Newsarchiv
15.10.2018 - 5 Kitten - dünn, verängstigt aber voller Vertrauen!

Image

Jemand hat sie ihrer Mutter weggenommen, in eine Kiste gepackt und am Straßenrand abgestellt. Dort hat sie jemand gefunden, der Guardia di Finanza übergeben und die haben sie ins Rifugio gebracht.

Die Kitten sind durch viele Hände gegangen und durch viele gefährliche Situationen. „JEMAND“ hat etwas getan oder nicht getan, welches ihr Leben und ihr Überleben gelenkt hat.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
12.10.2018 - Futternot im Rifugio!!

Image

Unser Rifugio ist renoviert, Dächer und Zäune sind repariert, die letzten Katzenhäuser sind grade frisch gestrichen, dazu 2 Traum-Katzenparks als Alternative zum Leben auf der Straße, Schutz und Sicherheit für rund 100 Tiere. Alles könnte perfekt sein – wenn nicht die Sorge ums Futter wäre.

Die Renovierung hat viel Geld gekostet, das Futterbudget ist dieses Jahr besonders knapp und das Jahr dauert noch lange. Jetzt geht einiges an Spezialfutter zur Neige, obwohl erst vor kurzem viele Spender Futter geschickt und so das Schlimmste verhindert haben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.10.2018 - 20 Jahre Tierschutz - ein Fest der glücklichen Herzen ...

Image

Am 29.09.2018 fand im Hundezentrum am Bauernwald/Rheinzabern unser Fest zum 20jähringen Jubiläum unseres Vereins respekTiere e.V., organisiert von Alexandra Ziehl, statt.

Wir waren überglücklich, dass wir mit vielen Gästen dieses besondere Ereignis feiern konnten. Es gab viel Freude und Spaß mit Zwei- und Vierbeinern. Alexandra Ziehl hatte zusammen mit fleißigen Helfern eine Tombola und einen Flohmarkt organisiert. Für das leibliche Wohl wurde auch ausreichend gesorgt und sogar unsere Fellnasen bekamen die geliebten, selbstgebackenen Kekse.

Eine Tierheilpraktikerin bot einen Infostand, der rege genutzt wurde, und eine Tierfotografin aus Kandel ermöglichte Fotografien von den  geliebten Fellnasen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.10.2018 - Flugpaten - bis November dringend gesucht!

Image

Bitte schauen Sie nicht weg und helfen Sie uns, misshandelte, weggeworfene Katzen und Hunde von Sardinien nach Deutschland zu bringen, um sie hier in ein schönes, liebevolles Zuhause zu vermitteln.

Die Not der Straßenkatzen und Straßenhunde in der Gegend um Santa Teresa di Gallura ist unermesslich. Soweit wie möglich versuchen wir, durch präventive Maßnahmen, beispielsweise Kastrationsaktionen, weiteres Elend zu verhindern. Immer wieder gibt es jedoch besondere Notfälle, die wir aus ihrer traurigen Situation befreien möchten.

Doch das gelingt nur mir Ihrer Hilfe. Deshalb: Bitte unterstützen Sie uns auch als Flugpate.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.10.2018 - Tepi - zarter Hundemann auf der Suche nach seinem Glück ...

Image

Hallo, ich bin Tepi. Ich bin jetzt ca. 1,5 Jahre alt und kastriert. Ich wohne seit Mitte Mai nun in Deutschland und hier wurde mir gezeigt, dass einige Dinge doch nicht so gruselig sind, wie ich das bisher gedacht habe.

Vorher waren einige Menschen nicht nett zu mir, hier sind sie aber scheinbar doch ganz nett. Wenn sie mir sympathisch sind, kuschel‘ ich auch sehr gerne und ganz eng. Auch mit fremden Menschen!

Manchmal frage ich bei meinem Pflegefrauchen noch nach, ob Sie sich da sicher, dass es ungefährlich ist? Wenn dann aber meine Hundefreunde auch sagen, dass das ok ist, kann ich mich wieder entspannen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
03.10.2018 - Samu benötigt dringend ein neues Zuhause …

Image

Als im Juli 2017 unsere süße Bretonen Mix Hündin Bella im Rifugio ihre Welpen zur Welt brachte, haben sich so viele Menschen in die kleinen Nasen verliebt, dass wir schon zum Ende des Jahres alle acht Welpen vermittelt hatten und sie Weihnachten in ihrem Zuhause feiern durften.

Nun bekamen wir leider eine Rückmeldung von Samus (ehemals Udi) Adoptanten, die uns baten, Samu wieder zurück zu nehmen. Samu war im Rifugio der ruhigste und scheinbar entspannteste Rüde, jedoch zeigte er sich hier in Deutschland als unheimlich unsicher und auch misstrauisch.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
01.10.2018 - Hurra - wir durften nach Deutschland reisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 10 Hunde die wilde Reise nach Deutschland an. Hier haben sie entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihnen den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren auf Reise ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
26.09.2018 - Kleiner Prinz mit großem Herz sucht dringend ein Zuhause!

Image

Teddy ist seit Dezember 2017  in Hannover. Seitdem hat er sich von einem jungen schüchternen Junghund zu einem aufgeweckten und sportlichen Hund entwickelt. Teddy ist wirklich ein bildhübscher Traumhund!

Zuhause ist er sehr liebevoll und kuschelbedürftig, genießt aber auch lange Spaziergänge, Nasen- und Kopfarbeit. Beim Dummy-Training ist er mit Feuereifer dabei. Er tobt gerne mit anderen Hunden, läuft gut am Fahrrad oder den Inlinern mit und lernt schnell neue Dinge. Die Grundkommandos (Sitz, Down, Pfote, Halt, Fünf etc.) beherrscht er im Schlaf.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
21.09.2018 - 20 „weggeworfene“ Leben ...

Image

20 „weggeworfene“ Leben – DAS ist der Grund, vorher einzugreifen!

In nur 2 Tagen wurden auf unmenschliche Weise 20 Tierschicksale weggeworfen. Jedes einzelne Katzenbaby hat nur DAS eine Leben, das höchste Gut, mit dem so unverantwortlich und grausam umgegangen wurde, dass es uns die Tränen in die Augen treibt.

15 Kätzchen in einer Kiste abgestellt vor eine Grundschule in Alghero und weitere 5 Katzen am Yachthafen von Porto Cervo. Hinzu kommen täglich Einzelmeldungen von Urlaubern, die auf der gesamten Insel verlassen Katzenbabys finden, die Mütter meist überfahren oder einem anderen, willkürlichen Schicksal zum Opfer gefallen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
12.09.2018 - SAM - Aus der Gosse in den OP ...

Image

Sam wurde angefahren im Rinnstein gefunden.

Wie lange er dort gelegen hat, weiß nur er allein. Mehrfach hat er versucht, wieder aufzustehen. Jedes Mal ist er gescheitert. Sam ist ein junger Rüde von gerade einmal ca. zehn Monaten. Er hat in der Gosse nichts verloren.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.09.2018 - Brizzolina und Erica - Verantwortung aus Leidenschaft!

Image

Die Verantwortung wiegt schwer bei dieser Entscheidung. Es geht um die Entscheidung, ob wir für Brizzolina ein Zuhause suchen und wenn wir es finden, ob es das richtige ist.

Brizzolina hat eine einmalige Geschichte, eine sehr besondere und genauso besonders sollten die Menschen sein, die sich für Brizzolina interessieren. Die ruhige Schildpattkatze hat ihr ganzes Leben lang an unserer ältesten Katzenkolonie am Leuchtturm von Capo Testa verbracht.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.09.2018 - Aglientu - der Wunsch nach einem Zuhause ...

Image

Aglientu - der Wunsch nach einem Zuhause hat sich nie für ihn erfüllt, findet er Paten?

Er ist unglaublich liebenswert, er ist verschmust, menschenbezogen, sozial verträglich, er ist ein Traumkater. Leider hat er zwei Probleme, die eine Vermittlung so schwer machen:

Er ist Felv positiv, das heißt, er trägt den Felv Virus in sich, der für ungeimpfte Katzen ansteckend sein könnte. Dennoch liebt er es, im Park in der Sonne  zu liegen und wir möchten ihn keinesfalls in reine Wohnungshaltung vermitteln, suchen also einen Platz mit gesichertem Garten , wo geimpfte Katzen leben.

Bittw lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.08.2018 - Emilio - Der Chuck Norris der Katzenwelt...

Image

Wir haben schon so wahnsinnig viel gehört, gelesen und selber gesehen. Aber Emilio hat es geschafft. Er hat sich mit seinen gerade mal vier Monaten an die Spitze der Sammlung „Unglaubliche Schicksale“ gesetzt.

Emilio spazierte in der Gegend von Arzachena die Straße entlang, als wäre nichts. Marco, sein Retter, traute seinen Augen nicht. Dem kleinen schwarzen Kater hingen seine Eingeweide beim Gehen aus dem Bauch heraus und wurden bei jedem Schritt über den Asphalt geschleift. Vermutlich die Folge eines Autounfalls.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.08.2018 - Liccia - sie besiegt die Angst und die Vergangenheit!

Image

Acht Jahre musste Liccia im canile verbringen, bevor wir sie durch den Bau unseres Rifugio zu uns holen konnten. Diese acht Jahre waren so traumatisch für sie, dass sie in all den Jahren im Rifugio den menschlichen Kontakt weder gesucht noch zugelassen hat.

Seit Ostern 2013 lebt Liccia im Rifugio und erfährt täglich Fürsorge und die Liebe, die sie zulässt. Dennoch war bisher die Angst immer größer als der Wunsch nach Nähe und die Vergangenheit schwebte wie eine tiefschwarze Wolke über ihr. Liccia hat uns gezeigt, dass eine misshandelnde Hand zigmal schwerer wiegt als eine streichelnde ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.08.2018 - Happy End -- 4 auf einen Streich ...

Image

Fume, ein wunderschönes Kitten aus dem Rifugio, wurde einsam und alleine von Urlaubern im Industriehafen von Porto Torres gefunden. Klar war, Fume soll schnell ein schönes zu Hause finden.

So bekam er seinen Auftritt auf Facebook und es gab auch einige Anfragen für die kleine Schönheit. Eine Anfrage aber war etwas ganz besonderes:

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.08.2018 - Hurra - wir durften nach Deutschland reisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 15 Hunde die wilde Reise nach Deutschland an. Hier haben sie entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihnen den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren auf Reise ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
15.08.2018 - Grazie mille - im Namen unserer Kolonie-Katzen!

Image

Wir sagen im Namen von Giusi Manca und ihrem Futter-Team und vor allem im Namen unserer Kolonie-Katzen herzlichen Dank für fantastische 521 kg Futter!

Es war alles dabei, viel Nassfutter für die Kranken und auch viele Dosen, vor allem für die Seniorenkatzen in den alten Kolonien, aber auch sehr viel Trockenfutter. Für die nächste Zeit sind volle Futterschüsseln in unseren Kolonien garantiert.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.08.2018 - Urlaub und Tierelend - meist eng verbunden!

Image

Gehören Sie zu den Menschen, die mit gemischten Gefühlen ins Ausland reisen? Oder gehören Sie gar zu den Menschen, die gar nicht mehr verreisen, aus Angst vor dem Tierelend, welches man in unseren Nachbarländern meist zu Gesicht bekommt?

Auch, wenn sich die Situation der Straßentiere in Süd- und Osteuropa schon gebessert hat, so sehen wir dort Situationen, die unseren Atem stocken lassen, unser Herz erweichen und uns die Tränen in die Augen drücken.

Was kann man tun? Natürlich ist die Antwort sehr komplex. Im Idealfall gibt es in der jeweiligen Region organisierten Tierschutz, der eine gut aufeinander abgestimmte Hilfe von Fütterung, medizinischer Versorgung und Geburtenkontrolle leisten kann, das sollten Sie vor Ihrer Urlaubsreise auf jeden Fall recherchieren, um dann im Notfall einen Ansprechpartner zu haben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.08.2018 - Ivy - Ein langes Leben ging zu Ende

Image

Ivy konnte wurde am 26.05.2013 noch aus der Lida vermittelt werden. Damals sollte sie bereits 15 Jahre alt sein. So wunderschön war es, dass es eine Familie gab, die genau Ivy diese Chance gab.

Jetzt ist sie über die Regenbogenbrücke gegangen und der Abschied der Familie ist unendlich traurig!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
06.08.2018 - Schutzengelkatzen - Schenken Sie einer Katze einen Namen

Image

Schenken Sie einer Katze einen Namen und Schutz!

Auf Sardinien gibt es von uns viele betreute Katzenkolonien. Was wir den Katzen gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern geben können, ist genug zu fressen und eine helfende Hand, wenn sie krank oder verletzt sind. Durch uns erhalten sie die Basis für ein artgerechtes Leben.

Was wir diesen Tieren nicht geben können, ist eine Geschichte. Das Gefühl, Teil eines großen Ganzen zu sein. Diese Tiere werden geboren, in eine Welt, in der es eigentlich kein Platz für sie gibt. Es gibt für ein paar Wochen die Liebe der Mutter und schon bald beginnt der Überlebenskampf. Jeden Tag erneut aufs Neue kämpfen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
01.08.2018 - Piana - Ankunft im Regenbogenland ...

Image

Die süße Piana "Pi" wurde am 08.07.2006 von einer liebevollen Familie aus dem Norden adoptiert. Nach 11 1/2 wundervollen Jahren mussten sie Piana nun gehen lassen. Die Familie schickt uns diese traurigen Zeilen:

Pi ist damals zu uns nach Kiel gezogen. Kiel war für sie absolut der richtige Ort. Sie hat die Ostsee so geliebt. Wenn wir unsere Schwimmsachen angezogen und Sonnencreme aufgelegt haben, ist sie förmlich abgedreht. Baden in Heidkate war für sie das Größte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
23.07.2018 - Birba - Durchstarten in ein neues Leben!

Image

Vor gut einem halben Jahr berichten wir von der damals ca. 5-6 Monate junge Hündin Birba.

Wir wurden durch einen Mann informiert, dass ein lebloser Hundekörper mitten auf der Straße lag. Kurz nach dem Telefonat meldete sich der Mann wieder, dass die Hündin wohl schon tot sei. Unsere ortsansässige Kollegin Giovannamaria, hob also ein Grab aus und fuhr los, um die Hündin abzuholen, um sie wenigstens beerdigen zu können.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.07.2018 - Die kleinste Katze ist ein Meisterstück der Natur...

Image

„Die kleinste Katze ist ein Meisterstück der Natur“ - (Leonardo da Vinci)

Wir suchen DICH, einen passionierten Katzenliebhaber, einen versierten Katzenkenner. Du kannst und willst nicht ohne Katze(n) sein und suchst eine Möglichkeit, dieser Liebe noch mehr Ausdruck zu verleihen? Dann engagiere dich im Tierschutz, engagiere dich bei uns!

Hier kann du lesen, was wir suchen!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.07.2018 - Comando - es blieben dir sieben wunderbare Jahre ...

Image

Comando - es blieben dir sieben wunderbare Jahre bei deiner Familie.

Du hattest fast dein gesamtes bisheriges Leben, immerhin schon zehn Jahre, in der L.I.D.A. in Olbia verbracht, musstest von einem Gehege ins nächste ziehen, weil du überall gemobbt wurdest. Dein liebes Gesicht wies die Spuren der Beißattacken dein ganzes Leben lang auf.

Endlich, nach all den Jahren, durftest du Anfang Mai 2011 zu einer lieben Kollegin reisen, die dich in Pflege nahm.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.07.2018 - Bitte füllen Sie die Futternäpfe unserer Tiere!

Image

Mit dieser Spende können Sie die Futternäpfe unserer Schützlinge im Rifugio  "Arca Sarda" füllen.

Im Rifugio "Arca Sarda" leben durchschnittlich zwischen 40 und 50 Hunde und über 50 Katzen, die täglich auf ihr Futter warten. Dies ist für uns nicht nur eine Herzensangelegenheit sondern auch ein enormer finanzieller Aufwand.

Unterstützen Sie uns bei der täglichen Fütterung. Vielleicht liegt Ihnen eines unserer Tiere besonders am Herzen und Sie möchten ihm für einen Monat einen vollen Futternapf spenden?

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
09.07.2018 - Passionierte End- oder Pflegestellen gesucht!

Image

Eine bildschöne Siamkatze findet an der dicht besiedelten Costa Smeralda keinen ruhigen und sicheren Ort, um ihre Kitten zur Welt zu bringen. Ein Stapel von Baumaterialien und Schrott auf einer Baustelle bieten ihr den einzigen Unterschlupf den sie finden kann. Sie bringt dort unter riesigen Gefahren sechs Kitten zur Welt ...

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
07.07.2018 - Hurra - wir durften nach Deutschland reisen ...

Image

Es ist wieder soweit! Dieses Wochenende traten 7 Hunde die wilde Reise nach Deutschland an. Hier haben sie entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihnen den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren auf Reise ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
04.07.2018 - Linda - Verabschiedung als SOS-Tier ...

Image

Urlauber fanden Linda am der Küste von Portobello Gallura. Sie saß auf der Terrasse ihres Ferienhauses, als hätte sie dort auf sie gewartet.  Andere Katzen gab es weit und breit nicht. Lindas Augen waren stark verklebt und die Urlauber wandten sich hilfesuchend an uns.

Wir organsierten die Übernahme von Linda im Rifugio und schon bald ihre Einreise nach Deutschland. Nach diversen Augenoperationen, da hier immer wieder Probleme auftraten, verabschieden wir Linda heute als SOS-Tier.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
02.07.2018 - HILFE - WO SIND DIE SETTERFREUNDE?

Image

Hallo, ich bin Cucumiao und ich bin sehr traurig. Für mich wurde eine Transportbox am 6.7. von Sardinien nach Deutschland gebucht. Doch so wie es aussieht wird diese wohl leer bleiben ...

Ich wurde vorgestellt und alle dachten, so ein hübscher Setter, der findet bestimmt schnell ein zu Hause oder ein Pflegestelle doch passiert ist nichts, niemand will mich ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.06.2018 - Mülltrennung mal anders!

Image

Wenn man in Deutschland einen Imbiss besucht, rechnet man sicher mit nichts bösem. So auch ein Paar, das sich während des Besuchs des Imbisses über ein klägliches Miauen wunderte. Schnell kamen sie dem Geräusch auf die Spur, doch was sie sahen, war so furchtbar, dass man gerne die Augen davor verschlossen hätte.

Im Müll lag etwas, was da so gar nicht hingehörte: 4 nicht einmal 3 Wochen alte Kätzchen blickten verloren in die Welt. Offenbar hatte sie jemand dort entsorgt. Dass diese Kitten ohne ihre Mutter keine Chance haben würden, war dem Aussetzenden egal und hat er billigend in Kauf genommen.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
27.06.2018 - Gin - er verdient eine Chance!

Image

Gin war auf einmal da und siedelte sich bei einer Tierschützerin an. Er wurde von niemanden vermisst, aber bleiben konnte er dort auch nicht. Die Kapazitäten der Tierschützerin sind am absoluten Limit und so haben wir Gin in unserem  Rifugio aufgenommen.

Hier zeigt er sich noch schüchtern, aber er sucht  die Nähe des Menschen. Betritt man sein Gehege, wartet er erst einmal ab und beobachtet, bevor er Kontakt aufnimmt. Aber dann genießt er ausgiebig die Streicheleinheiten und die Aufmerksamkeit, die er bekommt.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
25.06.2018 - Franco - leider konnten wir dein Bein nicht retten ...

Image

Franco - leider konnten wir dein Bein nicht retten, aber du wirst leben!

Seit fast 1,5 Jahren kämpften wir um den Erhalt des linken Hinterbeinchens von Franco. Der Kampf ist nun verloren. Franco schrie plötzlich bei jeder Bewegung und trat gar nicht mehr auf.

Die Knochenstruktur hat sich nun so sehr verschlechtert, dass er einen Ermüdungsbruch, eine sogenannte pathologische Fraktur im Knie erlitt. Seine Schmerzen waren riesig.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
22.06.2018 - Gringo, der wahre Hundeflüsterer ...

Image

Kaum in Deutschland gelandet, hat Gringo für klare Regeln im neuen Haushalt gesorgt: das Sofa wurde als Lieblingsliegeplatz klar gemacht, der Hund gehorcht auf sein Kommando und die Zweibeiner reagieren umgehend auf die körpersprachliche „Jetzt streicheln“ Aufforderung.

Soweit – so gut.

Kommen wir zu den Problemen, die Gringo aus Italien mitgebracht hat: eine gebrochene Rute, ein auffälliges Röntgenbild, ein abgebrochener Zahn, Darmprobleme und Schmerzen. Eine volle Packung für den tapferen Kater.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.06.2018 - Is Morus - kleine Seelen auf großer Reise!

Image

Wir berichteten von Is Morus, der Kolonie, wo wir „nur“ bei den Kastrationen helfen sollten. Gesagt getan, wir haben die Katzen kastriert, die wir dank der Spendengelder finanzieren konnten.

Alle anderen mussten wir zurücklassen. Zurücklassen konnten wir natürlich nicht die fünf Kitten, die unsere sardische Kollegin die Wochen zuvor mit großer Passion und immensem Aufwand in der Kolonie betreut hat.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.06.2018 - Zeus - die Operation ist überstanden!

Image

Uns erreichen tolle Nachrichten von Zeus und seiner Familie, die wir gerne teilen möchten! Wir freuen uns sehr, dass der Große Bär die Operation erst einmal gut überstanden hat!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.06.2018 - Siscura - wir haben gekämpft, gehofft, gebetet ...

Image

Siscura - wir haben gekämpft, gehofft, gebetet und wir haben sie verloren!

Als große Tränen in ihr weißes Fell tropften, war es Zeit, Abschied zu nehmen, sie gehen zu lassen, ihr Leiden zu beenden. Begleitet haben sie unsere Tränen aus Wut und Trauer, aus Mitleid.

Wir hatten sie aus Sardinien geholt, um sie hier zu heilen, auf höchstem, medizinischem Niveau. Siscura hat alle Untersuchungen, die Operation, die Therapie , tapfer über sich ergehen lassen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.06.2018 - 20 Jahre Tierschutz - Primo Passo - Teil 4 - med. Versorgung

Image

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Förderer unseres Tierschutzvereins,

wir freuen uns sehr, Ihnen im Rahmen unserer Jubiläumsaktion Primo Passo (Erster Schritt) heute den vierten Teil unseres Rückblicks auf die letzten 20 Jahre vorstellen zu können. In diesem Teil beschäftigen wir uns mit dem Thema der medizinischen Versorgung.

1997 wurden wir allem voran mit der Notwendigkeit der medizinischen Soforthilfe konfrontiert. Es gab überall verletzte Hunde und Katzen aber auch chronisch kranke Tiere und schlimme Behinderungen. Heilung, die Herstellung von Lebensqualität und im schlimmsten Falle die Erlösung - alles lag und liegt in unserer Hand.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.06.2018 - Neuro - Der Name weckt Assoziationen ...

Image

... Neurologisch, Neurologe, Neuro-Psychologie.  Und genau so ist es auch gemeint.

Doch zunächst die Fakten. Neuro ist ein ehemaliger Straßenkater im Alter von 4 Jahren. Kastriert, negativ getestet, wunderhübsch. Und „komisch“. Er scheint aufgrund von nicht näher definierten neurologischen Problemen in seiner eigenen Welt zu leben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
04.06.2018 - Zeus - er ist vom Pech verfolgt ,,,

Image

Der Rottweiler Zeus wurde als Welpe auf Sardinien angeschafft und irgendwann vor die Türe gesetzt. Wir nahmen den Rüden in unserem Rifugio auf und brachten ihn nach Deutschland in eine Pension, um ihn gut betreuen und erzieherisch auf ihn einwirken zu können.

Durch die regelmäßigen Spaziergänge fiel auf, dass Zeus schon nach kurzer Zeit zu lahmen anfing. Bei der daraufhin erfolgten Untersuchung wurde festgestellt, dass die Beugesehnen im Vorderfuß gerissen waren und der Schaden irreparabel ist.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
30.05.2018 - Die Erde dreht sich - und im Rifugio steht ...

Image

... dank IHNEN nicht mehr alles still!

Zum Jahresende baten wir Sie dringend um Hilfe, damit unser Rifugio in Santa Teresa weiterhin ein sicherer Zufluchtsort für alle Hunde und Katzen bleiben kann, das Rifugio ist der einzige Ort, den sie haben. Dank Ihrer sehr großen Hilfsbereitschaft, konnten wir mit Ihren Spenden eine einzigartige Renovierungsaktion starten. Ihre Spendengelder mit dem schweißtreibenden Arbeitseinsatz von Franz Gärtner, Bettina Prinz, Senja Pitzer und Karsten Misch hat das Rifugio in neuem Glanz erscheinen lassen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
28.05.2018 - Der Geschäftsbericht 2017 ist online!

Image

Liebe Freunde, Mitglieder und Spender von respekTiere e. V., endlich ist er da!

Ein ganzes Jahr Tierschutzarbeit 2017 galt es zusammenzufassen. Das war eine große Aufgabe und hat länger als gewöhnlich gedauert. Jetzt er er da, der Geschäftsbericht 2017!

Dank Ihnen allen ist es uns gemeinsam auch 2017 wieder gelungen, viele schlimme Schicksale in grandiose Happyends zu verwandeln. Davon wollen wir Ihnen in unserem Geschäftsbericht berichten und uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken!

Jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Hier gelangen Sie zum Geschäftsbericht 2017.

Ihr Team von respekTiere e.V.

 
25.05.2018 -Yuma - dringender Notfall - neue Pflege- oder Endstelle gesucht!

Image

Unsere Yuma konnte gemeinsam mit Ihrer Schwester im Dezember nach Deutschland kommen und lebt seitdem bei einer Pflegefamilie. Nun erreichte uns gestern die Nachricht, dass Yuma aufgrund eines persönlichen Schicksalsschlags dringend den Platz wechseln muss.

Für keinen Hund ist dies eine schöne Situation. Für unsere hübsche Yuma, die bisher immer noch nicht so einfach mit Menschen Kontakt aufnimmt, ist es nochmal so schlimm.

Sollten wir keinen Pflege- oder Endplatz für sie finden, müssten wir sie spätestens Anfang Juni in einer Hundepension unterbringen, um schnellstmöglich Entlastung in der Familie zu bewirken und das wäre für Yuma einfach nur furchtbar.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
21.05.2018 - Hurra - wir durften über Pfingsten nach Deutschland reisen ...

Image

Hurra,  wir sind am 19.05.2018 in Deutschland angekommen!

Es ist wieder soweit! Über das Pfingstwochende traten 10 Hunde die große Reise nach Deutschland an. Hier haben sie entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihnen den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren mit dabei ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
14.05.2018 - Die Katzen von Is Morus ...

Image

Die Katzen von Is Morus - mit Geburtenkontrolle ist es nicht getan!

Schon wieder ist es passiert. Wir werden inständig gebeten, uns um eine Katzenkolonie im Süden von Sardinien zu kümmern, die Kolonie von Is Morus. Alles scheint machbar. Eine 82jährige Sardin betreut die Kolonie, wir sammeln Spenden, können mit einer jungen Kollegin vor Ort eine kleine Kastrationskampagne starten.

Der Grundstein wird gelegt, die alte Sardin fängt und betreut weiter, alles scheint gut. Tatsächlich ist die Arbeit mit der Durchführung der Kastrationen nicht erledigt. Wenn man einmal dort war, die Katzen gesehen hat, sie in ihr Herz gelassen hat, die Eindrücke sich im Kopf verankert haben, dann ist es geschehen, die umfassende Verantwortung hat einen erwischt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.05.2018 - Bella das Landei… sucht ländliches ruhiges Zuhause!

Image

Bella wurde von der Forestale im Gebiet von Tempio aufgefunden. Sie wären verpflichtet gewesen, Bella einzufangen und sie dem canile zu übergeben, mit dem diese Region eine Kooperationsvereinbarung hat. Um Bella ein Leben im canile zu ersparen, führte ihr Weg - wie so oft -über den Amtstierarzt direkt zu uns.

Wir nahmen die hübsche, bretonische Spaniel-Mischlingshündin bei uns im Rifugio auf und schnell stand fest, dass wir nicht nur eine Hündin aufgenommen hatten, sondern eine ganze Familie. Bella war hochträchtig und auf dem Ultraschall waren vier Welpen zu sehen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
09.05.2018 - Roger - über den Zaun kam das Unglück!

Image

Im Industriegebiet von Tempio kümmert sich unsere sardische Kollegin Giovannamaria passioniert um drei alte Hunde, schon ihr Leben lang.

Um sie vor den Übergriffen der Einheimischen zu schützen, vor dem Abtransport ins canile, um sie nicht ihrem „Zuhause“ zu entreißen, welches diese triste Industriegegen für sie war, haben wir den Hunden dort ein riesiges Gelände umzäunt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
07.05.2018 - Kitten - in welche Welt werden sie geboren?

Image

Sie hören und sehen nichts, folgen nur ihrem Instinkt, um an die lebenswichtige Zitze der Mutter zu kommen…

Ein Szenario, welches sich jetzt im Frühjahr täglich u.a. auf Sardinien abspielt. Ob dieser winzigen, bildschönen, neugeborenen Katzenkinder überhaupt eine Chance haben, entscheidet meist die Lebenssituation ihrer Mutter. Werden sie in einer betreuten Kolonie auf die Welt gebracht oder an einem gefährlichen Ort inmitten von Straßen, Menschen, Hunden…!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
02.05.2018 - Farbe fürs Holz und die Seele!

Image

Die Hütten sind alles, was sie haben, Unterschlupf vor Sonne, Wind, Regen UND ihr Zuhause. Jede Hütte ist das Zuhause für 4-7 Hunde . Wenn diese Hütte nicht hält, haben sie alles verloren.

Um dem entgegen zu wirken, müssen unsere Kollegen in regelmäßigen Abständen die Hütten komplett neu streichen, um das Holz gegen die extremen Witterung zu schützen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
30.04.2018 - Old - er hat gerade noch einen Namen bekommen ...

Image

Old - er hat gerade noch einen Namen bekommen bevor er erlöst werden musste!

Wir hatten Old nur ganz kurz in unseren Händen, gerade lang genug, ihm einen Namen zu geben. Er wurde dehydriert, völlig entkräftet und schwankend in einer Straße in Palau gefunden und zu unserem Kooperationstierarzt gebracht.

Der Arzt konnte ihm leider nicht mehr helfen, zu gravierend waren die körperlichen Folgen von lebenslangem Existenzkampf, Futter- und Wassermangel, medikamentöse Versorgung und Betreuung.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.04.2018 - Elfo - Endlich in Deutschland!

Image

Nachdem Elfo sich im Rifugio bereits gut entwickelt hat und dort auch schon die ersten Schritte, zwar nicht ganz auf vier Beinen, aber dennoch gelaufen ist, war für uns klar, da geht noch mehr. So konnten wir ihn am 07.04.2018 nach Deutschland zu einer liebevollen und versierten Pflegemama kommen lassen, um alles Weitere in die Wege zu leiten.

Elfo zeigt sich hier besonders lebensfroh und schleicht sich ganz schnell in jedes Herz ein. Er ist ein kleiner Charmeur und freut sich über jeden Kontakt zu Hund, Katz und Mensch.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
23.04.2018 - Futter für Katzen auf La Maddalena - GRAZIE MILLE!

Image

Es waren genau 555 kg Futter, die Silvana Solinas in Empfang nehmen durfte. Dank Ihren Futter-Spenden, konnten nicht nur die Katzen in den neuen Kolonien kastriert werden, sondern das tägliche Futter von 270 Katzen ist für eine ganze Weile gesichert. Allen Spendern ganz herzlichen Dank!

Knapp 120 Katzen wurden seit dem letzten November kastriert, der Geburtenkreislauf unterbrochen. Nur 4 trächtige Katzenmütter sind vorerst dem Eingriff entkommen. Sie werden ihre Jungen zur Welt bringen, Mütter und Kitten werden laufend kontrolliert und dann so bald als möglich kastriert. Auch einige Kitten, nur wenige Tage alt, wurden gefunden (im Hafen von Cala Gavetta wurden 4 Kitten auf einem Boot geboren!). Sie erwartet ein beschützteres Leben, als ihre Mütter es bisher hatten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.04.2018 - Shana - was bleibt ist unendliche Leere!

Image

Shana kam im Jahr 2011 nach Deutschland. Zunächst lernte sie auf einer Pflegestelle ihr spannendes neues Leben kennen, fernab dieser trostlosen Gehege, die nichts als Sehnsucht auf ein besseres Leben bereithielten.

Ein halbes Jahr später kam die perfekte Anfrage. Shana fand IHRE Familie. Viel zu kurz war die Zeit mit ihr. Lesen Sie den traurigen Abschied ihrer Familie, wir spüren mit jedem Wort, wie sehr Shana geliebt wurde.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.04.2018 - Die Katzen von Is Morus - viele Blicke, wenig Hände ...

Image

Die Katzen von Is Morus - viele Blicke, wenig Hände, keine Hilfe?

Im Süden der Insel Sardinien , wo der präventive Tierschutz bisher noch kein Netzwerk hat, ist das Katzenelend so präsent wie nie. In jeder Ferienanlage, auf jedem Campingplatz, bei allen Hotels: unzählige Katzen, die den einsamen und kalten Winter irgendwie überlebt haben und sich jetzt in den Touristenzentren in der Hoffnung auf Futter versammeln.

Sie versammeln sich nicht nur, sie paaren sich auch. Das Ergebnis ist eine explodierende Population, von denen die meisten den nächsten Winter nicht überleben werden. Die wenigen einheimischen Tierfreunde, die diesen Katzen durch Fütterung helfen wollen, kommen bei der immer steigenden Katzenanzahl an ihre Grenzen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
16.04.2018 - Franco - Kein Osteosarcom aber sein Bein noch nicht gerettet!

Image

Franco war zwischenzeitlich in der Tierklinik und ein CT sowie eine Biopsie vom Knochen und diverse Röntgenbilder wurden durchgeführt. Im Rahmen dieser Untersuchungen wurde ein Knochenfragment entfernt, welches mit dem gerissenen Kreuzband lose im Knie hing.

Nach dem CT war klar, der Knochen des linken Knies ist sehr aufgeweicht. Eine evtl. Leishmaniose im Bein kam auch noch infrage, weshalb dies noch einmal mit untersucht wurde. Nach 2 langen Wochen Warten auf das Biopsieergebins stand dann aber fest, dass es sich weder um ein Osteosarkom noch um Leishmaniose handelt, sondern um eine wirklich stark ausgeprägte Osteomyelitis.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.04.2018 - Siscura - (wieder) eine Entscheidung über Leben und Tod!

Image

Sie war bekannt in den Straßen von Porto Pozzo. Man hatte ein Auge auf sie, weil sie schneeweiß ist und somit dem Risiko ausgesetzt, dass ihre Ohren von der Sonne verbrennen und sie amputiert werden müssen.

Auf einmal war Siscura aber verschwunden, viele Monate sah sie niemand mehr. Als sie wieder auftauchte bot sich unseren sardischen Kollegen ein Bild des Schreckens.

Das linke Ohr von Siscura hat sich zu einer einzigen, entzündeten Masse verändert. Die Infektion hat so große Ausmaße, dass beim ersten Blick deutlich wird, dass hier ein Spezialist ans Werk muss, ein Chirurg, der weiß, was er tut.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.04.2018 - SOS Mango - Vorerst Glück im Unglück!

Image

Mango wurde mit ihren fünf weiteren Geschwistern bei  einem Schäfer geboren, so kamen alle fünf zu uns in Rifugio.

Er hatte das Glück nach Deutschland auf eine Pflegestelle zu kommen. Hier stellte sich heraus, dass Mango große Schwierigkeiten beim Laufen und Aufstehen hatte. Bei einer ersten tierärztlichen Vorstellung stellte sich heraus, dass der Gelenkspalt beider Schultern vergrößert war. Auch eine Ellbogengelenkdysplasie stand im Raum.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
07.04.2018 - Hurra, wir sind in Deutschland angekommen ...

Image

Hurra,  wir sind am 06.04.2018 gegen Abend in Deutschland angekommen!

Es ist wieder soweit! 13 Hunde und 1 Katze waren gestern auf großer Fahrt nach Deutschland. Sie sind im Laufe des Abends in Deutschland angekommen. Sie haben entweder ein Für-Immer-Zuhause oder eine Pflegestelle, die den Sprung nach Deutschland ermöglicht hat, gefunden.

Folgende Fellnasen waren auf großer Fahrt ....

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
03.04.2018 - Katzen-Elend auf La Maddalena!

Image

Das Elend auf La Maddalena nimmt kein Ende. Seit dem Sommer 2017 wurden 8 neue Katzen-Kolonien gemeldet. 120 (!) Katzen müssen insgesamt kastriert und medizinisch versorgt werden.

Die Präventionsarbeit ist in vollem Gange. Circa 60 Katzen (fast alle weiblich) sind bereits kastriert. Silvana Solinas, unsere mittlerweile 83 jährige Seniorin, hat alle Fäden fest in der Hand und kämpft trotz schwerem Schicksalsschlag unermüdlich mit den wenigen Helfern für ihre Katzen. Ein „Nein“ gibt es nicht für sie.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
30.03.2018 - SOS Bob - Ein Kämpfer auf der Suche nach starken Schultern

Image

Bob hatte es nie leicht, seine Lebensgeschichte liest sich wie ein Buch mit Schauergeschichten. Trotzdem hat er sich nie aufgegeben. Er hat wieder Vertrauen zu Menschen gefasst und gelernt, dass die Sicherheit eines Tierheims, kein Verlust seiner Freiheitsliebe bedeutet.

Nun hat ihn dieser für Sardinien ungewöhnlich lange und kalt-feuchte Winter an seine körperlichen Grenzen gebracht. Den ganzen Winter hatte er immer wieder starke Schmerzen, seine Arthrose hat ihn besonders in den kalten feuchten Tagen stark geplagt. Sehnsüchtig wartete er deshalb auf die warmen Frühlingstage um sich zu sonnen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
28.03.2018 - 20 Jahre Tierschutz - Primo Passo - Teil 3 - Geburtenkontrolle

Image

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Förderer unseres Tierschutzvereins,

im Rahmen unserer Jubiläumsaktion Primo Passo (Erster Schritt) möchten wir Sie heute herzlich einladen, mit uns den dritten Teil unseres Rückblicks auf die letzten 20 Jahre zu begehen.

In diesem Teil beschäftigen wir uns mit dem größten Thema unserer Tierschutzarbeit: Der Geburtenkontrolle! Dieser Baustein ist der Schlüssel für jede nachhaltige Tierschutzarbeit. Nur durch umfangreiche Kastrationen konnten wir in den vergangenen Jahren nachhaltig das Leben der Hunde und Katzen so verbessern.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
26.03.2018 - Alte Hunde, kranke Hunde, ganze Welpenwürfe ...

Image

Alte Hunde, kranke Hunde, ganze Welpenwürfe - auf Sardinien ist es üblich, sich der Hunde, die keinen „Nutzen“ für den Besitzer bringen, durch Aussetzen zu entledigen.

Früher oder später werden diese Hunde von den zuständigen Ordnungskräften aufgegriffen und in das für die Gemeinde zuständige Canile abtransportiert. Mit einem Tierheim nach deutschen Vorstellungen hat das jedoch wenig zu tun, die Hunde werden hier nur verwahrt und notdürftig am Leben erhalten, um schnelles Geld zu machen.

Ein Hund, der hierherkommt, wird das Canile nie wieder verlassen. Uns ist es aber nun gelungen, zwei kleine Hunde aus dieser Hölle zu befreien, Miele und Pippo.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 61 von 867