Newsarchiv
09.01.2019 - Eine ganze Familie an Weihnachten zerstört!

Image

Durch die unglaubliche Gewalt ihres Ehemannes kam eine Frau und Mutter in Alghero auf Sardinien an Weihnachten ums Leben. Zurück bleiben zwei Kinder und drei Kater sowie die grenzenlose Fassungslosigkeit darüber, wozu Menschen leider fähig sind.

Unser großes Mitgefühl gilt den Kindern, die derzeit professionelle Hilfe erhalten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
07.01.2019 - Zampy - unser kleiner geliebter Buddha ...

Image

Zampy - unser kleiner geliebter Buddha hat uns für immer verlassen ...

Anfang des Jahres wurde bei Zampy die Autoimmunerkrankung Forl diagnostiziert. Die Entzündungen an den Zähnen und in der Mundhöhlenschleimhaut waren schon so extrem ausgeprägt, dass er alle drei Wochen Antibiotika- und Cortionspritzen bekommen musste.

Doch die Therapie schlug nicht an, im Gegenteil, die Erkrankung schritt rasant fort. Die Ärzte rieten als einzige Möglichkeit dazu, alle Zähne ziehen zu lassen, aber unser kleiner tapferer Kämpfer hat sich von dieser heftigen OP nicht mehr erholt. Nicht nur die Zähne und Zahnwurzeln waren von dieser entsetzlichen Krankheit betroffen, nein auch der Kieferknochen war schon befallen und in Auflösung begriffen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Frohes Neues Jahr!!

Image

Wir möchten uns für alle guten Wünsche, die Hilfe und Unterstützung und für die kleinen und großen Spenden im alten Jahr bei Ihnen ganz herzlich bedanken!

Es ist gut zu wissen, dass Sie alle an unserer und der Seite der Hunde und Katzen stehen! Zusammen können wir so viel bewegen!

Wir wünschen allen von Herzen alles Gute im Neuen Jahr! Gemeinsam können wir auch 2019 wieder viel für die Tiere erreichen!

Grazie a tutti e buon anno!

Euer Team von respekTiere e.V.

 
03.01.2019 - Update - Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum ...

(Mit "klick" auf das Bild kommen Sie zur Übersicht des Rifugios und es geht zur Spendenübersicht.)

Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum ... wie schön alles leuchtet!

Weihnachten ist vorbei und was war das für ein schönes Fest für alle Hunde und Katzen in unserem Rifugio auf Sardinien.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
28.12.2018 - Futter statt Böller ...

Image

Auch in diesem Jahr werden vorausichtlich wieder alleine in Deutschland rund 130 Millionen Euro für Raketen und Knaller ausgebeben. Eine unvorstellbare Summe, für die man viel Gutes tun könnte. Für Mensch und Tiere! An Silvester werden wieder unzählige Raketen den Nachthimmel erleuchten, ohrenbetäubenden Lärm erzeugen und die Luft verqualmen.

Spenden Sie doch stattdessen Futter oder auch Zubehör aus unserem Wunschzettel. Mit jeder Dose und jeder Packung Futter sichern Sie das Leben unserer Schützlinge, jedes Wunschzettel-Zubehör ermöglicht ihnen ein würdiges Leben im Rifugio oder den Weg ins neue Zuhause.

Leider reichen die Bestellungen bei weitem nicht für alle Rifugio-Bewohner. Die allermeisten sind bis jetzt leer ausgegangen und müssen zuschauen.

Unsere Wunschzettelaktion geht in die letzte Runde. Noch bis 06.01.2017 können Sie unseren Schützlingen Futter oder Zubehör schenken. Bitte helfen Sie uns!

Vielen herzlichen Dank im Namen der Hunde und Katzen! Grazie a tutti e buon anno!

 
27.12.2018 - Update - Wunschzettel 2018 - Die ersten Pakete ...

Image

Rechtzeitig zu Weihnachten kamen im Rifugio die ersten Pakete an, erste glückliche Tier-Gesichter! Bisher wurden Kuschelhöhlen und –decken, Spielzeug und einiges an Zubehör, außerdem rund 250 kg Futter, auch Diätfutter, in die Weihnachtspakete gepackt. Der glücklichste Kater im Rifugio ist zur Zeit Aglientu, der stolzer „Eigenheimbesitzer“ wurde.

Aber viele unserer knapp 100 Schützlinge sind noch leer ausgegangen. Bitte denken Sie zwischen den Jahren auch an unser Rifugio, schicken Sie ein kleines bisschen Freude dorthin. Unsere Wunschzettelaktion läuft noch bis 06.01.2019.

Bitte helfen Sie mit, das Leben für unsere Rifugio-Bewohner und die Kolonie-Katzen lebenswerter und fröhlicher zu machen!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Der respekTiere Wandkalender für 2019 ist leider ausverkauft!

Image

Der neue respekTiere Wandkalender für 2019 ist leider ausverkauft!

Rechtzeitig zum Jahreswechsel ging der letzte Kalender aus der 2. Auflage in die Post. Wir wünschen allen Käuferinnen und Käufern das ganze Jahr über viel Freude mit dem Kalender und bedanken uns ganz herzlich für den Kauf. Der Erlös kommt zu 100 % unseren Tieren im Rifugio zugute.

Vielen herzlichen Dank!

Euer Team von respekTiere e.V.

 
16.12.2018 - Hurra, wir durften alle ausreisen ...

Image

Hurra, wir durften alle am Wochenende ausreisen!

Wir sind überwältigt und unheimlich glücklich, denn viele liebe Weihnachtsengel haben uns geholfen, einem großen Teil unserer Schützlinge ein wunderbares Weihnachtsgeschenk zu bescheren:

Ein warmes Körbchen mit liebem Familienanschluss!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
30.11.2018 - Eine ganz besondere Spende ...

Image

... hat Petra Sch. unseren Rifugio-Katzen beschert. Sie hat unermüdlich gesammelt - nicht nur jede Menge feines Futter sondern auch viel Zubehör, darunter Kuschelhöhlen, Spielzeug, sogar ein Outdoorhäuschen und ein Kratzbaum.

Am Ende ging eine ganze Palette per Spedition auf die Reise nach Sardinien. Im Rifugio war die Freude riesengroß, als die ganzen Herrlichkeiten ausgepackt wurden.

Ein ganz herzliches Dankeschön im Namen des ganzen Teams und vor allem im Namen unserer Rifugio-Katzen für die wundervolle Spende!!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
23.11.2018 - Cucumiao - Dringend ein Zuhause gesucht ...

Image

Hallo ich bin Cucumiao. Mein Name bedeutet auf Sardinien Eule. Ich bin auf Sardinien am 12.03.2010 geboren. Mein Leben habe ich als Jagdhund gefristet, auf Sardinien keine schöne Sache:

Untergebracht in einem kleinen verschlag musste ich hungern, damit ich ausgehungert auch jagen ging. Ich habe mich am Pfötchen verletzt und bin ja auch nicht mehr der jüngste, so hat der Jäger mich dann einfach ausgesetzt.

Im strömenden Regen humpelte ich auf 3 Beinen die Straße entlang, als mich eine liebe Sardin fand und ins Tierheim von RespekTiere brachte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
21.11.2018 - Fragola - blind, alt und ausgesetzt ...

Image

Unser Präventionsprojekt auf La Maddalena war in diesem Jahr nicht nur arbeits- sondern auch kostenintensiv. Neben den üblichen Kosten für die Kastrationen haben vor allem viele Notfälle und die teils langwierigen Therapien beim Tierarzt das Budget gesprengt.

Einen dieser Notfälle möchten wir hier als Paten-Tier vorstellen. Die Kleine heißt FRAGOLA, wie Erdbeere :-) Fragola ist eine alte, blinde Tricolor-Katze, eine Glückskatze. Nun ja, sie selbst hatte kein Glück :-( Ihr Zustand war erschreckend, als sie in der  Altstadt von La Maddalena aufgefunden wurde. Wir waren nicht sicher, ob sie überleben würde.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
14.11.2018 - Kira - ein Leben auf der Terrasse (nur) auf der Terrasse!

Image

Der Fantasie des Menschen sind anscheinend keine Grenzen gesetzt, zumindest wenn es darum geht, wie "man" einen Hund halten könnte. Bei Kira sah das so aus und zwar ein ganzes Jahr, ein trostloses und schutzloses Leben.

Tagsüber eingesperrt bzw. ausgesperrt auf einer Terrasse, allen Witterungen schutzlos ausgesetzt, bei gleißender Sonne, bei strömendem Regen.  Nachts vor der Haustüre, auf sich alleine gestellt.

Eine Tierärztin hat von dieser schlimmen Haltung erfahren und die Menschen überzeugt, Kira freizugeben. Kira ist nun in einer privaten Auffangstation auf Sardinien untergebracht und stellt sich als kleines "Juwel" heraus.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
12.11.2018 - Sardinien, Urlauber und Tierelend!

Image

Wie hängen diese drei Dinge zusammen? Sardinien ist eine der beliebtesten Mittelmeerinseln, jährlich verbringen mehrere tausend Touristen ihren Urlaub dort und haben natürlich Kontakt mit Tierelend.

Manche sehen weg, manche übernehmen Verantwortung. Diesen Menschen möchten wir hier von Herzen danken, für ihre Empathie, für ihr Engagement.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
09.11.2018 - SOS Solone!

Image

Er ist angefahren worden und wurde hilflos zurückgelassen. Seine schlimmen Verletzungen haben es ihm nicht erlaubt, sich in Sicherzeit zu bringen, so wurde er am Straßenrand gefunden, wo alles passiert war.

Zwei tierliebe Sardinnen haben sich an unsere Kooperationspartnerin in Calangianus gewandt und um Hilfe gebeten. Giovannamaria hat sofort organisiert, dass der schwer verletzte Kater zum Tierarzt gebracht wird.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.11.2018 - Futternot im Rifugio! Grazie mille!

Image

Unsere Bitte um Futter vom 12.10.2018 hat viele Menschen erreicht.

Insgesamt wurden in den letzten Wochen unglaubliche 657 kg Futter in unser Rifugio geschickt! Unsere ständig hungrigen Kitten haben leckeres, hochwertiges Spezialfutter bekommen und die Senioren- und Parkkatzen sind mit feinem Futter versorgt, mit dem auch die Handicap-Katzen zurechtkommen.

Wir danken allen Spendern von ganzem Herzen im Namen unserer großen und kleinen Samtpfoten für die großartige Hilfe!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
02.11.2018 - Ray - zwei Augen, die nichts sehen können ...

Image

Ray - zwei Augen, die nichts sehen können, hilflos am Straßenrand!

Am Straßenrand einen Welpen auszusetzen ist schon schlimm genug. Aber wie unbarmherzig muss ein Mensch sein, einen blinden Welpen am Straßenrand zurück zu lassen, wissend, dass er hier keinerlei Chance auf Überleben hat.

Dieser Welpe ist gefunden und glücklicherweise zu uns ins Rifugio gebracht worden. Ein kleiner Welpe, der völlig verunsichert war, da er nicht sehen konnte und dem die fremde Umgebung unheimlich war. Vermutlich hat er sein Augenlicht aufgrund einer alten, nicht behandelten Infektion im frühesten Welpenalter verloren.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.10.2018 - LILLY - Kleine Kämpferin!

Image

Lilly haben wir im Mai 2014 aus einem Haushalt einer bekannten Katzenhalterin übernommen, da die Frau erkrankte und die vielen Katzen auf Ihrem riesengroßen Grundstück nicht mehr versorgen konnte und ihre Familie sich weigerte, die Katzen zu versorgen. So erklärten wir uns bereit, Lilly in unsere Obhut zu nehmen.

Drei Jahre lang saß die wunderschöne, schneeweiße Lilly bei uns im Rifugio im Katzenpark für FIV- und FeLV-positive Katzen. Im Laufe dieser Zeit stellten wir bei unseren täglichen medizinischen Kontrollen fest, dass sich auf Lillys Nase und auch zwischen der Nase und den Augen besorgniserregende Hautveränderungen gebildet hatten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
26.10.2018 - Der Mensch - ein „Kampfhund“ ...

Image

Wir erzählen hier den Leidensweg eines Hundes, eines fühlenden Lebewesens, welches im Körper eines sogenannten Kampfundes steckt, dabei eine sanfte Seele besitzt und derart misshandelt wurde, dass er fast gestorben wäre.

Er wurde vom sogenannten zivilisierten Mensch misshandelt. Hier entsteht nun die Frage, wer von beiden der wirklich gefährliche Kampfhund ist? Durch Meldungen wurden wir auf den Hund, dem wir absichtlich keinen Namen geben, aufmerksam.

Wir erfuhren von seiner Leidensgeschichte, der Aggression, die ihm regelmäßig begegnet und zu unkontrollierten Prügelattacken führt. Anscheinend wurde er vor diesen Prügelattacken immer fixiert, damit er sich nicht wehren kann ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.10.2018 - Geldspende - Leben retten, Verantwortung übernehmen ...

Image

Geldspende – Leben retten, Verantwortung übernehmen, Menschlichkeit leben!

Wir sehen im sardischen Tierschutz 365 Tage im Jahr Umstände, die unser Handeln erfordern und die gleichermaßen Geld kosten. Obwohl wir „ganz nah dran“ sind und sehen, wieviel Leid es gibt, fällt es uns immer noch schwer, um Geld zu bitten.

Dennoch ist es der einzige Weg, Leid zu lindern. Der Mensch, die Natur, die Umstände …. viele Gründe sind dafür verantwortlich, dass es Hunden und Katzen auf Sardinien schlecht geht und erfordern unser eingreifen ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
22.10.2018 - 25 spanische Katzen verlieren ihre Heimat!

Image

Spanien – das ist weit weg von Sardinien und weit weg von unserem Rifugio, aber es ist ein Schicksal, das nahe geht. Es geht um Gila, eine engagierte deutsche Frau, die in Spanien seit Jahren eine private Auffangstation führt, die nur für ihre Katzen lebt. Durch eine schwere Erkrankung ist sie nicht mehr in der Lage, sich um ihre Lieblinge zu kümmern. Das kleine deutsche Team arbeitet nun fieberhaft, um alle Katzen nach Deutschland zu holen. Es ist ein verzweifelter Wettlauf mit der Zeit.

Wir können nicht überall helfen, aber wir können dem Team um Gila hier eine Stimme und eine Chance auf Hilfe geben. Lesen Sie hier vom tragischen Schicksal und wie Sie helfen können ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
19.10.2018 - 20 Jahre Tierschutz - Primo Passo - Teil 5 - Unterbringung

Image

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Förderer unseres Tierschutzvereins,

wir freuen uns sehr, Ihnen im Rahmen unserer Jubiläumsaktion Primo Passo heute den fünften Teil unseres Rückblicks auf die letzten 20 Jahre vorstellen zu können. In diesem Teil beschäftigen wir uns mit dem Thema Unterbringung.

Wenn wir sagen, auf Sardinien werden die Hunde und Katzen in eine Welt geboren, die keinen Platz für sie hat, so ist das sinnbildlich gemeint. Wir sprechen von dem Platz in den Herzen und den Köpfen der Menschen. Platz kann aber auch die Bedeutung von Raum und Unterbringung haben ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.10.2018 - 5 Kitten - dünn, verängstigt aber voller Vertrauen!

Image

Jemand hat sie ihrer Mutter weggenommen, in eine Kiste gepackt und am Straßenrand abgestellt. Dort hat sie jemand gefunden, der Guardia di Finanza übergeben und die haben sie ins Rifugio gebracht.

Die Kitten sind durch viele Hände gegangen und durch viele gefährliche Situationen. „JEMAND“ hat etwas getan oder nicht getan, welches ihr Leben und ihr Überleben gelenkt hat.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
12.10.2018 - Futternot im Rifugio!!

Image

Unser Rifugio ist renoviert, Dächer und Zäune sind repariert, die letzten Katzenhäuser sind grade frisch gestrichen, dazu 2 Traum-Katzenparks als Alternative zum Leben auf der Straße, Schutz und Sicherheit für rund 100 Tiere. Alles könnte perfekt sein – wenn nicht die Sorge ums Futter wäre.

Die Renovierung hat viel Geld gekostet, das Futterbudget ist dieses Jahr besonders knapp und das Jahr dauert noch lange. Jetzt geht einiges an Spezialfutter zur Neige, obwohl erst vor kurzem viele Spender Futter geschickt und so das Schlimmste verhindert haben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.10.2018 - 20 Jahre Tierschutz - ein Fest der glücklichen Herzen ...

Image

Am 29.09.2018 fand im Hundezentrum am Bauernwald/Rheinzabern unser Fest zum 20jähringen Jubiläum unseres Vereins respekTiere e.V., organisiert von Alexandra Ziehl, statt.

Wir waren überglücklich, dass wir mit vielen Gästen dieses besondere Ereignis feiern konnten. Es gab viel Freude und Spaß mit Zwei- und Vierbeinern. Alexandra Ziehl hatte zusammen mit fleißigen Helfern eine Tombola und einen Flohmarkt organisiert. Für das leibliche Wohl wurde auch ausreichend gesorgt und sogar unsere Fellnasen bekamen die geliebten, selbstgebackenen Kekse.

Eine Tierheilpraktikerin bot einen Infostand, der rege genutzt wurde, und eine Tierfotografin aus Kandel ermöglichte Fotografien von den  geliebten Fellnasen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.10.2018 - Flugpaten - bis November dringend gesucht!

Image

Bitte schauen Sie nicht weg und helfen Sie uns, misshandelte, weggeworfene Katzen und Hunde von Sardinien nach Deutschland zu bringen, um sie hier in ein schönes, liebevolles Zuhause zu vermitteln.

Die Not der Straßenkatzen und Straßenhunde in der Gegend um Santa Teresa di Gallura ist unermesslich. Soweit wie möglich versuchen wir, durch präventive Maßnahmen, beispielsweise Kastrationsaktionen, weiteres Elend zu verhindern. Immer wieder gibt es jedoch besondere Notfälle, die wir aus ihrer traurigen Situation befreien möchten.

Doch das gelingt nur mir Ihrer Hilfe. Deshalb: Bitte unterstützen Sie uns auch als Flugpate.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.10.2018 - Tepi - zarter Hundemann auf der Suche nach seinem Glück ...

Image

Hallo, ich bin Tepi. Ich bin jetzt ca. 1,5 Jahre alt und kastriert. Ich wohne seit Mitte Mai nun in Deutschland und hier wurde mir gezeigt, dass einige Dinge doch nicht so gruselig sind, wie ich das bisher gedacht habe.

Vorher waren einige Menschen nicht nett zu mir, hier sind sie aber scheinbar doch ganz nett. Wenn sie mir sympathisch sind, kuschel‘ ich auch sehr gerne und ganz eng. Auch mit fremden Menschen!

Manchmal frage ich bei meinem Pflegefrauchen noch nach, ob Sie sich da sicher, dass es ungefährlich ist? Wenn dann aber meine Hundefreunde auch sagen, dass das ok ist, kann ich mich wieder entspannen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
03.10.2018 - Samu benötigt dringend ein neues Zuhause …

Image

Als im Juli 2017 unsere süße Bretonen Mix Hündin Bella im Rifugio ihre Welpen zur Welt brachte, haben sich so viele Menschen in die kleinen Nasen verliebt, dass wir schon zum Ende des Jahres alle acht Welpen vermittelt hatten und sie Weihnachten in ihrem Zuhause feiern durften.

Nun bekamen wir leider eine Rückmeldung von Samus (ehemals Udi) Adoptanten, die uns baten, Samu wieder zurück zu nehmen. Samu war im Rifugio der ruhigste und scheinbar entspannteste Rüde, jedoch zeigte er sich hier in Deutschland als unheimlich unsicher und auch misstrauisch.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
01.10.2018 - Hurra - wir durften nach Deutschland reisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 10 Hunde die wilde Reise nach Deutschland an. Hier haben sie entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihnen den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren auf Reise ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
26.09.2018 - Kleiner Prinz mit großem Herz sucht dringend ein Zuhause!

Image

Teddy ist seit Dezember 2017  in Hannover. Seitdem hat er sich von einem jungen schüchternen Junghund zu einem aufgeweckten und sportlichen Hund entwickelt. Teddy ist wirklich ein bildhübscher Traumhund!

Zuhause ist er sehr liebevoll und kuschelbedürftig, genießt aber auch lange Spaziergänge, Nasen- und Kopfarbeit. Beim Dummy-Training ist er mit Feuereifer dabei. Er tobt gerne mit anderen Hunden, läuft gut am Fahrrad oder den Inlinern mit und lernt schnell neue Dinge. Die Grundkommandos (Sitz, Down, Pfote, Halt, Fünf etc.) beherrscht er im Schlaf.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
21.09.2018 - 20 „weggeworfene“ Leben ...

Image

20 „weggeworfene“ Leben – DAS ist der Grund, vorher einzugreifen!

In nur 2 Tagen wurden auf unmenschliche Weise 20 Tierschicksale weggeworfen. Jedes einzelne Katzenbaby hat nur DAS eine Leben, das höchste Gut, mit dem so unverantwortlich und grausam umgegangen wurde, dass es uns die Tränen in die Augen treibt.

15 Kätzchen in einer Kiste abgestellt vor eine Grundschule in Alghero und weitere 5 Katzen am Yachthafen von Porto Cervo. Hinzu kommen täglich Einzelmeldungen von Urlaubern, die auf der gesamten Insel verlassen Katzenbabys finden, die Mütter meist überfahren oder einem anderen, willkürlichen Schicksal zum Opfer gefallen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
12.09.2018 - SAM - Aus der Gosse in den OP ...

Image

Sam wurde angefahren im Rinnstein gefunden.

Wie lange er dort gelegen hat, weiß nur er allein. Mehrfach hat er versucht, wieder aufzustehen. Jedes Mal ist er gescheitert. Sam ist ein junger Rüde von gerade einmal ca. zehn Monaten. Er hat in der Gosse nichts verloren.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.09.2018 - Brizzolina und Erica - Verantwortung aus Leidenschaft!

Image

Die Verantwortung wiegt schwer bei dieser Entscheidung. Es geht um die Entscheidung, ob wir für Brizzolina ein Zuhause suchen und wenn wir es finden, ob es das richtige ist.

Brizzolina hat eine einmalige Geschichte, eine sehr besondere und genauso besonders sollten die Menschen sein, die sich für Brizzolina interessieren. Die ruhige Schildpattkatze hat ihr ganzes Leben lang an unserer ältesten Katzenkolonie am Leuchtturm von Capo Testa verbracht.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.09.2018 - Aglientu - der Wunsch nach einem Zuhause ...

Image

Aglientu - der Wunsch nach einem Zuhause hat sich nie für ihn erfüllt, findet er Paten?

Er ist unglaublich liebenswert, er ist verschmust, menschenbezogen, sozial verträglich, er ist ein Traumkater. Leider hat er zwei Probleme, die eine Vermittlung so schwer machen:

Er ist Felv positiv, das heißt, er trägt den Felv Virus in sich, der für ungeimpfte Katzen ansteckend sein könnte. Dennoch liebt er es, im Park in der Sonne  zu liegen und wir möchten ihn keinesfalls in reine Wohnungshaltung vermitteln, suchen also einen Platz mit gesichertem Garten , wo geimpfte Katzen leben.

Bittw lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.08.2018 - Emilio - Der Chuck Norris der Katzenwelt...

Image

Wir haben schon so wahnsinnig viel gehört, gelesen und selber gesehen. Aber Emilio hat es geschafft. Er hat sich mit seinen gerade mal vier Monaten an die Spitze der Sammlung „Unglaubliche Schicksale“ gesetzt.

Emilio spazierte in der Gegend von Arzachena die Straße entlang, als wäre nichts. Marco, sein Retter, traute seinen Augen nicht. Dem kleinen schwarzen Kater hingen seine Eingeweide beim Gehen aus dem Bauch heraus und wurden bei jedem Schritt über den Asphalt geschleift. Vermutlich die Folge eines Autounfalls.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.08.2018 - Liccia - sie besiegt die Angst und die Vergangenheit!

Image

Acht Jahre musste Liccia im canile verbringen, bevor wir sie durch den Bau unseres Rifugio zu uns holen konnten. Diese acht Jahre waren so traumatisch für sie, dass sie in all den Jahren im Rifugio den menschlichen Kontakt weder gesucht noch zugelassen hat.

Seit Ostern 2013 lebt Liccia im Rifugio und erfährt täglich Fürsorge und die Liebe, die sie zulässt. Dennoch war bisher die Angst immer größer als der Wunsch nach Nähe und die Vergangenheit schwebte wie eine tiefschwarze Wolke über ihr. Liccia hat uns gezeigt, dass eine misshandelnde Hand zigmal schwerer wiegt als eine streichelnde ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.08.2018 - Happy End -- 4 auf einen Streich ...

Image

Fume, ein wunderschönes Kitten aus dem Rifugio, wurde einsam und alleine von Urlaubern im Industriehafen von Porto Torres gefunden. Klar war, Fume soll schnell ein schönes zu Hause finden.

So bekam er seinen Auftritt auf Facebook und es gab auch einige Anfragen für die kleine Schönheit. Eine Anfrage aber war etwas ganz besonderes:

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.08.2018 - Hurra - wir durften nach Deutschland reisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 15 Hunde die wilde Reise nach Deutschland an. Hier haben sie entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihnen den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren auf Reise ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
15.08.2018 - Grazie mille - im Namen unserer Kolonie-Katzen!

Image

Wir sagen im Namen von Giusi Manca und ihrem Futter-Team und vor allem im Namen unserer Kolonie-Katzen herzlichen Dank für fantastische 521 kg Futter!

Es war alles dabei, viel Nassfutter für die Kranken und auch viele Dosen, vor allem für die Seniorenkatzen in den alten Kolonien, aber auch sehr viel Trockenfutter. Für die nächste Zeit sind volle Futterschüsseln in unseren Kolonien garantiert.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.08.2018 - Urlaub und Tierelend - meist eng verbunden!

Image

Gehören Sie zu den Menschen, die mit gemischten Gefühlen ins Ausland reisen? Oder gehören Sie gar zu den Menschen, die gar nicht mehr verreisen, aus Angst vor dem Tierelend, welches man in unseren Nachbarländern meist zu Gesicht bekommt?

Auch, wenn sich die Situation der Straßentiere in Süd- und Osteuropa schon gebessert hat, so sehen wir dort Situationen, die unseren Atem stocken lassen, unser Herz erweichen und uns die Tränen in die Augen drücken.

Was kann man tun? Natürlich ist die Antwort sehr komplex. Im Idealfall gibt es in der jeweiligen Region organisierten Tierschutz, der eine gut aufeinander abgestimmte Hilfe von Fütterung, medizinischer Versorgung und Geburtenkontrolle leisten kann, das sollten Sie vor Ihrer Urlaubsreise auf jeden Fall recherchieren, um dann im Notfall einen Ansprechpartner zu haben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.08.2018 - Ivy - Ein langes Leben ging zu Ende

Image

Ivy konnte wurde am 26.05.2013 noch aus der Lida vermittelt werden. Damals sollte sie bereits 15 Jahre alt sein. So wunderschön war es, dass es eine Familie gab, die genau Ivy diese Chance gab.

Jetzt ist sie über die Regenbogenbrücke gegangen und der Abschied der Familie ist unendlich traurig!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
06.08.2018 - Schutzengelkatzen - Schenken Sie einer Katze einen Namen

Image

Schenken Sie einer Katze einen Namen und Schutz!

Auf Sardinien gibt es von uns viele betreute Katzenkolonien. Was wir den Katzen gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern geben können, ist genug zu fressen und eine helfende Hand, wenn sie krank oder verletzt sind. Durch uns erhalten sie die Basis für ein artgerechtes Leben.

Was wir diesen Tieren nicht geben können, ist eine Geschichte. Das Gefühl, Teil eines großen Ganzen zu sein. Diese Tiere werden geboren, in eine Welt, in der es eigentlich kein Platz für sie gibt. Es gibt für ein paar Wochen die Liebe der Mutter und schon bald beginnt der Überlebenskampf. Jeden Tag erneut aufs Neue kämpfen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
01.08.2018 - Piana - Ankunft im Regenbogenland ...

Image

Die süße Piana "Pi" wurde am 08.07.2006 von einer liebevollen Familie aus dem Norden adoptiert. Nach 11 1/2 wundervollen Jahren mussten sie Piana nun gehen lassen. Die Familie schickt uns diese traurigen Zeilen:

Pi ist damals zu uns nach Kiel gezogen. Kiel war für sie absolut der richtige Ort. Sie hat die Ostsee so geliebt. Wenn wir unsere Schwimmsachen angezogen und Sonnencreme aufgelegt haben, ist sie förmlich abgedreht. Baden in Heidkate war für sie das Größte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
23.07.2018 - Birba - Durchstarten in ein neues Leben!

Image

Vor gut einem halben Jahr berichten wir von der damals ca. 5-6 Monate junge Hündin Birba.

Wir wurden durch einen Mann informiert, dass ein lebloser Hundekörper mitten auf der Straße lag. Kurz nach dem Telefonat meldete sich der Mann wieder, dass die Hündin wohl schon tot sei. Unsere ortsansässige Kollegin Giovannamaria, hob also ein Grab aus und fuhr los, um die Hündin abzuholen, um sie wenigstens beerdigen zu können.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.07.2018 - Die kleinste Katze ist ein Meisterstück der Natur...

Image

„Die kleinste Katze ist ein Meisterstück der Natur“ - (Leonardo da Vinci)

Wir suchen DICH, einen passionierten Katzenliebhaber, einen versierten Katzenkenner. Du kannst und willst nicht ohne Katze(n) sein und suchst eine Möglichkeit, dieser Liebe noch mehr Ausdruck zu verleihen? Dann engagiere dich im Tierschutz, engagiere dich bei uns!

Hier kann du lesen, was wir suchen!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.07.2018 - Comando - es blieben dir sieben wunderbare Jahre ...

Image

Comando - es blieben dir sieben wunderbare Jahre bei deiner Familie.

Du hattest fast dein gesamtes bisheriges Leben, immerhin schon zehn Jahre, in der L.I.D.A. in Olbia verbracht, musstest von einem Gehege ins nächste ziehen, weil du überall gemobbt wurdest. Dein liebes Gesicht wies die Spuren der Beißattacken dein ganzes Leben lang auf.

Endlich, nach all den Jahren, durftest du Anfang Mai 2011 zu einer lieben Kollegin reisen, die dich in Pflege nahm.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.07.2018 - Bitte füllen Sie die Futternäpfe unserer Tiere!

Image

Mit dieser Spende können Sie die Futternäpfe unserer Schützlinge im Rifugio  "Arca Sarda" füllen.

Im Rifugio "Arca Sarda" leben durchschnittlich zwischen 40 und 50 Hunde und über 50 Katzen, die täglich auf ihr Futter warten. Dies ist für uns nicht nur eine Herzensangelegenheit sondern auch ein enormer finanzieller Aufwand.

Unterstützen Sie uns bei der täglichen Fütterung. Vielleicht liegt Ihnen eines unserer Tiere besonders am Herzen und Sie möchten ihm für einen Monat einen vollen Futternapf spenden?

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
09.07.2018 - Passionierte End- oder Pflegestellen gesucht!

Image

Eine bildschöne Siamkatze findet an der dicht besiedelten Costa Smeralda keinen ruhigen und sicheren Ort, um ihre Kitten zur Welt zu bringen. Ein Stapel von Baumaterialien und Schrott auf einer Baustelle bieten ihr den einzigen Unterschlupf den sie finden kann. Sie bringt dort unter riesigen Gefahren sechs Kitten zur Welt ...

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
07.07.2018 - Hurra - wir durften nach Deutschland reisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 7 Hunde die wilde Reise nach Deutschland an. Hier haben sie entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihnen den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren auf Reise ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
04.07.2018 - Linda - Verabschiedung als SOS-Tier ...

Image

Urlauber fanden Linda am der Küste von Portobello Gallura. Sie saß auf der Terrasse ihres Ferienhauses, als hätte sie dort auf sie gewartet.  Andere Katzen gab es weit und breit nicht. Lindas Augen waren stark verklebt und die Urlauber wandten sich hilfesuchend an uns.

Wir organsierten die Übernahme von Linda im Rifugio und schon bald ihre Einreise nach Deutschland. Nach diversen Augenoperationen, da hier immer wieder Probleme auftraten, verabschieden wir Linda heute als SOS-Tier.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
02.07.2018 - HILFE - WO SIND DIE SETTERFREUNDE?

Image

Hallo, ich bin Cucumiao und ich bin sehr traurig. Für mich wurde eine Transportbox am 6.7. von Sardinien nach Deutschland gebucht. Doch so wie es aussieht wird diese wohl leer bleiben ...

Ich wurde vorgestellt und alle dachten, so ein hübscher Setter, der findet bestimmt schnell ein zu Hause oder ein Pflegestelle doch passiert ist nichts, niemand will mich ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.06.2018 - Mülltrennung mal anders!

Image

Wenn man in Deutschland einen Imbiss besucht, rechnet man sicher mit nichts bösem. So auch ein Paar, das sich während des Besuchs des Imbisses über ein klägliches Miauen wunderte. Schnell kamen sie dem Geräusch auf die Spur, doch was sie sahen, war so furchtbar, dass man gerne die Augen davor verschlossen hätte.

Im Müll lag etwas, was da so gar nicht hingehörte: 4 nicht einmal 3 Wochen alte Kätzchen blickten verloren in die Welt. Offenbar hatte sie jemand dort entsorgt. Dass diese Kitten ohne ihre Mutter keine Chance haben würden, war dem Aussetzenden egal und hat er billigend in Kauf genommen.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
27.06.2018 - Gin - er verdient eine Chance!

Image

Gin war auf einmal da und siedelte sich bei einer Tierschützerin an. Er wurde von niemanden vermisst, aber bleiben konnte er dort auch nicht. Die Kapazitäten der Tierschützerin sind am absoluten Limit und so haben wir Gin in unserem  Rifugio aufgenommen.

Hier zeigt er sich noch schüchtern, aber er sucht  die Nähe des Menschen. Betritt man sein Gehege, wartet er erst einmal ab und beobachtet, bevor er Kontakt aufnimmt. Aber dann genießt er ausgiebig die Streicheleinheiten und die Aufmerksamkeit, die er bekommt.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
25.06.2018 - Franco - leider konnten wir dein Bein nicht retten ...

Image

Franco - leider konnten wir dein Bein nicht retten, aber du wirst leben!

Seit fast 1,5 Jahren kämpften wir um den Erhalt des linken Hinterbeinchens von Franco. Der Kampf ist nun verloren. Franco schrie plötzlich bei jeder Bewegung und trat gar nicht mehr auf.

Die Knochenstruktur hat sich nun so sehr verschlechtert, dass er einen Ermüdungsbruch, eine sogenannte pathologische Fraktur im Knie erlitt. Seine Schmerzen waren riesig.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
22.06.2018 - Gringo, der wahre Hundeflüsterer ...

Image

Kaum in Deutschland gelandet, hat Gringo für klare Regeln im neuen Haushalt gesorgt: das Sofa wurde als Lieblingsliegeplatz klar gemacht, der Hund gehorcht auf sein Kommando und die Zweibeiner reagieren umgehend auf die körpersprachliche „Jetzt streicheln“ Aufforderung.

Soweit – so gut.

Kommen wir zu den Problemen, die Gringo aus Italien mitgebracht hat: eine gebrochene Rute, ein auffälliges Röntgenbild, ein abgebrochener Zahn, Darmprobleme und Schmerzen. Eine volle Packung für den tapferen Kater.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.06.2018 - Is Morus - kleine Seelen auf großer Reise!

Image

Wir berichteten von Is Morus, der Kolonie, wo wir „nur“ bei den Kastrationen helfen sollten. Gesagt getan, wir haben die Katzen kastriert, die wir dank der Spendengelder finanzieren konnten.

Alle anderen mussten wir zurücklassen. Zurücklassen konnten wir natürlich nicht die fünf Kitten, die unsere sardische Kollegin die Wochen zuvor mit großer Passion und immensem Aufwand in der Kolonie betreut hat.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.06.2018 - Zeus - die Operation ist überstanden!

Image

Uns erreichen tolle Nachrichten von Zeus und seiner Familie, die wir gerne teilen möchten! Wir freuen uns sehr, dass der Große Bär die Operation erst einmal gut überstanden hat!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.06.2018 - Siscura - wir haben gekämpft, gehofft, gebetet ...

Image

Siscura - wir haben gekämpft, gehofft, gebetet und wir haben sie verloren!

Als große Tränen in ihr weißes Fell tropften, war es Zeit, Abschied zu nehmen, sie gehen zu lassen, ihr Leiden zu beenden. Begleitet haben sie unsere Tränen aus Wut und Trauer, aus Mitleid.

Wir hatten sie aus Sardinien geholt, um sie hier zu heilen, auf höchstem, medizinischem Niveau. Siscura hat alle Untersuchungen, die Operation, die Therapie , tapfer über sich ergehen lassen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.06.2018 - 20 Jahre Tierschutz - Primo Passo - Teil 4 - med. Versorgung

Image

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Förderer unseres Tierschutzvereins,

wir freuen uns sehr, Ihnen im Rahmen unserer Jubiläumsaktion Primo Passo (Erster Schritt) heute den vierten Teil unseres Rückblicks auf die letzten 20 Jahre vorstellen zu können. In diesem Teil beschäftigen wir uns mit dem Thema der medizinischen Versorgung.

1997 wurden wir allem voran mit der Notwendigkeit der medizinischen Soforthilfe konfrontiert. Es gab überall verletzte Hunde und Katzen aber auch chronisch kranke Tiere und schlimme Behinderungen. Heilung, die Herstellung von Lebensqualität und im schlimmsten Falle die Erlösung - alles lag und liegt in unserer Hand.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.06.2018 - Neuro - Der Name weckt Assoziationen ...

Image

... Neurologisch, Neurologe, Neuro-Psychologie.  Und genau so ist es auch gemeint.

Doch zunächst die Fakten. Neuro ist ein ehemaliger Straßenkater im Alter von 4 Jahren. Kastriert, negativ getestet, wunderhübsch. Und „komisch“. Er scheint aufgrund von nicht näher definierten neurologischen Problemen in seiner eigenen Welt zu leben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
04.06.2018 - Zeus - er ist vom Pech verfolgt ,,,

Image

Der Rottweiler Zeus wurde als Welpe auf Sardinien angeschafft und irgendwann vor die Türe gesetzt. Wir nahmen den Rüden in unserem Rifugio auf und brachten ihn nach Deutschland in eine Pension, um ihn gut betreuen und erzieherisch auf ihn einwirken zu können.

Durch die regelmäßigen Spaziergänge fiel auf, dass Zeus schon nach kurzer Zeit zu lahmen anfing. Bei der daraufhin erfolgten Untersuchung wurde festgestellt, dass die Beugesehnen im Vorderfuß gerissen waren und der Schaden irreparabel ist.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
30.05.2018 - Die Erde dreht sich - und im Rifugio steht ...

Image

... dank IHNEN nicht mehr alles still!

Zum Jahresende baten wir Sie dringend um Hilfe, damit unser Rifugio in Santa Teresa weiterhin ein sicherer Zufluchtsort für alle Hunde und Katzen bleiben kann, das Rifugio ist der einzige Ort, den sie haben. Dank Ihrer sehr großen Hilfsbereitschaft, konnten wir mit Ihren Spenden eine einzigartige Renovierungsaktion starten. Ihre Spendengelder mit dem schweißtreibenden Arbeitseinsatz von Franz Gärtner, Bettina Prinz, Senja Pitzer und Karsten Misch hat das Rifugio in neuem Glanz erscheinen lassen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 61 von 888