Marie

November 2023

Januar 2024

Februar 2024


Steckbrief                           
 Geboren:  ca. August 2023
 Geschlecht:  weiblich
 Rasse:  Halblanghaar-Mix
 Kastriert:  nein, noch zu jung
 Geimpft:  Tollwut
 Gechippt:  ja
 Katzenaids (FIV):  Test folgt
 Leukose (FeLV):  Test folgt
 Katzenverträglich:  ja
 Hundeverträglich:  denkbar
 Kinder:  ja
 Handicap:  leichte Ataxie
 Freigang:  nein
 Aufenthaltsort  Rifugio Arca Sarda
 

 
 
 
Marie – die kleine Maus braucht besonders viel Liebe und Geborgenheit
 
Kurz nach ihrem Freund Jean wurde die winzige Tigerin ebenfalls in Santa Teresa gefunden – im Motor eines Autos, unglaublich dünn und offensichtlich unterernährt. Wäre unsere Kollegin Valeria nicht gewesen, die Marie zu sich nach Hause nahm und mit einer Spritze fütterte, hätte diese wohl keinerlei Überlebenschance gehabt. Doch so klein sie auch ist, so groß ist ihr Kampfgeist: Relativ schnell erholte sich das Katzenkind und legte an Gewicht zu. Doch dann kam der Tag, an dem Marie plötzlich nicht mehr aufstehen wollte und sehr unsicher auf ihren Beinchen war. Sofort brachte Valeria sie zu einem Neurologen...
 
Der Spezialist stellte fest, dass es sich bei Maries Erkrankung um ein durch eine gravierende Ohrinfektion verursachtes Vestibularsyndrom oder um ein Kleinhirnsyndrom aufgrund eines Vitamin-B-Mangels handelte. Also wurde Marie einer Antibiotikatherapie unterzogen und erhielt zudem Vitamine B1, B6 und B12. Ihr Zustand hat sich durch die Behandlung deutlich verbessert, wie man auf den Videos gut erkennen kann. Zwar ist sie noch immer etwas zittrig, aber ganz klar lebhaft und verspielt.
 
 
 
 
Update Februar 2024:
 
Marie – Freigang ist keine Option für das Katzenmädchen!
 
Wer sich die Videos der kleinen Marie ansieht, wird kaum glauben, dass das quicklebendige Kitten vor einigen Monaten kaum noch aufstehen oder laufen konnte. Dank einer Antibiotika- und Vitamin-B-Therapie ist Marie heute lebhaft und verspielt und ihre Bewegungsabläufe gleichen fast denen einer gleichaltrigen Jungkatze. Dennoch ist es nun einmal so, dass Marie zeitlebens unter einer leichten Ataxie leiden wird und ihre Reflexe und Reaktionsgeschwindigkeit demzufolge eingeschränkt sind. So sehr wir uns auch uneingeschränkten Freigang für unsere Katzen wünschen: Für Marie wäre das „Draußen“ einfach zu gefährlich...
 
Entsprechend suchen wir ein liebevolles „Drinnen“ für das zarte Katzenmädchen; eine Familie, die ihr viel Aufmerksamkeit und Zuwendung schenkt, einen Ort, wo sie die Gesellschaft von (einer) anderen Katze(n) genießen kann. Marie ist nicht nur Menschen sehr zugetan, sondern auch Artgenossen – und braucht auch in Zukunft Spielkameraden, an denen sie sich orientieren kann. Ganz toll wäre zudem ein gesicherter Balkon oder ähnliches, damit Marie zumindest von Zeit zu Zeit an der frischen Luft sein könnte.
 
Möchtest Du Marie ein Zuhause schenken, wo sie liebgehabt und umsorgt wird? Dann melde Dich einfach so bald wie möglich bei Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
 
 
Wir vermitteln bundesweit an Menschen, bei denen Marie Katzengesellschaft genießen kann.
 
 

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:


respekTiere e.V.
Claudia Bömeke
Tel.: 0176-40144044
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können