Condor

Februar 2022

März 2022

April 2022

Juli 2022

September 2022

Oktober 2022


Steckbrief  
 Geboren:  01.12.2021
 Geschlecht:  männlich
 Rasse:  Maremmano-Mischling
 Schulterhöhe:  im Wachstum, aktuell ca. 64 cm (09.09.2022) 
 Kastriert:  nein
 Geimpft:  ja
 Gechippt:  ja
 Mittelmeercheck:  nach Einreise
 Krankheiten:  keine bekannt
 Katzenverträglich:  denkbar
 Hundeverträglich:  ja
 Kinder:  denkbar
 Handicap:  nein
 Aufenthaltsort:  Rifugio Arca Sarda, Sardinien

 im Rifugio seit:

 17.01.2022
 

 

Sieben Hundekinder träumen von einer guten Zukunft

Bei diesen sieben hoffnungsvollen Hundekindern handelt es sich zwar um ungewollte Welpen, aber auch um ein Zeichen, dass unsere Arbeit Früchte trägt. Die sieben Maremmano- Mix-Welpen wurden bei einem Schäfer aus Viddalba geboren. Aber statt sie, wie leider oft üblich, auszusetzten, brachte er sie, als sie von der Mutter entwöhnt waren, zu uns und stimmte zu, dass wir seine Hündin kastrieren dürfen um weitere ungewollte Nachkommen zu verhindern.

Die hübschen Welpen sind gesund und munter und entwickeln sich prächtig. Sie sind welpentypisch verspielt und kennen noch keine Sorgen. In unserem Rifugio wachsen sie in Gruppenhaltung mit verschiedenen anderen Hunden in größeren Gehegen auf. Aber eine Familie können wir ihnen nicht ersetzen. Jedes Hundekind braucht seine Menschen. Es braucht zuverlässige Bezugspersonen, denen es sein Vertrauen schenken kann. Es möchte mehr sehen und erleben als den Tierheimalltag, mit wechselnden Betreuern, die nie genug Zeit haben, und wechselnden Artgenossen, von denen immer einige von ihren Familien abgeholt werden oder nach Deutschland reisen.

Für jeden unserer Welpen wünschen wir uns ein Zuhause mit einem großzügigen, sicher eingezäunten Garten und möglichst naturverbundenen Menschen. Da Welpen noch viel lernen müssen, darunter Stubenreinheit, Alleinebleiben und ein stabiles Vertrauen, sollte mindestens eine Bezugsperson da sein, welche viel Zeit mit ihrem Hund verbringt, und dabei für eine gute Sozialisation, eine gewaltfreie Erziehung und einen verantwortungsbewussten, souveränen Umgang mit ihm sorgen kann.

 

Update für Condor vom 02.05.2022:

Condor ist inzwischen schon 5 Monate alt, ohne je eine Anfrage erhalten zu haben. Condor, dem man überhaupt nicht ansehen kann, dass seine Mutter eine Maremmanohündin ist, ist von seinem Wesen her umso typischer für einen Herdenschutzhund. Er ist eher zurückhaltend und ruhig. Er wird er als ausgesprochen freundlich und umgänglich beschrieben. Condor lässt sich gerne streicheln, drängt sich aber nicht auf. An Katzen hat er kein Interesse. Im Rifugio tun wir alles, was uns möglich ist, um den Welpen und Junghunden einen guten Start ins Leben zu geben. Sie leben z.B. in Gehegen in gemischten Hundegruppen. Hier lernen sie die Kommunikation und das Sozialverhalten unter Artgenossen in vielen Facetten optimal kennen.

Ein Zuhause, feste Bezugspersonen und Abwechslung werden trotzdem von den meisten schmerzlich vermisst.

 

Sehen Sie hier ein Video von unseren C-Welpen....

 

Update von Condor vom 09.09.2022:

Condor wartet noch auf sein Happy End. Der liebenswürdige, soziale und aufgeweckte Junghund möchte endlich in einem eigenen Zuhause ankommen.

 

Sehen Sie hier ein aktuelles Video von Condor...

 

Der Maremmano ist ein großer, ursprünglicher Hund, der sich in ländlicher Umgebung wohl fühlt und Freiraum benötigt. Er dient den Schäfern und ihren Herden als zuverlässiger, unbestechlicher Beschützer. Zum Wohle der ihm anvertrauten Tiere trifft er auch eigene Entscheidungen. Er ist eigenständig, aber auch ein treuer Freund, wachsam und kein Befehlsempfänger. Er braucht zu seinem Glück zwingend Familienanschluss und ein größeres, gut gesichertes Grundstück, das er bewachen darf. In der Erziehung und im Umgang mit Herdenschutzhunden geht es in erster Linie um eine vertrauensvolle Beziehung und eine klare, konsequente, aber immer freundliche Kommunikation. In einem Herdenschutzhund findet man einen Hund, der gerne mit dem Menschen kooperiert, ohne jedoch bedingungslosen Gehorsam zu entwickeln.Da es sich um Mischlinge handelt muss aber auch damit gerechnet werden, dass sich auch untypische Wesenszüge entwickeln können.

Sollten Sie also so einen großen, treuen Begleiter zu schätzen wissen und über die entsprechenden Voraussetzungen verfügen, dann melden Sie sich bitte umgehend bei seiner Vermittlerin.Sollten Sie sich noch nicht ganz sicher sein, lesen Sie bitte unsere Vermittlungsbedingungen für Herdenschutzhunde auf unserer Homepage oder fragen Sie bei der zuständigen Vermittlerin nach.

 
Wir freuen uns auch sehr über ein Pflegestellenangebot. Falls Sie einem der Welpen ein Zuhause auf Zeit bieten können, melden Sie sich bei uns unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können           
Weitere Informationen zu einer Tätigkeit als Pflegestelle bei respekTiere e. V. finden Sie HIER.
 
Bitte beachten Sie unsere Haltungs– und Vermittlungsbedingungen für Herdenschutzhunde.
Hier erhalten Sie mehr Informationen zu dieser Rasse.
 
 
Wir vermitteln bundesweit.
 
 

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.
Simone Anstätt
Tel.: 06307-9126404
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können