Newsarchiv
10.03.2021 - Giorgio freut sich auf den Frühling!

Image

Wenn man sich Giorgio heute ansieht, erinnert nichts mehr an den vernachlässigten Mischlingsrüden, den wir 2019 endlich von seinem wenig fürsorglichen Besitzer übernehmen konnten!

Der mittlerweile fast neunjährige Giorgio steckt voller Energie und Lebensfreude und hat ein inniges Verhältnis zu seiner Pflegemutter aufgebaut. Eigentlich sollte er ja nur vorübergehend bei ihr bleiben, doch daraus sind mittlerweile zwei Jahre geworden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.03.2021 - Perla - jede Diagnose eine traurige Gewissheit!

Image

Die Tierärzte hatten eine Biopsie empfohlen,  um zu erfahren, ob es sich um gutartige Polypen im Ohr von Perla handelt oder um einen bösartigen Tumor. Nun wurde in der Tierklinik in Olbia eine FNB (fine needle biobsy) durchgeführt und leider ein Adenokarzinom bestätigt.

Dennoch rät der behandelnde Tierarzt dringend zu einer Operation, er ist sich sicher, dass dies der einzige Weg ist, die Lebensqualität von Perla wieder herzustellen und gibt dieser Operation die besten Chancen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.03.2021 - Futternotstand auf Sardinien - so einfach kann Hilfe sein

Image

Unsere Katzen brauchen dringend Hilfe, vor allem brauchen sie Futter. Aktuell bitten wir für unsere Straßenkatzen um Futter. Unserem Appell sind schon viele gefolgt und haben über Zooplus Futterpakete nach Sardinien geschickt. Aber es reicht nicht - die Katzen in unseren Kolonien warten pünktlich zur Futterzeit auf Futter - jeden Tag!

Jetzt gibt es eine ganz einfache Möglichkeit für alle, die keine Zeit haben, bei Zooplus zu bestellen: es gibt die Futter-App von „Feed a cat“.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
01.03.2021 - Gighen - die Welt steht dir nun offen!

Image

(Zum Starten des Videos, bitte auf die weiße Pfote klicken ...)

Unser Gighen ist erfreulicherweise durch unsere und Ihre Hilfe vollständig genesen und kann endlich, wie seine Geschwister bereits vor ihm, ins Familienleben starten.

Wir haben ihn bis kurz vor Abfahrt noch in der Klinik belassen um ihn zum einen so lange es geht unter medizinischer Aufsicht zu haben und zum anderen, wollten wir ihm den Tierheimstress so kurz vor der Reise ersparen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
28.02.2021 - Update Patato - er hat es leider nicht geschafft ...

Image

Schon am Mittwoch konnten wir für Patato einen Termin zur Kastration erkämpfen, denn wir wollten um nichts in der Welt noch mehr Zeit verlieren. Die OP verlief gut, der Tumor schien sehr abgekapselt zu sein und konnte gänzlich entfernt werden. Patato erwachte aus der Narkose, war recht gut zurecht und alle Ampeln schienen auf grün.

Doch dann erreichte uns plötzlich die schockierende Nachricht, dass Patato abends einschlief und nicht mehr aufwachte. Ob der kleine Kerl doch zu sehr geschwächt war, ob die OP etwas losgetreten hat, was für uns nicht erkennbar war oder ob sich ein Thrombus gebildet hat, wir wissen es nicht. Einzig das Wissen, dass er friedlich eingeschlafen ist, spendet ein wenig Trost.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
26.02.2021 - Update - Fai la cosa giusta - die Kampagne ist beendet!

Image

(Zum Vergrößern des Plakates bitte auf das Bild klicken)

Wieviel Tierelend wir mit dieser Kampagne verhindern konnten, werden wir in den kommenden Wochen spürbar messen können. Dank Ihrer Hilfe konnten wir insgesamt 204 Tiere zur Geburtenkontrolle bei den vier teilnehmenden Tierarztpraxen kastrieren lassen und somit ganz praktisch verhindern, das für hunderte von Katzenkindern ein Leidensweg beginnt, den wir allenfalls lindern können und das trotz enormen, finanziellen Engagement, mit unmenschlichem persönlichen Einsatz und oft ohne happy end.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
23.02.2021 - Update Patato: Und es kam doch schlimmer ...

Image

Leider hat sich die riesige Beule nun doch als Hodentumor (Sertoli-Zell-Tumor) herausgestellt. Der Tumor verursacht eine Hormonausschüttung, die den gesamten Organismus in eine hormonelle Schieflage bringt.

Dies hat auch zur Folge, dass unser kleine Patato so nackig ist. Er wird nun schnellstmöglich kastriert und der Tumor damit entfernt. In der Hoffnung, dass der Tumor nicht gestreut hat (Sertoli-Zell-Tumore sind ja zumeist NICHT bösartig), wird der kleine Mann somit nach und nach auch alle Begleiterscheinungen loswerden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
22.02.2021 - Arabico - er muss die Infektion loswerden ...

Image

Arabico - er muss die Infektion loswerden und damit seine Zähne!

Seit Oktober ist Arabico schon bei uns, seine genaue Geschichte erzählen wir Ihnen, wenn wir ein liebevolles Zuhause für ihn suchen, seine Vermittlungsseite erstellen.

Bis dahin gilt es aber erst einmal, den hübschen Kater gesund zu machen, damit er überhaupt an eine Ausreise denken kann. Seit Arabico bei uns ist hat er diverse, diagnostische Maßnahmen über sich ergehen lassen müssen und daraus resultierend einige Therapien, viele basierend auf Cortison und Antibiotika, um die schlimme Entzündung in seinem Maul in den Griff zu bekommen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
19.02.2021 - Miriam - grünes Licht für den Start ins Leben!

Image

(Zum Starten des Videos, bitte auf die weiße Pfote klicken ...)

Vorsicht ist besser als Nachsicht, so mussten wir einfach abklären, ob die kleine Miriam orthopädische Probleme hat oder nicht. Kurz nach ihrer Aufnahme in unserer Auffangstation fiel den Pflegern eine unnatürliche Stellung ihrer Vorderbeine auf.

Um nichts zu übersehen, nichts zu versäumen und nichts bereuen zu müssen haben wir Miriam somit einer eingehenden Untersuchung unterzogen und können Entwarnung geben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
17.02.2021 - Unsere Straßenkatzen brauchen dringend Ihre Hilfe!

Image

Unsere Straßenkatzen, das sind unsere alten Katzenkolonien mit rund 70 Katzen in und um Santa Teresa, betreut von Giusi Manca mit ihrem kleinen Futter-Team und knapp 70 Katzen in Porto Pozzo und Umgebung, betreut von Marinella Fara. Zusätzlich zu unseren Straßenkatzen unterstützen wir mehrere private Tierschützer, darunter unsere Kooperationspartnerin Giovannamaria Fraschini in Calangianus.

Insgesamt sind es rund 500 Straßenkatzen, denen wir teils mit kleinen regelmäßigen Futter-Budgets oder bei Futter-Engpässen und Notfällen helfen, soweit es unser Budget erlaubt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.02.2021 - In Gedenken an Frau Sabine Zwirner

Image

 
12.02.2021 - Für Sie zum Valentinstag: TierLiebe, die durch den Magen geht!

Image

Obwohl der Valentinstag in Deutschland nicht zum traditionellen Brauchtum gehört, erfreut sich der 14. Februar seit Jahrzehnten wachsender Beliebtheit. Insbesondere Blumen und Süßwaren werden an diesem Tag verschenkt, um Liebe, Freundschaft und Zuneigung auszudrücken.

Eine selbstgemachte Liebesgabe ist etwas ganz besonderes. Und da unsere Liebe vor Tieren nicht Halt macht, möchten wir Ihnen als Geschenkidee für den Valentinstag ein Rezept für eine Süßigkeit an die Hand geben, die mit nur wenigen Zutaten und ganz ohne tierische Produkte auskommt: Sospiri.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.02.2021 - 2 Charakterköpfe feiern Geburtstag

Image

Unser liebreizender Eigenbrötler Ringo ist heute 8 Jahre alt geworden, während der unverwechselbare, stattliche Unicum seinen 2. Geburtstag feiert. Was die beiden verbindet, ist ihre lange Wartezeit im Rifugio, aber auch ihr starker und ausgeglichener Charakter und natürlich ihr großer Traum auf ein eigenes Zuhause.

Beide Rüden kennen den Ablauf im Rifugio in- und auswendig und haben über die vergangenen Jahre viele Hunde kommen und gehen sehen und dabei haben sie sich immer mit allen Gegebenheiten arrangiert. Aber leider auch dieses Jahr, an ihrem Ehrentag, bleibt Platz 1 ihres Wunschzettels unerfüllt: ihr Reiseticket in ein eigenes Zuhause.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.02.2021 - SOS Patato - eine alte, verlassene Seele ....

Image

Patato, eine alte, verlassene Seele in einem völlig vernachlässigten Körper!

Wir wissen, wie sehr Tiere unseren älteren Mitmenschen helfen können, sie schenken ihnen Liebe, Treue und vertreiben die Einsamkeit. Aber wie ist es andersrum?

So viel die Tiere uns helfen, so sehr dürfen wir nicht vergessen, dass auch sie im Alter Bedürfnisse haben, die gerade in Punkte Fürsorge und Pflege immer mehr werden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
05.02.2021 - SOS Miriam - auf wackligen Beinen ins große Abenteuer Leben!

Image

(Zum Starten des Videos, bitte auf die weiße Pfote klicken ...)

Die hübsche Hündin hat in ihrer kurzen Lebenszeit schon so viel Elend erlebt, erst vor kurzem wurde sie in Santa Teresa mit ihren 3 Geschwistern von der Straße völlig desorientiert und halb verhungert gerettet.

Wir haben sie bei uns im Rifugio aufgenommen und ihr damit den Start ins Abenteuer Leben ermöglicht. Hier ist uns aufgefallen, dass die Vorderbeine von Miriam orthopädisch auffällig sind.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
03.02.2021 - Kater ZEUS - dem Tod gerade noch entronnen

Image

Kurz vor Weihnachten wurde der arme Kater Zeus auf der Insel La Maddalena in der Kolonie Isuleddu  in einem erschreckenden Zustand aufgefunden, halbverhungert und dem Tode nah.  Ob er dort einfach so ausgesetzt wurde oder woher er stammt weiss niemand. Warum er derart abgemagert war, wurde nach einer ersten Untersuchung klar: Sein Mäulchen war komplett vereitert, weshalb er vor lauter Schmerzen kaum noch etwas fressen konnte.

Bevor  also überhaupt an eine Operation und die Entfernung der entzündeten Zähne zu denken war, musste das völlig entkräftete Tier zunächst mehrere Wochen in unserer Therapiestation  auf La Maddalena  aufgepäppelt werden. Sein Allgemeinzustand war einfach derart schlecht, dass er einen Eingriff so wohl nicht überstanden hätte.

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
01.02.2021 - Fiona - Sie wartet auf ihr Finale ...

Image

(Zum Starten des Videos, bitte auf die weiße Pfote klicken ...)

Fiona hat ihre Vergangenheit längst hinter sich gelassen und wartet immer noch auf ihr Finale.

Der ein oder andere erinnert sich vermutlich noch; es ist jetzt genau 1 Jahr her, als Fiona, mit ihrer Leidensgenossin Filomena, befreit wurde. Befreit von einem tristen Dasein als Kettenhund, tagtäglich der Witterung ausgesetzt, eine Kettenlänge Bewegungsfreiheit, zudem nur sporadisch mit Futter und Wasser versorgt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
29.01.2021 - SOS - bedeutet Not, Verantwortung, Angst und Hoffnung!

Image

Ein Wechselbad der Gefühle, in dem wir trotzdem kühlen Kopf bewahren müssen denn es geht immer um das Leben von Tieren. Bei den Katzen haben wir aktuell drei Sorgenfälle, die unsere Zeit aber auch unsere finanziellen Ressourcen sehr in Anspruch nehmen.

Demi, Fettucina, Lello …. Tiere, die uns jeden Tag brauchen. Und dennoch können wir nicht alles für sie tun. Wir können Krankheiten nicht verhindern, Unfälle nicht ungeschehen machen aber wir können jetzt für sie da sein und wir bitten Sie, das gemeinsam mit uns zu tun.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.01.2021 - Wunschzettel Aktion 2020 - wir sagen Danke!

Image

Vom 01.Dezember 2020 bis 06.Januar 2021 lief unsere Sternenzauber Wunschzettel-Aktion und wir können wieder einmal nur von ganzem Herzen DANKE an all unsere großartigen Spender und Spenderinnen und Unterstützer sagen.

Es ist eine tolle und bunte Mischung aus Nass-, Trocken- und Diät-Futter, Spielzeug und Zubehör für unsere Hunde und Katzen im Rifugio zusammengekommen. Mit einem Gesamtwert von 2.600 Euro ist das ein großartiger Start ins neue Jahr.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
25.01.2021 - Gighen - das Schicksal ist ein mieser Verräter!

Image

Er ist nicht einmal ein halbes Jahr alt und kämpft schon das zweite Mal um sein Leben. Den ersten Kampf hat er gewonnen, als er und seine Geschwister in dem abgelegenen Haus hinter hohen Mauern vor dem Verhungern noch rechtzeitig gefunden wurden.

Dann sah es kurze Zeit ganz wunderbar für den kleinen Kerl aus, es gab eine Adoptionsanfrage und seine Ausreise wurde organisiert…und dann wurde Gighen krank und zwar schwer. Gighen litt unter starkem Durchfall, es wurde eine bakterielle Enteritis diagnostiziert.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.01.2021 - Vanda - Unser Sorgenkind ist 2 Jahre alt geworden

Image

Es ist gar nicht lange her, da hat auch Vandas letzter Bruder die Tierheimpforten hinter sich gelassen. Zurück bleibt unser Sorgenkind Vanda. Vanda wird von ihrer Angst beherrscht und es ist uns kaum möglich einen Zugang zu ihr zu bekommen.

Sie trägt kein Trauma mit sich, ist nicht misshandelt worden, sie hat einfach nur NIE erfahren, dass Menschenhände gut sein können und leider lässt sie sich auf diese Erfahrung auch im Rifugio nicht ein.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.01.2021 - Pongo packt mit an!

Image

Seit über zehn Jahren ist der ehemalige Herdenschutzhund Pongo – der mittlerweile Remo heißt, aber auf beide Namen hört – nun schon beim Tierschutzverein Neuburg Schrobenhausen e.V. zu Gast.

Dort hat Pongo endlich ein echtes Zuhause gefunden und fühlt sich nicht nur wohl, sondern macht sich darüber hinaus auch noch nützlich: Jeden Morgen begleitet er eine Mitarbeiterin bei ihrem Rundgang über das Gelände und stellt sicher, dass dort alles seine Ordnung hat! Diese Aufgabe nimmt er sehr ernst, und erst, wenn alles gecheckt wurde, begibt er sich zum Frühstück.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
15.01.2021 - Alba - sie war bisher immer nur ‚unerwünscht‘

Image

Unsere hübsche Alba stammt aus schlechter Haltung bei einem Mann, der sich nicht gut um seine Katzen kümmerte. Am Rande der Stadt Tempio Pausania vegetierten mehrere Katzen in seinem ‚Haushalt‘ mehr schlecht als recht vor sich hin.

Teils als Nachkommen unkastrierter Katzen teils als ‚Zugelaufene‘ trieben sie sich in der näheren Umgebung herum und zogen immer größere Kreise, um überhaupt etwas Eßbares zum Überleben zu finden. Überall verscheuchte man sie; sie waren in höchstem Maße unerwünscht ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.01.2021 - Beba - Unser kleiner Sonnenschein fühlt sich sehr wohl ...

Image

Beba hat mit der Zeit Vertrauen zu ihrem Pflegepapa gewinnen können und genießt, trotz ihrer Schüchternheit, immer mal wieder ein paar Streicheleinheiten, natürlich nur, wenn sie es möchte. Dies hat ihr Pflegepapa akzeptiert, denn er nimmt seinen kleinen Sonnenschein genauso wie sie ist.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
10.01.2021 - „Fai la cosa giusta - tu das Richtige“!

Image

(Zum Vergrößern des Plakates bitte auf das Bild klicken)

Das neue Jahr starten wir auf Sardinien wieder mit unserer Kampagne „tu das Richtige“.

Covid 19 hat in 2020 dazu geführt, dass viele Tierarztpraxen auf Sardinien nur im Notbetrieb waren und noch weniger Privatkatzen als sonst kastriert werden konnten. Auch die wirtschaftliche Situation ist angespannter als je zuvor und viele Menschen, die bisher tierärztliche Leistung für ihre Katzen in Anspruch genommen haben, können sich das nicht mehr leisten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.01.2021 - Gringo gibt den Takt an!

Image

Nun ist der wunderschöne Tigerkater Gringo schon fast drei Jahre bei einer Pflegefamilie und hat sein Umfeld mittlerweile gut erzogen

!Dabei besteht er auf regelmäßige Essens- und Schlafzeiten – wird eine Mahlzeit verspätet serviert, äußert er lautstark sein Missfallen. Auch hinsichtlich des Nassfutters gibt es keine Kompromisse, zu große Fleischstücke etwa sind ein echtes No-Go. Kurzum: Gringo hat seine Menschen fest im Griff – und dankt ihnen ihre Fürsorge mit einem Herz voller Liebe.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
06.01.2021 - Die freien Hunde im Industriegebiet ...

Image

Die freien Hunde im Industriegebiet - ein Lebensentwurf, der nur dank respekTiere möglich ist! Wer einmal in die Augen eines Hundes geschaut hat, der eingesperrt in einem Zwinger sitzt, der hat eine Ahnung von ihrem seelischen Leid, von ihrer Sehnsucht.

Das Wort Freiheit wird so unendlich groß und bedeutend. Die Gesetzeslage verbietet diese Freiheit für Hunde in Italien weitestgehend, sie müssen in einem canile untergebracht werden und zu oft ist das die Endstation.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
04.01.2021 - Nerina ist wieder gesund ...

Image

Nerina ist wieder gesund und dankt all ihren SOS-Spendern!

Passend zum Start in ein gutes neues Jahr haben wir auch gute Neuigkeiten: Schildpattkatze Nerina hat sich vollständig von der schweren Operation (ihr linkes Auge musste entfernt werden) erholt!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Frohes neues Jahr!

Image

In unserem Adventskalender wurden wir Tag für Tag von Tieren mit ihren schönen Geschichten begrüßt, die bereits ein Zuhause gefunden haben.

Zum Jahreswechsel haben wir noch folgende Zeilen und Fotos erhalten, die unser Herz erwärmen und die wir gerne mit Ihnen teilen möchten ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
30.12.2020 - Unsere Hunde und Katzen im Rifugio benötigen noch Futter

Image

Unsere Sternenzauber Wunschzettel Aktion für Hunde und Katzen läuft noch bis 06.01.2021.

Weihnachtszeit, in Deutschland bedeutet das besinnliche Stunden, Kerzenschein, Zeit für Familie und Freunde, Zeit für Geschenke. Im Rifugio gibt es keine Zeit für Besinnlichkeit, im Rifugio ist harter Alltag.

Da heißt es Boxen und Gehege putzen, über 100 Tiere mit Futter versorgen, Medikamente verabreichen, unendlich viele Handgriffe und kaum Zeit für Zuwendung. Es heißt auch, unzähligen sehnsüchtigen Blicken nach einer streichelnden Hand, nach ein bisschen Liebe widerstehen. Es ist zu viel zu tun.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
4. Update: Sternenzauber - Wir sagen DANKE! - Unser Rifugio strahlt ...

Image

(Zum vergrößern, bitte Bild anklicken)

Dank Ihrer Hilfe strahlt unser Rifugio mit uns und den Tieren um die Wette!

Es ist eigentlich eine längere Reise von Bellheim nach Santa Teresa. Doch mit Ihrer aller Hilfe war es nur ein Katzensprung. Das Wunder ist geschehen und das Rifugio erstrahlt, wie es zum Jahresende sein sollte. Wir sind für das neue Jahr voller Zuversicht, auch dann wieder, die uns bevorstehenden Tierschutzaufgaben mit Ihnen gemeinsam bewältigen zu können.

Covid19 wird dabei wohl leider noch lange Zeit eine Rolle spielen, aber auch das wird uns nicht aufhalten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
24.12.2020 - 24. Türchen: Heute ist Heiligabend!

Image

Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage.
Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.
(Calvin Coolidge)

Heute hat sich das 24. Türchen unseres Adventskalenders ( https://respektiere.com/adventskalender2020 ) geöffnet ...

Bitte lesen Sie weiter ....

weiter …
 
23.12.2020 - Weihnachtsglück: Volle Näpfchen für die Katzen ...

Image

Weihnachtsglück: Volle Näpfchen für die Katzen von La Maddalena

Wunder geschehen natürlich nicht im Dezember, aber die Resonanz auf unseren Futterspendenaufruf für die Katzen von La Maddalena ist das schönste Weihnachtsgeschenk, das wir uns vorstellen können!

Über eine halbe Tonne Nass- und Trockenfutter sowie Katzenstreu haben den Weg zu unseren Katzen und Kitten gefunden, darunter auch viel Diätfutter, das besonders kostspielig ist. Insgesamt konnten wir einen Futter- Spendenwert von 2.085,86 Euro verzeichnen, der unseren Samtpfoten viele Mahlzeiten beschert und uns mit Dank erfüllt und uns eine zeitlang einige Sorgen nimmt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
20.12.2020 - Wir wünschen allen einen besinnlichen 4. Advent!

Image

Wir wünschen allen von Herzen einen schönen und besinnlichen 4. Advent!

Euer Team von respekTiere e.V.

 
16.12.2020 - Ciao Fragola – wir werden unsere kleine Erdbeere vermissen...

Image

Wer Fragola kennenlernen durfte, weiß, wie recht Antoine de Saint-Exupéry mit seinen Worten hatte: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Die alte Katzendame war blind, hatte aber ein Herz voller Liebe für alle, die gut zu ihr waren.

Leider hat dieses Herz nun aufgehört zu schlagen. Fragola litt unter Felv und einer Niereninsuffizienz, was bislang mit Antibiotika und entsprechendem Futter behandelt werden konnte. Doch dann hörte die Kleine auf zu fressen und wurde immer schwächer. Trotz Infusionen und Cortison hat sie es nicht geschafft – und wir alle sind sehr traurig.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.12.2020 - Wir wünschen allen einen schönen 3. Advent!

Image

Wir wünschen allen von Herzen einen schönen 3. Advent!

Euer Team von respekTiere e.V.

 
11.12.2020 - Denn sie wissen nicht, was sie tun!

Image

Mitte August hat irgendwo im Norden Sardiniens eine Hündin ihre sechs Welpen zur Welt gebracht. Hat sie mit unendlicher Liebe empfangen, sie geputzt, ernährt, ihnen Wärme geschenkt. Zehn Wochen später wurden diese Welpen ihrer Mutter entrissen und in einem abgelegenen Haus in den Bergen entsorgt. Ein Alptraum für die Hündin, das Todesurteil für die Welpen.

Durch einen puren Zufall wurden die sechs Hunde hinter den hohen, verlassenen Mauern entdeckt, sonst wären sie verhungert und verdurstet bei lebendigem Leibe. Im Rifugio der Arca Sarda haben wir sie aufgenommen und kümmern uns um sie, bis sie eines Tages hoffentlich ihr eigenes Zuhause finden.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Unser Kalender ist leider ausverkauft!

Image

Der neue respekTiere Wandkalender für 2021 ist noch zu haben! Bitte greifen Sie zu ...

Wie in den letzten Jahren auch, haben wir wieder einen Jahreskalender unserer Tierschutzarbeit für Sie gestaltet. Es gab in diesem Jahr leider einige Probleme, die wir bei der Erstellung des Kalenders aufgrund des Corona Virus bewältigen mussten. Durch Lockdown und die vielen Einschränkungen im Laufe des Jahres war es nicht einfach an Bilder zu kommen und den Druck zu organisieren. An der Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle die uns hierbei unterstützt haben!

Erfreuen Sie sich jeden Tag an wunderschönen Hunde- und Katzenbildern, sei es in im Haushalt, Home Ofiice oder Büro. Er eignet sich auch sehr gut als Mitbringsel für Tierfreunde, Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk. Aufgeklappt können Sie sich wieder über einen hochwertig gedruckten A3-Wandkalender mit vielen Bildern unserer Fellnasen in sehr guter Qualität freuen.

Zur Bestellung geht es hier weiter ...

weiter …
 
06.12.2020 - Wir wünschen allen einen schönen 2. Advent und Nikolaustag!

Image

 
04.12.2020 - Wir suchen Pflegestellen ...

Image

... Pflegestellen für Katzen, nicht obwohl sie pflegebedürftig sind sondern weil sie es sind!

Auf Sardinien werden wir jeden Tag mit Tierelend konfrontiert, für welches wir nicht verantwortlich sind und dennoch übernehmen wir Verantwortung für diese Tiere. Es sind keine Wunschszenarien mit denen wir uns auseinander setzen müssen sondern es ist die harte Realität im Auslandstierschutz. Wir müssen abweichen von unseren Idealvorstellungen, müssen Kompromisse eingehen und Lösungen finden für unlösbare Problemfälle.

Wir haben zu wenig Zeit für alte und gebrechliche Tiere, zu wenig Platz für junge und bewegungsfreudige, zu wenig tierärztliche Betreuung für Intensivpatienten und zu wenig Trennungsmöglichkeiten für Infektionsgeschehen. All das interessiert niemanden, wenn wir gerufen werden zu helfen, denn obwohl der Platz im Rifugio eigentlich nicht geeignet ist, ist es in dem Moment doch der einzige, den es gibt. Tor zu = Tod, Tor auf = unser Problem! Und bei diesem Problem brauchen wir Hilfe.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
01.12.2020 - Unser Adventskalender 2020 ...

Image

Die Weihnachtszeit naht mit Riesenschritten. Weihnachten - Zeit für Liebe und Familie, für Kerzenlicht und Besinnliches, aber auch Zeit für eine Flut von Geschenken, Geschenke-Kauf in letzter Minute und Umtausch-Hektik nach den Feiertagen.

Um dieser Hektik auch in Corona Zeiten ein wenig zu entkommen haben wir Euch in diesem Jahr einen Adventskalender zusammen gestellt. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen mit einer netten und liebevollen Geschichte einer unserer Adoptanten unserer Hunde und Katzen.

Für die Arbeit und Mühe, die hinter den einzelnen Geschichten und Bildern steckt, möchten wir uns ganz herzlich bei allen Adoptanten bedanken und freuen uns darüber, dass alle Tiere ein wundervolles Zuhause gefunden haben. Grazie mille!

Wir wünschen Euch allen nun viel Spaß mit unserem Adventskalender, der jeden Tag eine neue wunderbare Geschichte enthält.

Mit Weiter kommt ihr zum Adventskalender 2020 ...

 
29.11.2020 - Wir wünschen allen einen besinnlichen 1. Advent!

Image

Wir wünschen allen von Herzen einen besinnlichen 1. Advent!

Euer Team von respekTiere e.V.

 
Sternenzauber – Senden wir viel Licht und Liebe in einer dunklen Zeit ...

Image

(Lassen Sie das Rifugio zu Weihnachten hell erstrahlen - Zum vergrößern, bitte Bild anklicken)

Covid-19 hat uns alle in diesem Jahr sehr beschäftigt. Dieses Virus hat uns traurig gemacht, frustriert und zeitweise gelähmt und dennoch haben wir niemals resigniert. Eines hat dieses Virus uns in diesem Jahr nämlich auch bewiesen; es schlägt Brücken und verbindet uns im Herzen über alle Grenzen hinweg. Wir dürfen uns nicht in den Armen halten, nicht reisen, uns nicht besuchen…aber wir denken aneinander und dass wahrscheinlich viel mehr, als wir es vor Covid-19 getan haben.

Nichts und niemand ist mehr selbstverständlich, alles Menschliche ist uns wichtiger als jemals zuvor. Es ist trotz aller Einschränkungen ein warmes Gefühl, dass wir uns in Gedanken an die Hände nehmen und füreinander da sind. Das ist es, was Covid-19 uns auch gebracht hat: Ein neues Miteinander.

Unsere Kolleginnen und Kollegen auf Sardinien sind mit ihren Kräften am Ende. In diesem Jahr konnten wir wegen der Reisebeschränkungen kaum Hilfe aus Deutschland stellen. Sie blieben und bleiben derzeit alleine mit der großen Aufgabe die Tiere jeden Tag zu versorgen, ihnen Liebe und Zuversicht zu schenken und ein zu Hause auf Zeit, Wärme im Herzen und den Wunsch und die Sehnsucht nach einer eigenen Familie nicht aufzugeben.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
27.11.2020 - Marsala - heute ist ihr Jahrestag ...

Image

Marsala – anhängliche Hündin sucht ihr Zuhause

Marsala wurde von der Tierschützerin Giuseppina in Aglientu gerettet. Giuseppina hat schon viele Hunde bei sich ein Zuhause auf Zeit gegeben und so vor Schlimmerem bewahrt.

So hatte Marsala Glück und kam zu uns in unser Rifugio, wo sie jetzt in Sicherheit ist. Hier bekommt die ca. einjährige Hündin zum ersten Mal zu spüren, wie schön es ist, gestreichelt zu werden. Sie genießt die Aufmerksamkeit der Pfleger und ist sehr anschmiegsam.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
25.11.2020 - Pola - kleiner Angsthase sucht Paten

Image

Pola wurde 2012 auf Sardinien ausgesetzt und kam kurz danach zu einer Pflegestelle nach Deutschland. Im Jahr 2013 hatte Pola das große Glück von einer Familie adoptiert zu werden. Leider gab es auch hier kein Happy End für die kleine Hündin:  Nach sechs Jahren konnte sich ihre Familie aus persönlichen Gründen nicht bei sich behalten und hatte augenscheinlich schon seit einer Weile keine Möglichkeit mehr gehabt, sich adäquat um Pola zu kümmern. Diese war nicht nur übergewichtig geworden, sondern zudem völlig verunsichert und misstrauisch.

Seit Februar 2019 ist die sanfte Hündin auf einer Notfallpflegestelle in der Nähe von Kaiserslautern in der Pfalz. Ein halbes Jahr voller Fürsorge und Geduld brachte Polas wahres Wesen zum Vorschein: Sie ist ein sehr verschmustes und anhängliches Tier, das so nah wie möglich bei ihren Menschen sein möchte.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
18.11.2020 - Update - Der dritte Überlebenskampf ...

Image

Bianca und Timmi haben den Kampf verloren, für die anderen geht er weiter! Seit unserem letzten Bericht über den furchtbaren Ausbruch der Katzenseuche ist so viel passiert. Hunderte gefahrene Kilometer auf der Straße zwischen Tierklinik und Rifugio. Durcharbeiten nächtelang, desinfizieren, pflegen, hoffen und bangen.

All das zieht wie ein unwirklicher Film in einer unglaublichen Geschwindigkeit an uns vorüber und bei dieser Geschwindigkeit haben wir auch die beiden Kämpfer Timmi und Bianca verloren.  Der verantwortliche Tierarzt fürs Rifugio hat so einen aggressiven Verlauf der Seuche in seiner Laufbahn noch nicht erlebt. Wir steuern gegen, auch dank Ihrer Hilfe.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
16.11.2020 - Lillo - zu wenig Zeit …!

Image

Im Tierschutz haben wir jeden Tag mit Tieren zu tun, die leiden und allzu oft müssen wir sie auch im Sterben begleiten.

Unsere Aufgabe ist es, dieses – meist menschengemachte Leid – zu lindern und wir versuchen immer, „es“ wieder gut zu machen. Wenn auf der Zeitachse letztlich die gute Zeit länger war als die schlimme Zeit, dann können wir mit jedem Abschied unseren Frieden machen. Bei Lillo war es leider nicht so.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
Die Katzen auf La Maddalena sind in Not!

Image

Die Katzen auf La Maddalena sind in Not und benötigen dringend Ihre Hilfe!

Auf der Sardinien vorgelagerten Insel La Maddalena kämpfen zwei Frauen jeden Tag um das Überleben von ca. 250 Katzen: in den auf der Insel verteilten Kolonien, in den eigenen vier Wänden oder auf der Quarantäne-Station. Dort gibt es zwei Räume: In einem befinden sich sieben Auffangkäfige zur Unterbringung der Katzen; im anderen dürfen sich die Katzen je nach Gesundheitszustand frei bewegen.

Diese Frauen sind echte Heldinnen, die sich jeden Tag, bei Wind und Wetter, nach einem harten Arbeitstag und trotz eigener Sorgen und Nöte, um die vielen freilebenden Katzen kümmern. Unsere unermüdliche Seniorin Silvana (sie ist bereits 85 Jahre alt) und Giovanella (Krankenschwester) sind jedoch in ihrem täglichen Kampf um das Katzenwohl dringend auf unsere und Ihre Unterstützung angewiesen!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
13.11.2020 - Mirta möchte endlich eine echte Glückskatze werden!

Image

Wer die bildhübsche, zierliche Katzendame zum ersten Mal sieht, kann sich kaum vorstellen, dass ein derart zartes Wesen ganz allein auf den Straßen Sardiniens überlebt hat. Als wir sie dort fanden, war sie dehydriert und litt unter einem schlimmen Schnupfen, konnte sich aber dank guter Pflege in unserem Rifugio erholen.

Seit Juli lebt Mirta auf Zeit bei einer Pflegefamilie in Deutschland – und sucht dringend liebevolle Menschen, die ihr für immer ein Zuhause schenken möchten! Menschen, die Geduld haben, wenn sie anfangs etwas scheu ist. Die ihr Zeit geben, sich einzugewöhnen, und die neben ihrem schönen Äußeren das mindestens ebenso schöne und liebenswerte Wesen dieser Katze entdecken möchten.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
11.11.2020 - Unser Rifugio Arca Sarda ...

Image

(Zum Starten des Videos, bitte auf die weiße Pfote klicken ...)

Unser Rifugio Arca Sarda - immer noch, immer wieder und vor allem ein Zufluchtsort für unsere Hunde!

Die letzte Zeit ist es ruhig geworden auf unserer Homepage in puncto Hunde. Wir haben keine Neuzugänge mehr eingestellt, keine Geschichten mehr von ihnen erzählt. Was so aussehen könnte, als würden wir uns nicht mehr für unsere sardischen Hunde engagieren ist letztlich genau das Gegenteil.

Die Arbeit vor Ort ist so viel, die Verantwortung überwältigend, die personellen Ressourcen am Limit, sodass wir uns jeden Tag entscheiden, ZU MACHEN anstatt ZU REDEN. Machen heißt retten, pflegen, kümmern…einfach da sein für die Hunde.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
08.11.2020 - Fiocco - er liebt seinen Hängesessel über alles ...

Image

Fiocco kam im Sommer 2009 mit seinem Bruder Remi nach Deutschland. Durch einen schweren Katzenschnupfen konnte er schon zum Zeitpunkt seiner Ankunft in Deutschland leider nur sehr eingeschränkt sehen, wobei sein Bruder sogar komplett erblindet ist.

Diese Zeilen schrieb uns seine Pflegestelle ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
04.11.2020 - Ciao Cayo - kleiner liebevoller Italiener ...

Image

Wir haben die traurige Nachricht bekommen, dass Cayo (Beethoven) über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Cayo hieß 2007 Beethoven als er zu einer sehr netten Familie in Deutschland vermittelt werden konnte. Cayo versteckte sich gerne im Garten, fuhr gerne Auto und schlief, wo er gerade mochte. Auch mit Katzen hatte er keine Probleme.

Cayo hatte sich die große Tochter Christina als Ruhepol ausgesucht, wenn sie das Haus verlies, leidete er ein wenig. Mit Tochter Lisa wurde  getobt. Selbst in den Ferien stand Lisa um 6.30 Uhr auf, um mit Cayo Gassi zu gehen. Er wurde ganz begeistert als "so toller Hund" beschrieben, der 1 A in die Familie passt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
03.11.2020 - Dada hält die Ohren steif!

Image

Wie wir vor einiger Zeit berichten konnten, hat Dada eine tolle Pflegestelle gefunden – ein wundervolles Zuhause für die mittlerweile 15 Jahre alte Hündin.

Natürlich sind die schlimmen Jahre im Canile nicht spurlos an Dada vorbeigegangen, aber sie ist nicht nur unglaublich verschmust und sozial, sondern auch eine echte Kämpfernatur: Trotz ihres hohen Alters konnte sie sich von einer schweren Bauchspeicheldrüsenentzündung vollständig erholen. Eine Woche lang erhielt sie Infusionen und die ganze Zeit über stand Dada ihre Pflegemutter liebevoll zur Seite.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
02.11.2020 - Der dritte Überlebenskampf ...

Image

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Erst kam Corona!

Der Lockdown auf Sardinien hat unsere sardischen Tierschutzkollegen gnadenlos getroffen. Die Versorgung der Tiere auf der Straße wurde zum Kraftakt, viele Tiere konnten nur mit Passierschein oder auch gar nicht erreicht werden. Hinzu kam der Verlust von Arbeitsplätzen und Einkünften und somit die Existenzängste.

Die Tierärzte führten keine Kastrationen mehr durch und so ließ sich die Spirale der Geburtenkreisläufe nicht mehr aufhalten und  unendlich viele Katzenkinder entdeckten das Licht der Welt. Ihr Überlebenskampf begann gleichzeitig mit dem Überlebenskampf der Menschen, die eigentlich für sie da sein sollten.

Jetzt ist Katzenseuche!

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
31.10.2020 - Ein voller Erfolg: die Hundefutterbestellung für das Rifugio

Image

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Die aktuelle Hundefutterbestellung für das Rifugio ist gesichert! Innerhalb weniger Tage wurde das Spendenziel nicht nur erreicht sondern sogar übertroffen – und wir möchten Ihnen an dieser Stelle von Herzen für Ihre großartige Unterstützung danken.

Sie haben mit Ihrer Spende nicht nur die Näpfe unserer immer hungrigen Vierbeiner gefüllt, sondern dem Team von respekTiere ein weiteres Mal gezeigt, dass wir auf Sie zählen können. Natürlich wäre es uns lieber, wenn die Versorgung unserer Schützlinge das ganze Jahr über gesichert wäre und wir nicht in schöner Regelmäßigkeit Spendenaufrufe tätigen müssten. Aber bis dahin ist es wohl noch ein weiter Weg – und Ihre Hilfe und Ihr Engagement motivieren uns immer wieder, diesen Weg und unsere Ziele weiter zu verfolgen.

Tausend Dank – grazie mille – von allen Hunden des Rifugio und Ihrem respekTiere-Team

 
30.10.2020 - Ciao Lola - Abschied von unserer Prinzessin ...

Image

Noch vor kurzem konnten wir voller Freude darüber berichten, wie fit Lola für ihre stolzen 17 Jahre war - doch nun mussten wir uns für immer von der lieben Hündin verabschieden. Als die Pflegefamilie Knoten auf Lolas Bauchunterseite entdeckte und mit ihr zum Tierarzt ging, sah alles noch ganz gut aus.

Häufig handelt es sich bei solchen Verhärtungen gerade bei älteren Hunden lediglich um Fettgeschwulste. Lola erhielt ein Antibiotikum und Traumeel, und es schien ihr anfangs besser zu gehen. Bald baute sie jedoch stark ab und war wechselweise extrem unruhig oder vollkommen apathisch.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
26.10.2020 - Molly - unser Frühlings- und Sommerkätzchen

 Image

Die bezaubernde kleine Molly genießt das Leben bei ihrer Pflegefamilie in vollen Zügen. Sie liebt es über den Hof zu spazieren, Mäuse zu fangen und in die Blumentöpfe zu klettern, um mit ihren Pfötchen die Blumenerde im Hof zu verteilen.

Das ist zu einem richtigen Spiel geworden, sodass das Pflegefrauchen immer wieder Blumenerde in den Topf füllt und Molly mit großer Begeisterung versucht diese wieder rauszuholen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
23.10.2020 - Erinnern sie sich noch an Alma und ihre Welpen?

Image

Erika, Evi, Elsa, Edoard, Elisa, Eco, Enea und Elke  hatten keinen guten Start ins Leben. Aus  unseren  kleinen E Welpen sind mittlerweile wunderschöne große Hunde geworden.

Sie alle haben ihr Traumzuhause gefunden und auch Mama Alma hat ihre frühere Pflegefamilie so um die Pfoten gewickelt, so dass sie von ihr adoptiert wurde.

Die Familien der Hunde haben bis heute Kontakt zueinander aufgenommen und so fand am 26.09.2020 ein Geschwistertreffen statt. Sehen Sie hier die wunderschönen Bilder und einen kleinen Bericht von dem Treffen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
21.10.2020 - Das Paradies auf Erden?

Image

Pünktchen, Elli und Paulchen kamen auf einem Bauernhof in der Nähe von Isny im Alllgäu zur Welt. Hier hatten sie alles, was sie brauchten und so wuchsen und gediehen sie im Schutz ihrer Katzenmutter jeden Tag ein Stückchen mehr. Auf diesem Bauernhof gab es jeden Tag viele spannende Dinge zu entdecken: Kühe, Hühner und Enten  und viele Versteckmöglichkeiten, die die Drei nach und nach in ihrer Kittenneugier alle erkundeten. Ihre kleine Welt dort war so unendlich spannend...Für unser Trio fühlte es sich an wie ‚das Paradies auf Erden‘.

Eines Tages jedoch stießen sie im Heuboden auf Panter und Paula, ihre beiden leider verstorbenen Geschwister. Sie hatten es offenbar nicht geschafft, zu gering waren wohl die Milchreserven der Mutterkatze, sodass es eben nicht für alle gereicht hatte. Traurig über ihre Entdeckung stellten sie fest, dass es wohl doch nicht das Paradies auf Erden war, in dem sie sich da befanden ...

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
19.10.2020 - Liebe geht durch den Magen!

Image

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Da wir unseren Hunden im Rifugio nicht unbegrenzt Liebe schenken können, möchten wir wenigstens sicherstellen, dass ihre Bäuche gut gefüllt sind und müssen dafür Unmengen an Futter bereit stellen. Da hochwertiges Futter gleichzeitig Krankheitsprävention bedeutet, lassen wir uns das ganz schön was kosten.

Unsere Futterkosten für unsere sardischen Hunde liegen durchschnittlich bei 10.000 Euro pro Jahr. Wir können ihnen nicht die Liebe schenken, die sie in einem eigenen Zuhause erfahren würden, umso wichtiger finden wir es, dass sie zumindest in ihrer Ernährung nichts entbehren müssen.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
16.10.2020 - Zulender - heute ist sein Jahrestag ...

Image

Zulender - ruhig und besonnen

Die Tierschützer vor Ort haben diesem sympathischen Mischlingsrüden den Namen Zulender gegeben, weil sie ihn genauso lustig und komisch fanden wie der Hauptdarsteller des gleichnamigen Films.

Der mittelgroße Rüde wurde in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand alleine herumirrend aufgefunden. Er wurde im Rifuigio aufgenommen und wird seitdem von uns mit allem versorgt, was er benötigt.

Bitte lesen Sie weiter ...

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 61 von 1206