Beethoven (04.12.11)

Meine Geschichte:

Hallo liebe Hundefreunde, ich Beethoven möchte Euch meine Geschichte erzählen:

Über ein Jahr war ich im Tierheim in Olbia und teilte mir mein Gehege mit vielen Artgenossen, bis mich Alex im Internet fand:

Nun lebe ich schon seit acht Wochen in meiner neuen Familie, besser gesagt in meinen Familien. Ich habe nämlich zwei. Ja ihr lest richtig, ich finde es klasse zwei Familien zu haben, ich werde den ganzen Tag geknuddelt, mache lange Spaziergänge, kann mit ihnen toben und gehe zur Hundeschule.

In der einen Familie bin ich tagsüber so bis zum frühen Nachmittag, dort liege ich am liebsten vor dem Kamin, es ist ja auch mal kalt hier in Deutschland. Dann gehe ich zu meiner zweiten Familie, dort bin ich bis zum nächsten Morgen und liege am liebsten auf dem Sofa, aber auch mal auf meinem super duper weichen Kissen. Meine Familien bestehen zusammen aus 5 Menschen, 3 großen und 2 Kindern.

Morgens gehe ich zu Jutta, dann bringe ich Sophie 10 Jahre zur Schule und nachmittags kommt Matthias, den konnte ich am Anfang nicht so gut leiden, aber er hat mich mit leckerer Wurst bestochen, nun freue ich mich wenn er nach Hause kommt. Danach gehe ich dann zu Alex und Anna. Anna ist 8 Jahre alt und mit ihr gehe ich auch 1x die Woche zur Hundeschule. Sie bringt mir ein bisschen Manieren bei, sagt sie und auch ein paar Trix, tanzen kann ich schon. Es macht Spaß und ich kann mich austoben. Wenn wir spazieren gehen treffe ich immer Artgenossen manche finden mich richtig gut, andere nicht. Ich mag sie alle, aber am liebsten mag ich eine Boxerdame, sie ist vor ein paar Jahren aus Spanien nach Deutschland gekommen.

So nun wisst Ihr ein wenig von meinem neuen Leben. Ich fühle mich hier sau wohl (es könnte nur was wärmer sein im sogenannten Deutschland brrr.) bei meinen Familien.

Bis bald, Euer Beethoven