Billa (10.12.2010)
 
Liebe Billa,

vom harten Leben auf den Straßen Sardiniens gezeichnet, hattest du dich einer Gruppe Hunden angeschlossen, die in ihrer Hungersnot ein Tier gerissen hatten und damit den Zorn der Anwohner auf sich gelenkt hatten.

Bevor das berüchtigte Taxidog dich einkassieren und ins Canile bringen konnte, haben dich unsere sardischen Kollegen von der Straße geholt und in unsere kleine Auffangstation gebracht, wo du nun traurig in deinem Zwinger gehockt und dich fast aufgegeben hattest.

Dann durftest du Mitte November zu deinem Pflegefrauchen nach NRW reisen und hast dich dort von deiner besten Seite gezeigt. Du gehst brav an der Leine, bist im Haus ruhig, verstehst dich mit deinen Artgenossen, kurz... du hast dein Pflegefrauchen so um den Finger gewickelt, dass sie dich, Billa, nicht mehr hergeben möchte.

Du darfst für den Rest deines hoffentlich langen Lebens bei deinem Frauchen bleiben und musst nun nicht mehr umziehen.

Alles Gute Billa!