Hunde in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Hunde. Aktualisiert am 21.02.2021
 

Katzen in unserem Rifugio

Image

Wir suchen dringend ein Zuhause

oder eine Pflegestelle in Deutschland!

Hier gelangen Sie zur Online-Warteliste der Katzen. Aktualisiert am 30.01.2021
 

Wir haben Hunger!

  Unsere Hunde und Katzen im Rifugio wünschen sich volle Mägen! Bitte helfen Sie beim Füllen der Näpfe!
Hier gelangen Sie zur Futternapfaktion.
 
03.02.2021 - Kater ZEUS - dem Tod gerade noch entronnen

Kurz vor Weihnachten wurde der arme Kater Zeus auf der Insel La Maddalena in der Kolonie Isuleddu  in einem erschreckenden Zustand aufgefunden, halbverhungert und dem Tode nah.  Ob er dort einfach so ausgesetzt wurde oder woher er stammt weiss niemand.

Warum er derart abgemagert war, wurde nach einer ersten Untersuchung klar: Sein Mäulchen war komplett vereitert, weshalb er vor lauter Schmerzen kaum noch etwas fressen konnte.

Bevor  also überhaupt an eine Operation und die Entfernung der entzündeten Zähne zu denken war, musste das völlig entkräftete Tier zunächst mehrere Wochen in unserer Therapiestation  auf La Maddalena  aufgepäppelt werden. Sein Allgemeinzustand war einfach derart schlecht, dass er einen Eingriff so wohl nicht überstanden hätte.

Lange Zeit konnten wir Zeus nur halbflüssige Nahrung einflößen und entzündungshemmende Medikamente verabreichen, um ihn zu stabilisieren.

Nun, Ende Januar, konnte endlich die Operation erfolgen, bei der neun Zähne extrahiert werden mussten. Gleichzeitig wurde der Kater kastriert, einige Bluttests gemacht und darüber hinaus auf FIV und FeLV getestet, also auf Katzen-AIDS und das feline Leukämievirus – zu unserer großen Freude waren diese beide Tests negativ.

Es besteht also Hoffnung dass er sich wieder berappelt. Zurzeit erholt sich das sehr scheue Tier bei uns von den Strapazen seiner Erkrankung und dem schmerzhaften Eingriff, bevor entschieden wird, wann er  wieder zu  seiner Kolonie zurückkehren wird. Das Wetter ist auch auf Sardinien zur Zeit sehr kalt und stürmig, so wird er wohl noch eine Weile in unserer Obhut verbleiben.

Natürlich sind wir überglücklich, ein weiteres Katzenleben gerettet zu haben - ganz ohne Einschränkung. Ebenso natürlich hat die Rettung von Zeus hohe medizinische Kosten in Höhe von 700 Euro verursacht, die wir erst noch aufbringen müssen. Und dabei brauchen wir alle Hilfe, die wir bekommen können...

Unsere Bitte: Unterstützen Sie uns mit einer Tierarzt-Spende für Zeus, damit wir Die hohen OP Kosten, die  laufenden Behandlungen und auch die Nachsorge für den tapferen Kater bewältigen können.

Bitte spenden Sie unter dem Stichwort SOS Zeus damit wir ihn mit allen Kräften unterstützen können.

Hier kommen Sie zur SOS-Seite von Zeus: https://respektiere.com/zeussos

Fragen zu SOS-Spenden beantworten wir Ihnen gerne unter der eMail Adresse: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „SOS Zeus"* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „SOS Zeus“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2022. Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige SOS-Tier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Wir und Zeus danken Ihnen von ganzem Herzen – grazie mille di cuore!