Wir warten auf Hilfe...

 


 

Hier sehen Sie die aktuelle Warteliste der Hunde, die dringend auf ihre Chance in Deutschland warten. Es sind Hunde, die wir aus der gesamten Gallura übernommen oder gerettet haben. Tiere, die Dank unserer unermüdlichen Präventionsarbeit in unsere Obhut kamen. Die Auffangstation, die wir in Buon Camino betreiben, ergänzt unsere präventive Arbeit in den Straßen der Gallura und ist Teil eines umfangreichen Konzeptes, an dessen Ende für die Hunde eine Zukunft in Deutschland steht. Wir haben dort nur eine kleine Anzahl an Plätzen und jeder Hund, der diesen Platz lange besetzt, nimmt den anderen Hunden die Möglichkeit, gerettet zu werden. Viele warten schon sehnsüchtig an Ketten oder in Zwingern oder auf den Straßen darauf, dass ein Platz im Rifugio frei wird. Die Hunde, die wir Ihnen hier einzeln vorstellen sind schon einen Schritt weiter aber lange noch nicht am Ziel, dies ist es, ihr eigenes Zuhause zu finden oder eine geeignete Pflegestelle in Deutschland: 

 


 

WARTELISTE

(neueste Beiträge am Ende)

 


 

07.2019: Zwei schwarzen Schwestern suchen seit Welpenbeinen an
 
 

Zoe und Zia wurden im Sommer 2019 mit ihren Geschwistern bei uns im Rifugio abgegeben. Damals waren die 7 Welpen noch guter Dinge, was das Leben wohl für sie bereithält. Sie zeigten sich als verspielte und neugierige Welpen. Vier der damals sieben Zwerge haben auch bereits im selben Jahr ein wohl behütetes Zuhause in Deutschland gefunden und durften noch in der wichtigen Junghunde-Zeit lernen, wie das Leben in so einer ganz eigenen Familie funktioniert. Bruder Zeno folgte dann 2 Jahre später nach Deutschland. Zoe und Zia hatten leider bis jetzt nicht das Glück und sie kennen nur den stressigen Alltag im Rifugio. Wir bemühen uns immer die Hunde auch vor Ort auf ein Leben mit Menschen vorzubereiten, aber insbesondere bei den schüchternen Hunden fehlt leider oft die Zeit. So haben die beiden Schwestern über die lange Zeit des Wartens entschieden, lieber einen Bogen um fremde Menschen zu machen.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Zia.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Zoe.

 



06.2019: Vanda hat den Sprung (über ihren Schatten) ins neue Leben noch nicht geschafft

 

Vanda und ihre drei Geschwister sind im Jahr 2019 weit ab von Zivilisation und Trubel geboren worden. Ihre Mutter, eine verwilderte Jagdhündin hat sich entschlossen, ihr Leben ohne menschlichen Kontakt zu bestreiten und so wuchsen auch ihre Welpen völlig isoliert auf. Als die vier Welpen etwas mobiler wurden, waren sie etwas unvorsichtiger als ihre Mutter und so wurden sie entdeckt und eingefangen. Freilebende Hunde werden in Italien von der Regierung nicht akzeptiert und so wurden sie in unser Rifugio gebracht. Während ihre drei Geschwister im Jahr 2020 vermittelt wurden, ist Vanda allein zurückgeblieben.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Vanda....

 


 

17.12.2021: Lapo – Dunkelheit und Tristesse adé

 

Lapo kommt aus einem beengten kleinen Käfig eines staatlichen Tierheims (Canile), ein Schreckensort für Hunde. Den beißenden Geruch, der ständig laute Lärmpegel und die Enge bekam der Rüde am eigenen Leib zu spüren, sehen konnte er an diesem Schreckensort jedoch nicht viel, denn aufgrund seiner Roll-Lider war jeder Augenschlag enorm schmerzhaft. Tierschützerin Rosella wurde auf Lapo aufmerksam und bat uns um Hilfe, so kam Lapo frei.....

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Lapo.....

 


 

28.01.2022: C-Welpen (Castoro, Cosmo, Ciliegia, Cuba, Condor, Caglio, Chicco)

 

Die sieben Maremmano-Mischlingswelpen haben wir von einem Schäfer übernommen, der uns verzweifelt um Hilfe bat. Die Voraussetzung für die Übernahme der Welpen unsererseits war, dass er seine Hündin kastrieren lässt. Die Abmachung wurde eingehalten und die Welpen kamen zu uns in die Arca Sarda. Leider warten noch immer drei der Geschwister, nämlich Chicco, Condor und Cosmo auf ihr eigenes Zuhause...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Chicco...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Condor...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Cosmo...

März 2024: Condor hat ein Körbchen in Aussicht...

 


 

06.05.2022: I-Welpen (Iago, Icaro, Intro, Iolanda, Ipsia, Irama, Ivonne)

 

Und wieder wurde eine Hundefamilie im ländlichen Sardinien, irgendwo im Nirgendwo gefunden...Inzwischen ist Iolanda die Einzige der Hundefamilie, die noch im Tierheim sehnsüchtig auf eine Familie wartet...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Iolanda...

 


 

02.09.2022: Oluccia – als Welpe bereits abhandengekommen

 

Als Oluccia umherstreunend gesichtet und eingefangen wurde, schnürte sich das Halsband bereits fest um ihren Hals. Wer weiß aus welcher Situation sie sich einst befreit hat, sie ist auf jeden Fall ein sehr verängstigtes kleines Hundemädchen und erholt sich nun im Rifugio von den Strapazen ihren jungen Lebens...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Oluccia...

 


 

24.10.2022: Falco – ein Senior sucht noch einmal sein Glück! - Notfall - 

 

Falco ist ein reinrassiger deutscher Schäferhund, der seine 11 Lebensjahre bei seinem Herrchen auf Sardinien als glücklicher Hund verbracht hat. Nun ist Herrchen schwer erkrankt und seine Frau sieht sich nicht in der Lage, sich adäquat um den Hund zu kümmern....

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Falco...

 


 

28.11.2022: Soia & Sugo - der Hilferuf kam noch rechtzeitig 

 

Wir bekamen über mehrere Ecken einen Hilferuf von einem Mann, dessen Nachbar die Welpen seiner Hündin entsorgen wollte, weil er sie nicht los wurde. Wir kamen dem Hilferuf natürlich nach und haben die beiden  Geschwister dadurch vor dem sicheren Tod bewahrt. Nun sind sie in unserem Rifugio in Sicherheit und bereit für ihr neues, wohlbehütetes Leben...Soia befindet sich seit Dezember 2023 auf einer Pflegestelle in Deutschland; Sugo wartet noch immer im Rifugio auf sein Für-Immer-Zuhause...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Sugo...

 


 

31.01.2023: Vier Hundekinder auf der Suche nach dem Glück…

 

Es war vermutlich gut gemeint, als jemand die vier Fundwelpen bei einer Institution abgab, deren Aufgabe es ist, Tierschutzverstöße zu ahnden. Allerdings ist man dort nicht darauf eingestellt, selbst Tiere zu versorgen, und so kam es, dass die Geschwister zunächst einmal provisorisch im Badezimmer untergebracht wurden...Zeb und Zozza befinden sich mittlerweile auf einer Pflegestelle in Deutschland; Zara wartet noch immer als Einzige der Geschwister im Rifugio auf Anfragen...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Zara...

 


 

02.2023: Osvaldo versteht die Welt nicht mehr...

 

...denn inzwischen hat der freundliche Osvaldo drei Monate in einer Familie gelebt und war dort sehr glücklich. Im Herbst 2022 hatte eine auf Sardinien lebende Familie ihn kennengelernt und sich in ihn verliebt. Es war eine überlegte Entscheidung mit mehreren Treffen vor dem endgültigen Umzug. Es schien so, als hätte Osvaldo endlich sein Glück gefunden...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Osvaldo...

 


 

06.02.2023: Ascia - Aktive Schönheit sucht ihre Familie

 

Ascia war herrenlos in der Umgebung von Santa Teresa unterwegs, als sie von einer Frau entdeckt wurde, die sie ins Rifugio brachte...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Ascia...

 


 

26.02.2023: Burro auf der Suche nach seinem Zuhause

 

Burro kommt ursprünglich aus Santa Maria Coghinas. Dort lebten er und sein Bruder bei einem Schäfer, der die beiden töten wollte, da sie die Hühner des Schäfers gejagt haben. Eine junge Frau wurde darauf aufmerksam und hat beide Hunde gerettet...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Burro...

 


 

31.03.2023: Fidia, Flora und Fonzi - möchte ankommen und dazu gehören

 

Die Geschwister Fonzi, Flora und Fidia wurden eines nachts unbemerkt bei einer alleinlebenden, tierlieben Seniorin in ihrem Garten ausgesetzt. Da diese die Hunde auf Dauer nicht versorgen kann, bat sie uns um Hilfe. Während Flora im Dezember 2023 ein Zuhause in Deutschland gefunden hat, warten Fonzi und Fidia noch immer in unserem Rifugio auf ein eigenes gutes Zuhause...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Fidia...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Fonzi...

 


 

28.05.2023: Ringo-dem Tod entronnen braucht eine liebevolle Familie

 

Da Ringo vermutlich den Ansprüchen seines ursprunglichen Besitzers, der Jäger war, nicht entsprochen hat, sollte er kurzerhand getötet werden...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Ringo...

   


 

03.12.2023: Urban  -  alleine und orientierungslos unterwegs

 

Urban wurde immer wieder an verschiedenen Stellen auf Sardinien gesehen. Offensichtlich zog er alleine umher und wurde von niemandem vermisst. Deshalb durfte er ins Rifugio einziehen und sucht nun von hier aus ein Zuhause...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Urban...

 


 

08.12.2023: Mirto  -  plötzlich alleine auf der Welt

 

Mirto verlor sein Herrchen ,weil dieser an einem Herzinfarkt verstarb. So blieb Mirto alleine zurück, und auch die Verwandtschaft sah sich nicht imstande, ihm ein Zuhause zu schenken.  Aus diesem Grund musste er  ins Rifugio umziehen...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Mirto...

 


 

28.01.2024: Zorro und Zumba - zwei frohliche Junghunde suchen ein passendes Zuhause

 

Die jungen Geschwister Zumba und Zorro wurden von ihren Findern zu uns in die Arca Sarda gebracht. Die zwei waren von Anfang an sehr offen und fröhlich und wir waren uns sicher, dass sie irgendwo vermisst werden. Leider hat sich trotz weiträumiger Veröffentlichung kein Besitzer gemeldet und so suchen die beiden nun von hier aus nach ihrem passenden Zuhause...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Zorro...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Zumba...

März 2024: Zumba hat ein Körbchen in Aussicht...

 


 

29.01.2024: Anemone - verspielter Segugio Maremanno Mischling sucht sein Zuhause

 

Der kleine Segugio-Mischling Anemone wurde in Rena Majore gefunden. Die Polizei brachte den Rüden zu uns in die Arca Sarda. Leider hatte er weder Chip noch meldete sich sein Besitzer und so soll er nun über uns die Chance bekommen seine eigene Familie zu finden...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Anemone...

 


 

29.01.2024: Jerry – kleine Prinzessin sucht ihren Menschen

 

Jerry irrte längere Zeit auf dem Parkplatz eines Campingplatzes umher immer auf der Suche nach Futter und Kontakt. Als die örtliche Polizei den vorhandenen Chip auslas, stellten sie fest, dass die Hündin zwei Jahre zuvor als vermisst gemeldet wurde. Die Besitzer kamen, um sie abzuholen, aber die sonst so zutrauliche Jerry rannte in Panik davon. Als die Campingsaison zu Ende und der Parkplatz unbesetzt war, gelang es unseren Tierschützern Jerry einzusammeln...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Jerry...

 


 

21.02.2024: Nick ist zurück im Rifugio

 

Im Dezember 2023 meldete sich ein sympathisches Paar im Rifugio, das auf der Suche nach einem Hund war. Sie lernten Nick und Ursa kennen, und der Funke sprang sofort über. Nick und Ursa durften daraufhin zwei Wochen das Familienleben testen. Mitte Januar fiel dann die Entscheidung, dass Nick und Ursa für immer bleiben sollten...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Nick...

 


 

 21.02.2024: 21.02.2024 Ursa ist zurück im Rifugio

 

Im Dezember 2023 meldete sich ein sympathisches Paar im Rifugio, das auf der Suche nach einem Hund war. Sie lernten Ursa und Nick kennen, und der Funke sprang sofort über. Ursa und Nick durften daraufhin zwei Wochen das Familienleben testen. Mitte Januar fiel dann die Entscheidung, dass Ursa und Nick für immer bleiben sollten...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Ursa...

 


 

24.02.2024: Mirto R lieb und menschenbezogen

 

Mirto kam 2017 als Welpe mit seinen Geschwistern zu unser Kooperationspartnerin Rossella. Ein Schäfer bat sie um Übernahme der Welpen, da er sie sonst ertränkt hätte. Die Geschwister von Mirto R konnten alle über respekTiere vermittelt werden, nur Mirto R blieb zurück...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Mirto R...

 


 

 28.02.2024: Velena, Velox, Verro, Verza, Vespa, Vigna und Vladimir – Welpen auf der Suche nach Ihrem Zuhause für immer

 

Velena und ihre sieben Geschwister haben am 16.12.23 in unserem Rifugio das Licht der Welt erblickt. Ihre Mutter Viola wurde mit fortgeschrittener Schwangerschaft auf den Straßen Vignolas gefunden und in das Rifugio gebracht...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseiten unserer Welpen...

März 2024: Velox hat ein Körbchen in Aussicht...

April 2024: Velena, Verza und Vigna wurden auf Sardinien vermittelt...

 


 

06.03.2024: Sherlock, Silas, Smilla und Stella – kuschelige Hundekinder suchen liebevolles Zuhause

 

Sherlock war mit seiner Mama Sophie und seinen drei Geschwistern auf einem Grundstück des bereits verzogenen Besitzers sich selbst überlassen worden. Unsere Kooperationspartnerin Rossella versuchte die kleine Familie irgendwo unterzubringen, aber auf Sardinien ist die Lage ähnlich wie bei uns in Deutschland: die Tierheime sind VOLL, zumindest die, die ein relativ guten Ruf genießen...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseiten unserer Welpen...

 


 

08.03.2024: Sophie - liebevolle Mutterhündin sucht ihr Zuhause

 

Sophie kam zu uns, nachdem wir den verzeifelten Anruf von unserer Kooperationspartnerin Rossella erhielten. Sie fragte uns ob wir helfen können. Eine Hündin und ihre 4 Welpen waren auf dem Grundstück des bereits verzogenen Besitzers sich selbst überlassen worden. Rossella versuchte die kleine Familie irgendwo unterzubringen, aber auf Sardinien ist die Lage ähnlich wie bei uns in Deutschland: die Tierheime sind VOLL, zumindest die, die ein relativ guten Ruf genießen...

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Sophie...