunderschönen Kater Poldo, seine Mama und die Tragik seines Schicksals berichtet.

Eine konservative Behandlung seines bösartigen Tumors im linken Öhrchen ist leider nicht mehr möglich, so dass Poldo von den Tierärzten lediglich palliativ begleitet und ihm mit einer geeigneten Schmerztherapie das Leben erträglicher gemacht werden kann.

Er bekommt täglich ½ Tablette Cortison, Prednisolon 5 mg,  ins Fressen und für sein schwaches Herz täglich ¼ Tablette des Herzmedikamentes Atenolol 25 mg.

Gleichzeitig muss bei Poldo wegen seiner Diabetes-Erkrankung zweimal täglich, morgens und abends, Blutzucker gemessen und Insulin gespritzt werden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
SMIGOL - Kleiner Mann, große Schritte!

Image

Vor etwas über einem Monat berichteten wir von Smigol, dem Hund, der nachts über den Zaun eines Grundstückes geworfen wurde, das einem Ehepaar mit 9 Hunden und 15 Katzen gehörte. Smigol war in einem erbärmlichen Zustand. Er war unterernährt und wies an drei Beinen mehrfache Brüche auf.

Ihre Anteilnahme an diesem Hundeschicksal war riesig, dafür an dieser Stelle schon einmal unseren großen Dank!

Mittlerweile hat sich für den kleinen Kerl viel getan. Es fand sich eine unglaublich versierte Pflegestelle in Deutschland, wie sie besser nicht sein könnte. Der Name Smigol war schnell in Teddy geändert, so dass er sein altes Leben gänzlich hinter sich lassen konnte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
TREMOLINA - sucht ein Zuhause und benötigt ihre Hilfe!

Image

Seit Beginn des Jahres haben wir die Hündin Tremolina in unseren Händen. Eine Hündin, die sowohl physisch als auch psychisch ein Wrack war. Misshandlungen haben ihr das Vertrauen zum Menschen und ihre Mobilität in den hinteren Gliedmaßen genommen.

Laut der sardischen Tierärzte sind die körperlichen Schäden irreversibel, die psychischen hat unsere Kollegin Rossella, bei der Tremolina nun aktuell untergebracht ist, weitgehend geheilt. Aus der zitternden Tremolina (tremare=zittern) ist eine lebenslustige und verschmuste Hündin geworden.

Auf Sardinien hat sie bereits einen Rollwagen bekommen und mit Physiotherapie begonnen. Der Rollwagen ist eine Leihgabe und ist nicht perfekt für die kleine, die Physiotherapie wird nach Einarbeitung durch eine Therapeutin nun von Rossella Zuhause fortgeführt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Mietta - der erste Schritt in Deine Zukunft ist getan ... - Update 31.03.2017

Image

Unsere kleine Mietta hatte riesengroßes Glück, eine ganz hervorragende und hochqualifizierte Pflegestelle in Deutschland hat sich bei uns gemeldet, um die kleine Maus aufzunehmen.  So flog Mietta am 29.01.2017 nach Deutschland und wurde am Flughafen in München schon sehnsüchtig erwartet und liebevoll in die Arme geschlossen.

Mietta wurde umgehend in einer Spezialtierklinik vorgestellt und unsere schlimmsten Befürchtungen leider bestätigt: die Diagnose lautete beidseitige Hüftgelenksdysplasie und schmerzhafte Cocarthrose.

Alle notwendigen Untersuchungen wurden zeitnah durchgeführt und am 15.02.2017 wurde in einer aufwendigen Operation das rechte Hüftgelenk durch eine zementlose Titanendoprothese ersetzt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …