River (21.05.2010)

River und Razzo, die beiden Brüder, wurden, winzig wie sie waren, in Sardinien ausgesetzt. Gottlob wurden sie gefunden und den Tierschützern vor Ort übergeben.

Ende April durften beide zusammen auf eine Pflegestelle reisen, River zeigte sich dort als unerschrockener kleiner Mann, der sich manchmal keine Zeit für ausgiebiges Schmusen nahm, weil es doch sooooviel zu entdecken gibt.

Nun hat er aber sein endgültiges Zuhause bezogen bei sportlichen Menschen, die mit ihm, wenn er ein wenig älter ist, viel unternehmen möchten.

Er hat einen riesengroßen Garten zur Verfügung, in dem er sich tummeln darf und die Pferde, die ebenfalls zur Familie gehören, gleich nebenan auf der Wiese.

Hab viel Spaß in Zukunft, kleiner River, und alles Gute.