Cesare (05.04.2010)

Der kleine Cesare wurde in der Nähe von Calangianus von einer Streunerin zur Welt gebracht. Sie suchte sich dafür einen Bauernhof, von dem man sie und ihre Babys nicht fortgejagt hat, sondern die Familie mit Futter versorgt hat. Eines der Welpen starb leider und die beiden Brüder konnten, als sie alt genug waren, nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen.

Schon nach wenigen Tagen meldete sich eine Familie für Cesare, die ihn besuchte und genau die richtige Familie für ihn war und schnell wurden alle Formalitäten erledigt und Cesare durfte in sein Zuhause umziehen, in dem er schon sehnsüchtig erwartet wurde.

Nun wünschen wir Cesare, der übrigens nun "Paddy" heißt, dass er in seiner Familie ein ebenso schönes und langes Leben haben wird, wie sein Vorgänger dort, der nämlich 22 Jahre als geworden ist.