Moscardino

Dezember 2021


Steckbrief  
 Geboren:  20.07.2021
 Geschlecht:  männlich
 Rasse:  Mischling
 Schulterhöhe:  wächst noch, mittelgroß bis groß werdend
 Kastriert:  nein
 Geimpft:  ja
 Gechippt:  ja
 Mittelmeercheck:  nach Einreise
 Krankheiten:  keine bekannt
 Katzenverträglich:  ja
 Hundeverträglich:  ja
 Kinder:  ja
 Handicap:  nein
 Aufenthaltsort:  Rifugio Arca Sarda, Sardinien

 im Rifugio seit:

 12.11.2021
 

 
Moscardino- verschenkt, verloren, vergessen?

Moscardino, wieder ein ungewollter Welpe der keinen guten Start ins Leben hatte.
 
Ein Mann verschenkte seine Welpen auf dem großen Platz in Santa Teresa. Moscardino gab er einem Betrunkenen, welcher ihn noch am gleichen Tag verlor. Eine Frau fand ihn wenig später in ihrem Garten und brachte ihn am nächsten Tag in unser Rifugio.
 
Dort wartet der hübsche Kerl nun auf seine Familie. Moscardino ist lebhaft, offen zu Menschen und Artgenossen, sowie freundlich zu Kindern und Katzen. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass er in ungewohnter Umgebung und in unbekannten Situationen Ängste zeigt. Darum sollten Sie über Hundeerfahrung und die Bereitschaft verfügen, sich bei Problemen an einen professionellen Trainer zu wenden.
 
Am 23. Dezember hatte Moscardino eine Schulterhöhe von 48 Zentimetern. Wir vermuten, dass er mittelgroß bis groß wird und dass eventuell Schäferhund und vielleicht auch etwas Molosser artiges in ihm stecken könnte. Er sollte also zu Menschen, welche in der Lage sind einen arbeitswilligen, sportlichen Hund zu beschäftigen und sowohl körperlich wie auch geistig auszulasten. Menschen, die auch mit dem Eigensinn eines Molossers umgehen könne, welche also in der Lage sind ihm gewaltfrei Grenzen zu setzen, konsequent und zuverlässig zu führen und sich den Respekt ihres Hundes zu verdienen. Auch sollten sie sich bewusst sein, dass er noch nicht viel kennen gelernt hat und es viel Zeit und Geduld bedarf ihm alles beizubringen. Eine souveräne Ersthündin wäre sicher von Vorteil.
 
Bevorzugt wird Moscardino in ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten vermittelt, da auch mit Schutz- und Wachtrieb gerechnet werden muss.
 
Wenn Sie über die nötige Erfahrung verfügen, einen großen Hund zu erziehen und zu führen, wenn Ihnen klar ist, dass Moscardino anfangs nicht und auch später nicht mehr als einige Stunden alleine bleiben soll. Wenn ihnen bewusst ist, dass er viel Nähe und Zuwendung braucht und darum auch nachts bei seinen Menschen sein sollte und Sie bereit sind sich mit vollem Herzen auf die Arbeit mit einem Hundekind einzulassen, dann melden Sie sich umgehen bei seiner Vermittlerin.
 
 
Wir freuen uns auch sehr über ein Pflegestellenangebot. Falls Sie Moscardino ein Zuhause auf Zeit bieten können, melden Sie sich bei uns unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können               
Weitere Informationen zu einer Tätigkeit als Pflegestelle bei respekTiere e. V. finden Sie HIER.
 
 
Wir vermitteln bundesweit.
 
 

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.
Simone Anstätt
Tel-Nr.: 06307-9126404
E- Mail.: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können