Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 06.02.2023
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 29.01.2023
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
Kampagne Fai la cosa giusta - Tu das Richtige!

Image

Fai la cosa giusta 2022/2023: Es ist nie zu früh, das Richtige zu tun!

Genau deshalb starten wir unsere Kastrationsaktion für Katzen in der Gallura dieses Jahr schon im Dezember statt erst im neuen Jahr: Zum einen sind viele Katzen mittlerweile bereits im Februar trächtig – und wir lehnen es schlichtweg ab, trächtige Katzen zu kastrieren. Zum anderen ist die vorgezogene Aktion eine Notwendigkeit, da wir vor Ort sehen, wie viele weibliche Katzen nach wie vor unkastriert sind. Um den leidvollen Kreislauf unkontrollierter Vermehrung zu durchbrechen, ist es zwingend notwendig, präventiv einzugreifen – und unsere groß angelegte Kampagne die einzige wirklich nachhaltige Chance, ungewollte Vermehrung zu vermeiden oder zumindest so weit wie möglich einzugrenzen...

 

Die Welt steht vor riesigen Herausforderungen und die Prioritäten der Menschen verschieben sich entsprechend. War die Sensibilität in der sardischen Bevölkerung in puncto Geburtenkontrolle schon zuvor schon nicht sonderlich groß, steht das Thema jetzt noch viel weniger im Fokus. Die Frage ist also nicht mehr, ob wir eine subventionierte Kastrationskampagne für Privatkatzen anbieten, sondern wie wir all jene Menschen erreichen, denen das Problem schon immer beziehungsweise mittlerweile unwichtig zu sein scheint. Während wir in den letzten beiden Jahren ausschließlich auf unserer sardischen Facebook-Seite für die Kampagne geworben haben, werden wir diesmal wieder zusätzlich Plakate und Handzettel in den Regionen verteilen, um möglichst viele Menschen mit unserem Anliegen anzusprechen. Wir werben überall dafür, das Leid vor dessen Entstehen zu bekämpfen. Vielen Menschen fehlt es allerdings schlichtweg an Geld, um ihre Hauskatzen kastrieren zu lassen, bzw. setzen sie andere Prioritäten. Die meisten Koloniekatzen waren irgendwann einmal Hauskatzen, vielleicht einst geliebt und umsorgt, aber viel zu selten auch kastriert. Und so wird aus einer Hauskatze, einer Unachtsamkeit oder einem Fall von Desinteresse schnell ein grausames Problem. Unsere Lösung hierfür ist, im Zuge der Kampagne Fai la cosa giusta mit diversen Tierärzten zu kooperieren und die Kosten für von ihnen vorgenommene Kastrationen zu fast 100 Prozent zu subventionieren.

 

Eine Lösung, die jedes Jahr sehr gut angenommen wird – und respekTiere stets vor eine unglaublich hohe finanzielle Herausforderung stellt. Eine Herausforderung, die wir ohne Ihre Unterstützung nicht bewältigen können und eine Lösung, zu der es keine Alternative gibt... denn wer einmal die Hilflosigkeit ausgesetzter Kitten erlebt und um ihr Leben gekämpft hat, wer ihr Sterben begleiten musste, weiß, dass Geburtenkontrolle der einzig gangbare Weg ist. Gerade erst haben wir eine Katzenkolonie entdeckt, die sich an einem Wertstoffhof im Norden Sardiniens niedergelassen hat. Dutzende von Katzen inmitten von Müll, viele haben die scheinbare Sicherheit der mit Pappe und Altpapier gefüllten Container für die Geburt und Aufzucht ihrer Kitten erwählt. Eine trügerische Sicherheit, denn dieses Versteck kann zu einer Todesfalle werden – wir möchten uns gar nicht vorstellen, wie viele Kätzchen qualvoll in den Papierpressen ums Leben kamen...

 

Lassen Sie uns gemeinsam das Richtige tun! Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen vor Ort und helfen Sie dabei, das Problem des Katzenelends auf Sardinien an der Wurzel zu greifen und zu bekämpfen! Mit jeder Spende erhöhen Sie aktiv die Zahl der durchführbaren Kastrationen.

Sehen Sie hier unser Plakat für die Aktion 2022/2023: https://respektiere.com/tudasrichtige2023

Bitte helfen Sie, „das Richtige“ zu tun und spenden Sie mit dem Verwendungszweck „Kastration 2022“.

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „Kastration 2022“ richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Niederrheinische Sparkasse RheinLippe
BIC:   WELADED1WES     
IBAN: DE40 3565 0000 0001 0543 29

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „Kastration 2022“

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2023.

Vielen herzlichen Dank! Grazie mille!