Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 19.11.2021
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 23.11.2021
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
29.10.2021 - La Maddalena kann für Kitten die Hölle sein...

Im Zuge unserer Arbeit für herrenlose Katzen mussten wir und unsere Helferinnen vor Ort schon so manches Leid miterleben, seien es kranke oder verletzte Katzen in den auf der Insel verteilten Kolonien, trächtige, halbverhungerte Streunerkatzen auf den Straßen von La Maddalena, und immer wieder auch die Opfer menschlicher Gleichgültigkeit und Grausamkeit. Doch der Fund, den wir in einem Haus im Zentrum des Ortes machten, war selbst für uns „alte Hasen“ zutiefst erschreckend...

Unser Netzwerk auf La Maddalena, das wir über lange Jahre hinweg aufbauen konnten, ist außergewöhnlich gut und wir können darauf zählen, dass uns jedes beobachtete Tierleid zu Ohren kommt, sodass wir schnell tätig werden und eingreifen können. Über genau dieses Netzwerk erreichte uns der Notruf, dass ein Kater in schlechtem Zustand gesichtet worden war. Giovanella machte sich umgehend auf den Weg und fand den Kater, den wir mittlerweile Neve getauft haben, auch sofort. Er saß wie ein Häuflein Elend vor der Tür eines Hauses, das sich als wahres Höllenhaus entpuppen sollte, als Giovanella eintrat, um sich nach der Herkunft des Katers zu erkundigen. Nicht nur war es in einem unbeschreiblichen Zustand und alles vollkommen verdreckt – inmitten des Abfalls vegetierten zudem 10 Kitten und 2 Katzen vor sich hin, alle dem Hungertode nah.

Sehen Sie hier ein Video: https://respektiere.com/kittenmaddalena1

Sie gehörten zu einer pflegebedürftigen alten Frau, die selbst wohl nicht mehr in der Lage war, sich um ihre Katzen und deren Nachkommen zu kümmern. Wären wir rechtzeitig um Hilfe gebeten worden, hätte alles ganz anders aussehen können, doch auch die Pflegerin der Frau blieb tatenlos und warf den Samtpfötchen bestenfalls ein paar Essensreste hin. Angesichts dieser Tragödie zögerte Giovanella keine Sekunde und brachte sowohl Neve als auch die Katzen und Kitten sofort in unser Ambulatorio, um sie zu retten. Für die 4 weißen Kitten, welche zu diesem Zeitpunkt höchstens 14 Tage alt waren, kam jedoch jede Hilfe zu spät: Zwar versuchten wir noch, sie mit der Flasche aufzupäppeln, doch sie waren einfach schon viel zu geschwächt, und wir mussten dabei zusehen, wie sie uns unter den Händen wegstarben.

Sehen Sie hier ein weiteres Video: https://respektiere.com/kittenmaddalena2

Die anderen Kitten und ihre Eltern sind ebenfalls in einem jämmerlichen Zustand und müssen sämtlich nicht nur aufgepäppelt, sondern auch aufwendig medizinisch versorgt, gefüttert und schließlich kastriert werden, um sicherzustellen, dass der scheinbar endlose Kreislauf ungewollt geborener Kitten irgendwann durchbrochen werden kann. Es wird eine lange Zeit dauern, bis wir alle vor Ort in ein liebevolles Zuhause vermitteln können – und die Kosten, die uns bevorstehen, sind immens. Schon seit dem Frühjahr müssen wir trotz aller Präventionsarbeit ein ganz besonders hohes Kittenaufkommen verzeichnen, Dutzende Mini-Tiger (und ihre Mütter) mussten therapiert und mit Futter versorgt werden, teilweise in Privathaushalten, weil unser Ambulatorio schlichtweg überfüllt war.

Unsere zur Verfügung stehenden Mittel waren schon vor der Entdeckung des Höllenhauses fast komplett aufgebraucht und nun sehen wir uns erneut hohen Ausgaben gegenüber – und deshalb brauchen wir dringend Ihre Hilfe!

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende unter dem Verwendungszweck „Kitten La Maddalena“ und tragen Sie so dazu bei, dass wir diese armen Seelchen nicht nur am Leben erhalten können, sondern dass sie die Chance auf eine wirkliche Zukunft bekommen.

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „Kitten La Maddalena“ richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Niederrheinische Sparkasse RheinLippe
BIC:   WELADED1WES     
IBAN: DE40 3565 0000 0001 0543 29

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „Kitten La Maddalena“:

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2022.

Die Kitten von La Maddalena danken Ihnen von Herzen!

GRAZIE MILLE DI CUORE!