Bekommen wir eine Chance?

Hier sehen Sie die aktuelle Warteliste der Katzen, die dringend auf ihre Chance in Deutschland warten. Es sind Katzen, die wir aus der gesamten Gallura übernommen oder gerettet haben. Tiere, die Dank unserer unermüdlichen Präventionsarbeit in unsere Obhut kamen und gerettet wurden. Manche von ihnen sind medizinische oder ethische Notfälle, andere finden einfach keine Akzeptanz in ihrer Kolonie, sind zu alt, zu jung, …!

Die Gründe, warum sie alle eine Pflegestelle, bestenfalls ein Zuhause suchen sind so vielfältig wie ihre Schicksale, die Sie hier im Einzelnen erfahren können:

 


 

WARTELISTE

(neueste Beiträge am Ende)

 


 

01.12.2016: Gringo, der wahre Hundeflüsterer

 

Unser Herzenskater Gringo ist nun seit dem 03.02.2018 auf seiner Pflegestelle in Deutschland. Dort hat er sich auch vorbildlich eingelebt. Die vorhandene Hündin hört schon aufs Wort, natürlich nur auf Gringos Anweisungen und das Sofa wurde auch erfolgreich erobert. Natürlich immer ganz nah an seinen Menschen, oder noch besser, auf ihm drauf.

 

Hier gelangen Sie auf die Vermittlunggseite von Gringo.......

 


 
02.05.2017: Romeo – das Schicksal wollte es anders!
 
 
 
 
Romeo ist ein bildschöner, stattlicher Kater geworden. Sein Fell glänzt, seine gelben Augen sind glasklar, seine besondere Zeichnung machen ihn zudem zu etwas ganz besonderem. Er ist zutraulich, verträglich, aufgeschlossen, ein absoluter Traumkater....

 



02.01.2018Ale – ein kleiner Freigeist möchte sein Herz verschenken

 

 

Seit fast zwei Jahren lebt unser „schwarze Blitz“ nun schon im Katzenpark des Rifugio und hat sich zu einem wunderschönen, agilen und gesunden Kater entwickelt. Aufmerksame Urlauber hatten ihn und seinen Bruder Franz in einem Pinienwald nahe Marina delle Rose gefunden, wo die beiden offensichtlich kurz zuvor ausgesetzt worden waren. Zum Glück sahen die Finder nicht weg – den Winter hätten die beiden Samtpfoten auf sich allein gestellt in dieser einsamen Gegend höchstwahrscheinlich nicht überlebt...

 

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Ale.

 


 

14.07.2020Pippo – kein Zuhause für den liebebedürftigen Tigerlöwen?

 

 

Seit weit über einem Jahr immer dasselbe Bild: Pippo steht am Zaun und miaut herzzerreißend, wenn niemand in seiner Nähe ist. Nicht, weil es ihm im Rifugio schlecht ginge, im Gegenteil: Er versteht sich prima mit den anderen Katzen und Hunden und hat alle Mitarbeiterinnen in Lichtgeschwindigkeit um die Pfote gewickelt, als er im Januar 2020 hier ankam. Die Zeiten der Entbehrung und des Hungers sind vorbei; es ist die Zuwendung, die ihm schmerzlich fehlt – denn Pippo ist wahrscheinlich der menschenbezogenste und verschmusteste Kater Sardiniens...

 

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Pippo...

 


 

17.01.2021Fantomas möchte nie wieder ein Straßenkater sein!

 

 

Als wir Fantomas im Juli 2020 halbtot und mit einem großen Hals-Abszess am Straßenrand fanden, hatten wir wenig Hoffnung darauf, dass er überleben würde. Dehydriert, ausgehungert und mit hohem Fieber brachten wir ihn in die Tierklinik, wo er intensivmedizinisch betreut wurde. Dort wurde auch festgestellt, dass Fantomas – wie so viele wildlebende Katzen auf Sardinien – FeLV-positiv ist. Allen Befürchtungen zum Trotz kämpfte sich der kleine Straßenkater ins Leben zurück und konnte sich anschließend Dank der liebevollen Pflege im Rifugio vollständig erholen...

 

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Fantomas.

  


 

25.06.2021: Klein, aber oho! 4 Mini-Samtpfoten suchen ein Zuhause... 

 

 

Zuckersüßer Nachwuchs im Rifugio: Tao, Taro, Tondich (gesprochen „Tondik“) und Schwesterchen Tituba erblickten Anfang April das Licht der Welt...

 

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Tao...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Taro...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Tituba...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Tondich...

 


 

28.06.2021: Sieben auf einen Streich – oder die menschliche Verrohung kennt keine Grenzen!

 

 

Wer sich im Tierschutz engagiert oder wer einfach die Nähe eines Tieres zulässt, sei es auch „nur“ die des eigenen Tieres, kann nicht nachvollziehen, wie man sich von einem Tier trennen kann und es seinem ungewissen Schicksal durch das Aussetzen im Nirgendwo überlassen kann. Unvorstellbar! 

 

Hier gelangen Sie zu Vermittlungsseite von Mama Moon...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Papa Mix...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Mad...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Mare...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Marmo...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Milka...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Milla...    

 


 

01.07.2021: Giorgio und Giorgia – der Weg ist das Ziel und die beiden das Ergebnis!

 

 

Pechschwarze, bildschöne, kleine Panther, verschmust, liebevoll, ein kleines Wunder der Natur. Wenn unsere sardischen Kollegen im Tierheim sie auf dem Arm halten und streicheln und mit ihnen spielen, möchte man nicht glauben, dass Giorgio und Giorgia letztlich das Ergebnis eines „Deals“ sind...

 

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Giorgia...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Giorgio...

 


 

01.07.2021: Valerio, Valium und Vaio – ein Leben, zwei Mütter, drei Kitten!

 

 

Ihr Leben beginnt mit so viel Leid und so viel Lügen und dank Ihnen kann es ein wundervolles Happy End geben, denn wir suchen für die drei verschmusten Katzenjungs die allerbesten Adoptivfamilien...

 

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Vaio...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Valerio...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Valium...

 


 

08.07.2021: Jack und Jackie – kleine Seelen, großer Verlust!

 

 

Wir fragen uns oft, wie tapfer so kleine Wesen sind, gerade einmal so groß wie eine Hand, so leicht, dass man sie kaum spürt und wir fragen uns, wie SIE diesen Verlust spüren. Den Verlust der geliebten Mutter, wenn sie ausgesetzt werden und den Verlust von Geschwisterchen, wenn sie es nicht schaffen. So wie im Falle von Jack und Jackie, die zu dritt im Bergdorf Calangianus auf Sardinien gefunden wurden, klein, schwach, hilflos...

 

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Jack...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Jackie...

 


 

09.07.2021: Bia und ihre Kitten – unser Rifugio als Geburtsstation!

 

 

Auch das ist unser Rifugio, ein Zufluchtsort für eine sichere Geburt. Es ist frustrierend, denn nur wenige Wochen nach unserer großen Kastrationsaktion „fai la cosa giusta“ war Bia nun schon die dritte Katze, die hochträchtig ins Rifugio kam und für die wir nicht mehr tun konnten als ihr Ruhe zu schenken und ein weiches Bett und das Umfeld, um sicher ihre Kitten auf die Welt zu bringen. 

 

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Bai...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Bali...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Balu...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Boh...

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Bu...

 


 

19.07.2021: Giulio – ein etwas anderer Start ins Leben!

 

 

Anstatt die Zitzen seiner Mutter fühlte Giulio das Gummi einer Pipette zwischen seinem kleinen Kiefer. Die Wärme des Körpers seiner Mama ersetzten die streichelnden Hände unserer Kollegin Elena, die Giulio an einem komplett verregneten Tag am Straßenrand fand...

 

Hier gelangen Sie zu der Vermittlungsseite von Giulio...

 


 

21.07.2021: Nena, Neptuna und Nina – ein schwerer Start auf sanften Pfötchen!

 

 

 Die Straße nach Li Nibbari ist staubig und mit Sträuchern gesäumt. Unter einem von ihnen fanden die drei ausgesetzten Katzenmädchen Schutz... 

 

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Nena...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Neptuna...

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Nina...