Ultima

 

Ultima – der Park ist ihre einzige verbleibende Option
 
Auch die zarte Tigerin Ultima wird zeitnah vom Gehege in unseren Katzenpark umziehen... seit die Katzendame vor einigen Monaten aus dem Ambulatorio in eines unserer Gehege umziehen konnte, wurde sie kontinuierlich scheuer – und mittlerweile ist nicht mehr an die Vermittlung in ein eigenes Zuhause zu denken. Im Park wird sie gut aufgehoben sein, hat viel Freiraum, die Gesellschaft anderer Katzen und natürlich Futter und im Bedarfsfall auch Zugang zu medizinscher Behandlung. Dennoch ist die Entscheidung, Ultima aus der Vermittlung zu nehmen, keine leichte...
 
Nachdem sie aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustands von einer Katzenkolonie zu uns gekommen und liebevoll aufgepäppelt worden war, zeigte sich Ultima den Kolleginnen gegenüber dankbar und zugewandt. Sie liebte Streicheleinheiten und reagierte sehr positiv auf Menschen, auch wenn sie immer ein wenig zurückhaltend blieb. Doch obwohl sie Körperkontakt nicht aktiv einforderte, gefiel ihr dieser sichtlich, und genau deshalb wollten wir ihr die Chance auf ein Familienleben geben.
 
Natürlich ist es für eine Katze vollkommen unzumutbar, länger als unbedingt notwendig in einem Käfig zu bleiben. Deshalb kam Ultima in ein Gehege, sobald es ihr wieder gut ging, mit mehr Platz und anderen Katzen. Hätten wir zeitnah ein Zuhause für sie gefunden, wäre Ultima noch ausreichend an Menschen gewöhnt gewesen, um ausreisen zu können. Doch niemand interessierte sich für die Kleine, die in unseren Augen einfach wunderschön ist, aber eben „nur“ eine weitere Tigerkatze. Um zu erreichen, dass Ultima ihr gerade erst gewonnenes Vertrauen in Menschen im weitläufigeren Gehege nicht verlieren würde, hätte man sich dort engmaschig mit ihr beschäftigen müssen, mit ihr spielen, sie streicheln. Doch im Rifugio-Alltag, wo so viele weitere Katzen und Hunde ver- und umsorgt werden müssen, ist das schlichtweg unmöglich. Und deshalb hat Ultima, wie so manch andere Katze in unserem Park, zu unserem tiefen Bedauern im Endeffekt doch niemals eine echte Chance auf ein eigenes Zuhause bekommen...
 
Wir hoffen, dass Ultima im Park dennoch ein langes und glückliches Leben haben wird – und vielleicht möchten Sie die Kleine aus der Ferne auf ihrem Weg begleiten und ihr 
ein volles Näpfchen zukommen lassen? Dann kommen Sie hier zu unserer Futternapfaktion