Mira

 

Mira wird immer unvergessen bleiben .

Vor gut einem Jahr ist die kleine Mira aus Sardinien nach Deutschland gekommen. Sie war gerade mal ein halbes Jahr alt. Eine kleine hübsche Maus, etwas zaghaft und unsicher, aber immer nett. Ihre Pflegefamilie hat sie sofort in ihr Herz geschlossen und sie wurde ein „immer dabei Hund“. Mira kannte alles, was man für ein glückliches Hundeleben braucht, sogar Enten, Pferde und auch Schweine.

Lange durfte die Hübsche bleiben und mit den vorhandenen Kindern schmusen und toben. Durch eine schwere Krankheit eines der Kinder musste Mira leider vor zwei Wochen die Pflegestelle wechseln und schweren Herzens bekam sie ein neues Pflegefrauchen.

Durch den vorhandenen Ersthund ihrer neuen Pflegefamilie lebte sich die Schnecke auch hier sehr schnell ein und war der Sonnenschein der Familie. Und dann endlich, eine Familie verliebte sich so sehr in Mira, dass einer Vermittlung nichts mehr im Wege stand. Trotz des positiven Hepatozoonose Titers der Zaubermaus wollte sie die Familie unbedingt haben. So lange hatte Mira gewartet und nun solch ein Glücksgriff. Die Freude aller war riesig. Haus, Garten, super liebe Menschen, Wiesen, Felder und Natur pur sollte Mira ihr Eigen nennen dürfen.

Aber das Glück währte nur 12 Stunden. Das Schicksal hat es nicht gut mit ihr gemeint, denn Mira lief einfach weg. Da sie sich in ihrer neuen Umgebung nicht auskannte, und natürlich auch noch keinerlei Bindung zu der neuen Familie besaß, kam die Kleine auch nicht zurück. Beide Pflegestellen konnten durch ihren unermüdlichen Einsatz bei der Suchaktion zu helfen, leider auch nichts erreichen. Mira blieb verschwunden.

Und dann der Schock. Ihre neue Besitzerin fand Mira tot am Straßenrand. Sie hatte ein Loch am Kopf und ist wahrscheinlich von einem Auto überfahren worden.

Wir haben alle sehr viel geweint und auch schreibe ich diese Geschichte unter Tränen. Warum ist das Leben manchmal sehr ungerecht, gerade dann, wenn es am Schönsten werden soll.

Mach es gut kleine Mira, du hast dich in alle Herzen geschlichen und wirst auch immer dort verweilen. Wir alle werden dich nie vergessen.

Unsere Gedanken begleiten auch die neue Familie, die Mira so gerne ein schönes Zuhause gegeben hätte und nun unendliches Leid erfahren muss.

In ewiger Liebe,

deine Pflegestellen Stephanie Wolff und Martina Wilke,
deine neue Familie
und das komplette respekTiere Team.