Patato (23.02.2021)

SOS Patato – eine alte, verlassene Seele ...

Patato, eine alte, verlassene Seele in einem völlig vernachlässigten Körper!

Wir wissen, wie sehr Tiere unseren älteren Mitmenschen helfen können, sie schenken ihnen Liebe, Treue und vertreiben die Einsamkeit. Aber wie ist es andersrum?

So viel die Tiere uns helfen, so sehr dürfen wir nicht vergessen, dass auch sie im Alter Bedürfnisse haben, die gerade in Punkte Fürsorge und Pflege immer mehr werden.

Während Patato mehr als zehn Jahre für seine alte Dame „da“ war, konnte oder wollte sie ihm wohl nicht mehr gerecht werden und hat ihn sich selbst überlassen bis sein Zustand so schlecht war, dass er uns gemeldet wurde und wir natürlich sofort die Verantwortung für Patato übernommen haben.

Der kleine Senior hat leider kein Haar mehr am Körper, nur am Kopf sind noch Fellreste vorhanden. Eine riesige Beule im Bereich der Leiste lässt auf einen Leistenbruch schließen. Das alles muss jetzt schnellstens in der Tierklinik diagnostiziert und behandelt werden.

Unsere Recherchen haben ergeben, dass Patato die letzten Jahre wohl nur noch gefüttert wurde und er im Leben keinen Tierarzt und kein Medikament gesehen hat. Die gemeinsame Reise wird spannend und aufwendig und wahrscheinlich auch teuer.

Wir wünschen uns nichts sehnlicher, als dass am Ende dieser Reise ein happy end steht und wir für ihn „da“ sein können , so wie er es immer für sein Frauchen war. Die bedingungslose Liebe ist nicht so erwidert worden wie er es gebraucht hätte um gesund zu bleiben.

Wir möchten ihm all das zurück geben, bitte helfen Sie uns dabei mit Ihrer SOS Spende für Patato.

 

Aktuakisierung 23.02.2021:

Update Patato: Und es kam doch schlimmer ...

 

Leider hat sich die riesige Beule nun doch als Hodentumor (Sertoli-Zell-Tumor) herausgestellt. Der Tumor verursacht eine Hormonausschüttung, die den gesamten Organismus in eine hormonelle Schieflage bringt.

Dies hat auch zur Folge, dass unser kleine Patato so nackig ist. Er wird nun schnellstmöglich kastriert und der Tumor damit entfernt. In der Hoffnung, dass der Tumor nicht gestreut hat (Sertoli-Zell-Tumore sind ja zumeist NICHT bösartig), wird der kleine Mann somit nach und nach auch alle Begleiterscheinungen loswerden.

Wir sind also guter Dinge, dass sein Fell wachsen wird und im neuen Glanz erstrahlt, dass Patato seine neugewonnene Bewegungsfreiheit genießen wird und dass er irgendwann wieder Berührung und Streicheleinheiten zu schätzen weiß.

Sehen Sie hier ein Video mit Patato.

Wir sind sehr berührt von Patato‘s Schicksal, aber auch davon wie viele Menschen ihre Unterstützung angeboten haben und mit ihm mitfiebern. Unsere Überlegungen ihn direkt nach Deutschland zu holen, um noch näher dran zu sein, ihm noch mehr bieten zu können, wurden leider durch fehlende Impfungen und seinen gesundheitlichen Gesamtzustand vorerst über Bord geworfen.

Bitte helfen Sie uns mit einer Spende unter dem Stichwort "SOS Patato", damit wir Patato all das ermöglichen können, was ihn wieder stark und gesund werden lässt.

Fragen zu SOS-Spenden beantworten wir Ihnen gerne unter der eMail Adresse: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „SOS Patato"* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „SOS Patato“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2022. Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige SOS-Tier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Patato und wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Hilfe!

Grazie mille di cuore!