Am Sonntag, den 05.09.2010 öffneten sich um 10.00 Uhr die Pforten des 6. respekTiere Sommerfestes. Im Vorfeld hatten sich 240 Zwei- und 136 Vierbeiner angemeldet. Alle Helfer waren gespannt wie der Tag verlaufen würde. Im Nachblick kann ich sagen "wie im Fluge". Aber beginnen wir doch chronologisch:

Das Wetter war einzigartig gut und so fanden sich schnell viele Adoptiveltern mit unseren sardischen, aber auch deutschen Vermittlungshunden ein. Viele Mitglieder, Spender und Aktive tauschten sich in dem bunten Treiben des Sommerfestes aus. Die Tombola, unterteilt in Katzen- und Hundetombola, genoss einen großen Ansturm und so konnten wir auch Gewinner für unsere Hauptpreise schnell ausmachen. Die Stände mit Angeboten von Hundedecken, Geschirren, Halsbänder über T-Shirts, Kettenanhänger, etc... waren gut besucht und viele Vierbeiner wurden neu eingekleidet. Unser prominenter Gast, der Hundeversteher Holger Schüler, stellte sich vor und hatte seinen Infostand immer gut gefüllt.

Um 11.00 Uhr wurde die erste Runde dogs on tour eingeläutet und so wurde es für eine gute Stunde etwas ruhiger und die Neuankömmlinge auf dem Sommerfest konnten in Ruhe begrüßt werden.


Um 13.00 Uhr begann unser Wettbewerb "respekTiere sucht den Superhund". Wir hatten 26 Anmeldungen, die sich für den großen Titel bewarben. Die Jury bestand aus Karin Loebnitz (Leitung der Hundevermittlung), Holger Schüler (prominenter Hundetrainer) und Gabriele Kobl (Hundebesitzerin). Alle drei staunten nicht schlecht, was an diesem Tage die Besitzer mit den Hunden vorführten. Als es ca. 1 Stunde später zur Entscheidung kam, waren die Diskussionen der Jury hitzig. Wer sollte es sein? Nach weiteren 10 Minuten wurde zur Siegerehrung geschritten. Es wurde an alle Teilnehmer ein kleines Dankeschön von Holger Schüler verteilt und schlussendlich die ersten drei Plätze gekürt. Es gab die Medaillien bronze, silber und gold mit Gravur und der Sieger bekam eine große Urkunde dazu. Es hat allen viel Spaß gemacht und oftmals gab es lauter Gelächter, weil die Hunde so nicht ganz wollten. Ein Hund zum Beispiel wurde abgerufen und während er ganz langsam auf Frauchen zutrottete, setzte sich die Hündin und machte seelenruhig vor 100ten von Augen Pipi auf die Wiese, dann stand sie genüßlich auf und trottete den Rest weiter zu Frauchen. Sehen Sie hier die Bilder:


Um 15.00 Uhr fing die zweite Runde dogs on tour an und auch hier nahmen zahlreiche Zwei- und Vierbeiner teil. Es war ein wunderschönes Wiedersehen und die Hunde tollten in der naturreichen Umgebung durch die Wiesen und Felder. Hier ein paar Impressionen:


Gegen 17.30 Uhr leerte sich der Platz. Es war ein wunderbares Fest, mit wesentlich mehr Hunden und Menschen als angemeldet und es gab keinerlei Probleme oder Beißerein. Erschöpft und überwältigt packten wir alles wieder ein, verluden die Zelte in die Autos, putzten den Platz und übergaben die Schlüssel. Zuhause wurden noch eifrig die Autos ausgepackt, alles für das nächste Jahr verstaut und dann fielen viele Zwei- und Vierbeiner müde ins Bett und träumten sicherlich noch ausgiebig von den vielen Gesprächen und Eindrücken. Es gab besonders viele Tiere, deren Schicksale auf der Homepage von respekTiere verfolgt wurden und das Wiedersehen dieser Tiere war besonders emotional. Viele wurde sogar von völlig Fremden wiedererkannt und so gab es intensive Gespräche der Freude, "den damaligen SOS-Notfall" persönlich kennenzulernen.


Wir danken allen Besuchern des Sommerfestes für die Teilnahme und die vielen bunten und meistens doch erheiternden Geschichten. Wir danken Ihnen, dass wir viele Fellnasen wiedersehen durften ob jung oder steinalt, es war uns eine große Freude. Wir konnten mit diesem Sommerfest ca. 2.000 Euro für unsere Projekte einnehmen.

Auch für nächstes Jahr ist ein Sommerfest geplant am Sonntag, den 11. September an gewohnter Stelle.

Besonderen Dank geht an unseren Fotografen Arne Peters, der das ganze Sommerfest in Bildern festhielt, so dass wir Ihnen heute die Eindrücke nahe bringen können.