20.05.2024 - Alles für die Katz - unser Team stellt sich vor!

Obwohl es auf Sardinien – und damit auch in unseren Katzenkolonien und im Rifugio – sehr sehr viele Samtpfoten gibt, war das Team Katzen über viele Jahre hinweg personell betrachtet eher überschaubar. Das hat sich zu unserer großen Freude in den letzten Monaten geändert: Fünf neue Katzenfreundinnen haben den Weg zu uns gefunden, sodass wir nun insgesamt 14 Menschen sind, die sich voller Energie und Leidenschaft für das Katzenwohl einsetzen. Viele von uns kamen zu respekTiere, weil wir selber Katzen vom Verein adoptiert hatten, als Pflegestelle tätig waren oder auf Sardinien eine kranke Katze fanden und respekTiere uns in dieser Situation half. Wer wir im Einzelnen sind und was genau unser Team so macht, möchten wir Euch heute verraten...

Einige von Euch, die (eine) respekTiere-Katze(n) in der Familie haben, kennen uns vielleicht schon aus den Vermittlungsgesprächen oder von Vorbesuchen. Für alle anderen holen wir noch einmal etwas weiter aus... Um für unsere wundervollen Schützlinge ein ebenso wundervolles Zuhause zu finden und Adoptionen möglichst zum „Happy ever after“ werden zu lassen, beginnt bei jeder geeigneten* Anfrage ein engmaschiger und sorgfältiger Prozess: Janina prüft die eingegangenen Adoptionsfragebogen und wirft zudem einen Blick auf die Wohnlage der Interessenten, damit wir einschätzen können, ob die Verkehrslage vor Ort für Freigängerkatzen geeignet ist. Unsere Hauptvermittlerinnen Gaby und Sandra führen anschließend das Erstgespräch, unsere Zweitvermittlerinnen Alex (die auf dem Foto ihren vier Lieblingen den Vortritt überlassen hat), Sarah, Vera, Yvonne und Ute das Zweitgespräch. Anschließend kümmert sich Tatjana um die Organisation des Vorbesuchs bei den Interessenten, ebenso um den Nachbesuch, der etwa ein halbes Jahr nach Einzug der Katzen stattfindet. Darüber hinaus betreut sie unsere Katzenpflegestellen. Für die Ausreise nach Deutschland ist Ute zuständig. Natürlich läuft nichts ohne Backoffice: Nicole ist die Herrin der Verträge, Protokolle und schließlich auch der Meldung bei Tasso.

Damit es überhaupt zu Anfragen kommt, müssen unsere Katzen aber erst einmal das Interesse lieber Menschen und Familien erregen können! Ute kümmert sich als Bereichsleitung und Schnittstelle zu unserem Rifugio Arca Sarda um das Katzen-Marketing, besorgt Bildmaterial und schreibt entsprechende Texte. Unsere Forenexpertinnen Alex, Christel, Fiona, Stephanie (der auch die Forenkontrolle obliegt) und Tamara stellen das Ganze dann in etlichen Foren ein, auf die Homepage und in die Sozialen Medien wird es von unseren Vereinskollegen Ann, Claudia und Guido gebracht.

Aber natürlich gibt es für das Team Katzen als Teil des Vereins noch viel mehr zu tun! In Zusammenarbeit mit dem Team Marketing setzen wir alles daran, Spenden für SOS-Katzen zu akquirieren, ebenso wie Paten für Pflege- und Parkkatzen (die nicht vermittelbar sind und einen erheblichen Teil unseres Gesamtbestands ausmachen). Auch in den Bereichen Touristennotrufe, Prävention und Futterspenden unterstützen wir, so gut wir können.

Unser Engagement ist selbstverständlich ehrenamtlich, und manchmal ist es gar nicht so einfach, Beruf, Privatleben und Tierschutz miteinander zu vereinbaren. Aber: Jede gerettete Katze, jede Adoption, jede Kastration vor Ort und jede Futterlieferung sind eine echte Belohnung – die sich niemals mit Geld aufwiegen ließe. Und außerdem haben wir ja nun viel mehr Womanpower... was natürlich nicht heißt, dass das Boot voll wäre und wir uns nicht immer über weitere Unterstützung freuten!!! Wenn Ihr also in einem tollen Verein arbeiten und die Tierwelt ein bisschen besser machen möchtet, dann meldet Euch gerne unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können !

*Unsere Priorität liegt darin, die Lebensqualität unserer Katzen bei einer Adoption zu verbessern. Das heißt, dass wir in der Regel ausschließlich in uneingeschränkten Freigang vermitteln und zudem so gut wie nie in Einzelhaltung.