Noe (03.09.2021)

02.07.2021 - Noé ist schwer krank – wir kämpfen um sein Leben!

Gerade erst musste der arme Noé einen harten Schlag verkraften: Sein Frauchen, mit dem er fast sein gesamtes bisheriges Hundeleben glücklich verbracht hatte, wurde so krank, dass sie nicht mehr bei ihm bleiben konnte. Wie durch ein Wunder fanden wir unmittelbar eine liebevolle Pflegestelle für ihn, wo er ein neues Zuhause mit anderen Hunden und Katzen bekam. Schnell lebte er sich ein und fühlte sich dort rundum wohl. Es schien, dass sich schließlich doch noch alles zum Guten gewendet hatte.

Leider schlug das Schicksal ein weiteres Mal zu: Anlässlich eines Routinebesuchs beim Tierarzt stellte sich heraus, dass der arme Kerl einen kiloschweren Tumor in der Milz hat. Nun muss Noé dringend so schnell wie möglich operiert werden, um zu verhindern, dass dieser Tumor platzt – denn das würde unweigerlich dazu führen, dass Noé innerlich verblutete.

Eine solche Operation ist ausgesprochen kostspielig - aber Noé hat diese Chance verdient, auch wenn er bislang noch keinen einzigen Paten hat, der sich an den Kosten beteiligen könnte.

Deshalb unsere große Bitte an Sie: Unterstützen Sie Noé mit einer SOS-Spende und ermöglichen Sie dem lieben Tier einen glücklichen Lebensabend bei seiner Pflegefamilie! Ohne eine entsprechende Operation hat er keinerlei Aussicht darauf, wieder gesund zu werden.

 

Aktualisierung 03.09.2021:

Noé - sein Lebenslicht wird nur noch kurze Zeit brennen

 

Vor wenigen Wochen wurde Noé operiert; seine Milz musste entfernt werden, weil sich dort ein riesiger Tumor gebildet hatte. Zu unser aller Bestürzung stellte sich bei der Biopsie heraus, dass der Krebs bösartig war – und dass Noé wohl nicht mehr viel Zeit bleibt. Vielleicht handelt es sich dabei um ein paar Wochen, vielleicht hat der tapfere kleine Kerl noch ein paar Monate, genau lässt sich das nach Aussage des Tierarztes nicht bestimmen.

Aber: Noch geht es Noé gut, er hat sich von der schweren Operation erholt und genießt die Zeit bei seiner Pflegefamilie, die alles daran setzt, ihm den viel zu kurzen Rest seines Lebens so schön wie möglich zu machen. Obwohl Sofa und Bett eigentlich tierfreie Zone und somit tabu sind, darf er dort nach Herzenslust ausruhen und mit seiner Freundin Cagnetta kuscheln, die er über alles liebt.

Wir hatten alle auf ein anderes Ergebnis gehofft, darauf, dass Noé nach dem Eingriff wieder ganz gesund sein und ein langes, wundervolles Leben vor sich haben würde. Nun ist leider alles ganz anders gekommen, aber wir möchten alles dafür tun, dass er bis zum unvermeidlichen Abschied geborgen, geliebt und medizinisch optimal versorgt bei seiner großartigen Pflegefamilie bleiben kann.

Bitte unterstützen Sie Noé und uns mit einer SOS-Spende und ermöglichen Sie es dem lieben Tier, seine letzten Tage in Würde und Glück verbringen zu können!

Fragen zu SOS-Spenden beantworten wir Ihnen gerne unter der eMail Adresse: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „SOS Noe"* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Niederrheinische Sparkasse RheinLippe
BIC:   WELADED1WES     
IBAN: DE40 3565 0000 0001 0543 29

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „SOS Noe“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2022. Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige SOS-Tier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Noé und wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Hilfe!

Grazie mille di cuore!