Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 19.11.2021
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 23.11.2021
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
03.11.2021 - Antò muss weiterziehen ...

Wann findet unser kleiner Odysseus endlich seinen sicheren Hafen?

Irrfahrten sind nur in der Sagenwelt eine spannende und ruhmreiche Angelegenheit. Wenn ein Tier immer wieder umziehen, sich stets aufs Neue an andere Menschen und eine andere Umgebung gewöhnen muss, ist das eine unglaubliche Belastung und Verunsicherung. Und damit sind wir auch schon bei unserem leidgeplagten Antò: Zum wiederholten Male wird der arme Kerl sein Zuhause verlieren – weil er eine Alltagssituation als Bedrohungssituation deutete und sich schützend vor sein Frauchen stellte. Nun kommt er erneut auf eine Notfallpflegestelle, allerdings ist das nur für einen Zeitraum von maximal 4 Wochen möglich. Doch was kommt danach?

Ein Dasein als „Wanderpokal“ und die Unterbringung auf  immer wieder wechselnden Notfallpflegestellen? Der übergangsweise bezahlte Aufenthalt in einer Tierpension? Vielleicht ließe sich das irgendwie improvisieren, aber für Antò wäre es eine nicht enden wollende Katastrophe, die seine Fähigkeit, Vertrauen zu fassen und zur Ruhe zu kommen, nachhaltig negativ beeinflussen könnte. Das hat der Pastore Fonnese-Mischling  definitiv nicht verdient, zumal er ein rundum liebenswerter Hund ist, bildhübsch, sportlich, gelehrig und menschenbezogen. Kann es wirklich sein, dass Antòs rassebedingter ausgeprägter Beschützerinstinkt und seine Loyalität nun zur Folge haben, dass er niemals Menschen finden wird, bei denen er bleiben und denen er sein großes und treues Herz schenken darf?

Wir können das einfach nicht glauben – und suchen voller Hoffnung weiter: nach Menschen mit Hundeerfahrung, die über eine ruhige Präsenz und Souveränität verfügen. Die Freude daran haben, Antò körperlich und geistig zu fordern, viel Zeit mit ihm verbringen möchten und seine Jagdambitionen ausgleichen. Die nicht sofort die Geduld verlieren, wenn er ein bisschen Zeit und Anleitung braucht, um zu lernen, dass alle Bezugspersonen zum Rudel gehören und er nicht als Hirtenhund fungieren muss. Hat der Rüde einmal festes Vertrauen fassen dürfen, ist er ein echter Traumhund, liebevoll und freundlich, und durchaus für eine Familie mit etwas älteren, „standfesten“ Kindern geeignet – Antòs Liebesbezeugungen könnten sonst gelegentlich im wahrsten Sinne des Wortes umwerfend sein. Und er hat schon so viel gelernt, läuft vorbildlich an der Leine, ist ein toller Begleiter beim Wandern und Joggen, akzeptiert Regeln und setzt alles daran, geliebt zu werden.

Hier kommen Sie zur Vermittlungsseite von Anto: https://respektiere.com/anto

Die Uhr tickt - nur 4 Wochen bleiben uns, um für Antò ein neues Zuhause oder zumindest eine längerfristige versierte Pflegestelle zu finden... vielleicht bei Ihnen?

Wenn Sie sich vorstellen können, Antò einen Platz in Ihrem Heim und Ihrem Herzen zu schenken, dann melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei seiner Vermittlerin unter: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Bitte helfen Sie uns und Anto! Grazie mille!