Bekommen wir eine Chance?

 

Die Gründe, warum sie alle eine Pflegestelle, bestenfalls ein Zuhause suchen sind so vielfältig wie ihre Schicksale, die Sie hier im Einzelnen erfahren können:

 


 

WARTELISTE

(neueste Beiträge am Ende)


 
 
 

 

 
 
 

 
 16.05.2023: Jul – (k)eine gute Lösung!
 
 
 
 
Jul ist ein Tigerkater, Jul ist ein herrenloser Kater – und Jul ist positiv auf FIV getestet worden. Er fiel uns auf, als wir eine unserer unermüdlichen Fahrten durch die Gegend um Santa Teresa machten, um Katzen einzufangen, kastrieren zu lassen und wieder zurückzubringen. Jul war offensichtlich noch nicht kastriert...Im Oktober 2023 ist Jul nicht mehr wiederzuerkennen: Aus dem abgemagerten, geschwächten Kater, den wir im Mai bei uns aufnahmen, ist längst ein stattlicher Tiger mit glänzendem, langem Fell geworden. Das hochwertige Futter und die gute Pflege haben Wunder gewirkt – und der sanfte Jul ist längst schon bereit, die Reise in sein Happy End anzutreten...
 

 


 

15.02.2024: Nscho-Tschi – vom SOS in ein eigenes Zuhause?

 

Seit drei Monaten wird das Katzenmädchen Nscho-Tschi engmaschig therapiert – und tatsächlich heilt die ehemals riesige Kopfwunde langsam aber sicher immer weiter zu. Nach wie vor muss die Kleine täglich mit Wundsalbe behandelt werden, aber die Chancen stehen gut, dass sich die Wunde bald vollständig schließen wird. Das grenzt an ein Wunder, denn schließlich ging die Verletzung bis auf den Schädelknochen...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Nscho-Tschi...

April 2024: Nscho-Tschi hat ein Traumzuhause in Aussicht...

 


 

23.03.2024: Serafino – bezaubernder Best Ager sucht spätes Glück

 

Der süße Serafino stammt aus einer Kolonie in Sassari. Der Betreuerin dieser Kolonie fiel auf, dass es ihm nicht gut ging, und so kam er in die Tierklinik, wo er aufgepäppelt und gründlich untersucht wurde...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Serafino...