Tuan (13.11.2010)

 
Hallo Leute,

jetzt hab' ich es also auch endlich geschafft meine Familie zu finden.

Die musste aber auch ganz speziell sein, denn in meinem kleinen Dackelkopf bin ich der Größte. Vor mir hatten sie einen Bernhardiner, natürlich nur zum üben für meine Wenigkeit. Starke Typen wie ich wollen richtig behandelt werden. Ich möchte nur wissen, warum Frauchen und Herrchen immer grinsen, wenn ich den starken Max gebe. Nehmen die mich etwa nicht ernst?

Außerdem gehören jetzt auch zwei süße, kleine Mädchen zu mir, mit denen ich so viel schmusen darf, wie ich will. Pferde haben wir auch noch.

"Schwarzwälder" nennen die sich und ich habe so etwas wie "Kaltblüter" verstanden. Fühlen sich aber warm an, wenn ich um sie herum tobe. Das Landleben ist allererste Sahne, soviel kann ich euch jetzt schon sagen. Mir geht es prima und jetzt wird, nachdem ich als "Sardischer Deutscher Dackel" hier eingeflogen bin,  eben ein uriger "Odenwälder" aus mir.

Schwanzwedelnde Grüße,

Tuan