Caro & Cello (18.12.)

Hallo Maria und frohe Weihnachten!

Wir freuen uns täglich über unsere Entscheidung, Caro und Cello in unser "Rudel" aufgenommen  zu haben.

Sie machen täglich Fortschritte. Cello fordert seine Schmuseeinheiten bereits ein und "gnubbelt" gerne mit seinen Vorderzähnen einem die Arme hoch und runter. Caro bemüht sich eigentlich ständig schüchtern um unsere Aufmerksamkeit - sei es beim Spazierengehen, wenn wir uns in der Wohnung bewegen oder überhaupt läuft er einem viel schwanzwedelnd hinterher.

Im Garten lassen wir sie immer mal wieder toben, da wir ihnen diesen Spaß beim Spazierengehen ja noch nicht bieten können. Lina guckt sich das staunend an und denkt wohl: "Diese Gören, naja!" Bei unseren Runden durch die Feldmark wirkt Cello wie ein Hütehund. Er achtet darauf, dass alle mitkommen und pendelt ständig von vorne ans Ende und zurück. Bei ersten Begegnungen mit fremden Hunden gebärdet er sich allerdings als knurrender und angriffslustiger Beschützer des Rudels. Wir vermuten, dass es Unsicherheit ist, aber auf keinen Fall ist es ein freudiges Begrüßen, wie es Caro praktiziert. Caro besticht durch seine schüchterne und zurückhaltende Freude! Trotzdem hat auch Cello eine neue Freundin gefunden, aber aufgrund seines Verhaltens weichen uns die meisten aus. Naja, viele sind eh nicht unterwegs. Die haben wohl "Schönwetterhunde".

Im Haus genießen beide die Ruhe, solange nichts Unbekanntes passiert bzw. keine Geräusche von draußen reindringen. Dann macht Cello den Wachund und Caro steht hinter ihm und knurrt, aber auch das nimmt ab. Mittlerweile (die zweite Nacht) schlafen sie mit oben, wo zum Glück das nächtliche Anschlagen abebbt.

Naja, es ist alles in der Entwicklung. Wir erwarten auch gar keine Wunder. Jeder Tag gibt ihnen mehr Sicherheit, weil sie neues  stressfrei kennen lernen. Es ist schön das alles zu beobachten und wir freuen uns über jeden kleinen und großen Erfolg. Sie helfen uns und Lina einfach sehr über den Verlust unseres "Dicken" hinweg. Es ist gut!

In diesem Sinne, liebe Maria, wünschen wir Dir, dass Du schnell über ihren Verlust hinweg kommst. Wir geben auf sie acht. Hab schöne besinnliche Feiertag und komm gut ins neue Jahr. Wir hören von einander.

Herzliche Grüße, Astrid und Jan, Lina, Caro und Cello, Lukas und Lilli.