Loth (24.05.2011)

 
Im Februar 2011 kam ich aus Sardinien nach Ostfriesland. Ich bin Loth, ein Herdenschutzhundmischling (Maremmano) – so sagen jedenfalls die Menschen zu mir.

Meine Geschwister und mich hat man am Neujahrstag in Sardinien auf einer Wiese in einem Karton gefunden. Wir waren noch ganz Klein (ca. 4 Wochen) und auf einmal waren wir ohne unsere Mama und auch die Umgebung war uns so fremd. Uns war so kalt und wir hatten so einen Hunger. Zum Glück fanden uns nette Menschen von dem Tierschutz und haben uns mitgenommen.

So kamen wir alle nach Deutschland auf Pflegestellen (was immer das auch heißt?) . Mich holte meine neue Pflegemama in Bremen ab und dann kam ich in ein Haus , in welchen schon vier von meinen Hundekumpels lebten.

Es war super dort – wir hatten ein Grundstück von 10000 qm zu „bewachen“ und natürlich auch zum spielen und toben. Da ich ein „hilfloses“ kleinen Wesen war und unbedingt Körperkontakt brauchte (grins) ließ mich meine neue Mama mit im Bett schlafen – ihr könnt euch gar nicht vorstellen welch ein Luxus das ist – so weich und warm….

Hier auf der Pflegestelle (was immer das auch ist) lernte ich so viele neue Dinge kennen. Wir gingen spazieren (auch wenn ich ungern das Grundstück alleine ließ (!) einer musste es ja in meiner Abwesenheit bewachen) fuhren in die Stadt, wo ganz viele Menschen waren – die mich aber alle zum knuddeln fanden und alle wollten mich streicheln und mit mir schmusen. War schon ein tolles Gefühl so viele liebe Menschen zu treffen.

Auch Autofahren lernte ich, zum Tierarzt (?) musste ich auch. Dort wurde ich geimpft und man hat mir Blut abgenommen. Meine Pflegemama freute sich dann sehr als der Mittelmeertest negativ ausfiel.

Wir bekamen auch öfter Besuch, die ich alle freundlich – aber reserviert begrüßte.

Heute nun, am 24.05.11 kamen ganz früh (wir schliefen alle noch) wieder neue Menschen zu Besuch. Die waren vielleicht nett! Ich ließ mich gleich von ihnen knuddeln – sie rochen auch so gut – nach Hundedamen, nach Katzen und nach Hühnern. Auch meine Hundekumpels fanden die Leute toll und meine Pflegemama sagte : das passt!!!

Jetzt weiß ich auch was eine Pflegestelle ist. Die fremden Menschen küssten und herzten mich und fragten ob ich mit ihnen fahren möchte – klar wollte ich – ich bin dort nämlich der EINZIGE Rüde im Haus mit zwei tollen Hundedamen!!!

Ja liebe Pflegemamma, war eine ganz tolle Zeit hier bei dir. Ich danke dir für alles was du für mich getan hast – aber man muss Prioritäten setzen (grins – bei dennnnnn Hundedamen…) 

Ich hoffe das meine Geschwister auch so viel Glück haben wie ich – ich melde mich mal wieder und schicke auch ein paar Bilder von mir, damit ihr sehen könnt was für ein stattlicher Rüde ich geworden bin – Euer Monello ( Loth)