Ciao Billa

Unsere Patenhündin Billa aus der Kolonie Cantoniera ist leider tot.

Vor mehreren Jahren ist Billa mit ihrem Sohn Nero, der damals noch ein Welpe war, in die Kolonie gekommen. Beide wurden damals von Banana herzlich aufgenommen. Billa ging es damals so schlecht, dass sie nicht mehr wusste, wie sie sich und Nero durchbringen sollte.

Betreuerin, Giovanna Maria, hat damals nicht aufgegeben. Sie hat einen Arzt geholt, der feststellte, dass Billa sehr hohes Fieber hatte, komplett übersät war mit Zecken und zudem Würmer ohne Ende hatte. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis Billa sich erholte. Giovanna Maria hat sich in der Zeit rührend um Billas Welpen gekümmert.

Im November 2011 ist Billa nun leider gestorben. Wir wissen noch nicht genau, was die Todesursache war. Es besteht leider die Befürchtung, dass Billa von einem Auto angefahren wurde. Leider ist es auch nicht auszuschließen, dass dieser Vorfall mit Absicht erfolgte.

Billa wird uns unvergessen bleiben; aber wir müssen auch an die vielen anderen sardischen Hunde denken, die herrenlos auf der Straße oder im staatlichen Tierheim leben. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, das Leben einiger Hunde auf Sardinien zu erleichtern.