Aslan

 

Lieber kleiner Aslan,

warum mußte ausgerechnet Dich so eine schwere Krankheit heimsuchen?

Du warst einer der unzähligen Welpen, die in Boxen übereinander gestapelt in unserem Kooperationstierheim auf Sardinien untergebracht waren. Als wir Dich das erste mal sahen, wußten wir nicht das Du eine Chance auf ein Zuhause bekommen solltest. Deine ersten Lebensmonate verliefen alles andere als günstig und Dein kleines Seelchen hat die fehlende Liebe der Menschen nicht sehr gut verkraftet. Du warst scheu, skeptisch und Dein Wesen war bereits angeknackst.

Durch einen Zufall und die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" wurde eine liebe Familie auf unseren Tierschutzverein aufmerksam. Es folgten viele Gespräche und dann wurde die Entscheidung für Dich getroffen. Du kleiner Aslan durftest nach Deutschland fliegen. Du solltest den Streß, den staubigen Boden des Tierheim, die fehlende menschliche Zuneigung, ja Du solltest alles hinter Dir lassen. Aslan, Du wurdest mit offenen Armen empfangen, von Deiner Familie und von Deinen Hundekumpels. Scheu warst Du nach wie vor und hast lange gebraucht, um mit Deinem neuen Frauchen gemeinsame Sache zu machen. Langsam und zögerlich habt ihr zueinander gefunden. Vorsichtig aber aus vollem Herzen hast Du Deiner Familie Deine Liebe geschenkt. Dann plötzlich geschah das unfaßbare. Als ob Du signalisieren wolltest, ich wollte nur noch einmal glücklich sein hast Du Dich vom Leben verabschiedet. Ein schwerer Gen-Defekt hat Dich so geschwächt, dass all Deine Kraft Dich verlassen hat. Du wolltest nicht mehr kämpfen und hast Abschied genommen.

Deine Familie wird Dich niemals vergessen. Wir können uns nur bedanken, dass Aslan eine Chance bekommen hat. Er durfte trotz seiner schweren Krankheit erleben, wie geborgen man sich als Hund fühlen kann. Er durfte in Würde gehen und ist nicht auf dem staubigen Boden des Tierheim für immer eingeschlafen.

Lieber kleiner Aslan, schlaf gut!