Lou

 

Folgende Zeilen haben wir von Lou`s Familie erhalten:

 

Als Erinnerung an unseren Seelenhund LOU (05.05.2010 bis 26.10.2020)

Vor über 10 Jahren fanden wir dich und du uns, damals noch Ovidio.  Du warst der schwächste und zierlichste  aus dem Wurf und ich glaube genau deshalb wollten wir DICH und nur DICH haben! Dein fragender Blick auf den Fotos....Wir haben uns alle gleich in dich verliebt!!!

Die Kinder damals 16 und 13 waren total happy und du hast sie durch ihre Jugend begleitet...umso mehr trauern sie jetzt um dich und vermissen dich ganz ganz schrecklich, genau wie ich...Du warst so ein lieber, sanftmütiger Hund trotz deiner Größe. Obwohl wir uns viel Mühe gaben, die Angst vor lauten Geräuschen, konnten wir dir nie ganz nehmen. Ich werde nie den Versuch vergessen mit dir Fahrrad zu fahren. Irgendjemand schlug eine Autotür zu ... mein Abgang über den Lenker war zirkusreif....

Aber du warst trotzdem "der Hund im Haus" und hast uns verteidigt gegen alles und jeden.

Wir hatten 10 schöne Jahre mit vielen, vielen schönen Erinnerungen die auch hoffentlich irgendwann nicht mehr so schmerzen wie gerade jetzt.

Letztes Jahr haben wir durch Zufall sogar deinen Bruder in der Pfalz getroffen!

Du hast die Urlaube und besonders die am Meer, egal ob Nord/Ostsee geliebt... das Rennen am Strand war einfach DEIN Ding!!! Auch konntest du bis zur Erschöpfung buddeln...egal wo und vor allem ohne Rücksicht auf Verluste. Und mal ehrlich: Was ist ein toll angelegter Garten gegen einen dreckigen aber zufriedenen Hund, der ganze Arbeit geleistet hat? Aber unbeschwert rennen durch Wälder, Wiesen, Weinberge, Rheinauen... und zwischendurch nach einer Maus buddeln oder im Bach trinken und kneippen bis zum Knie, das war's!!!

Zu Hause warst du ganz wild deinen "Plüschi" zu suchen oder deinem Leckerli-Ball hinterher zu jagen...Außerdem warst du ein Schmuser vor dem Herrn und ja, du durftest auch in's Bett oder auf die Couch, und das auch ganz offiziell...

Dann kam der Urlaub dieses Jahr an der Ostsee: Plötzlich konntest du nicht mehr laufen... irgendetwas stimmte nicht... Es ging alles so schnell wie in einem sehr schlechten Film... Kreislaufprobleme... Tierklinik... Blutabnahme... Röntgen... Ultraschall... Du hattest einen unbemerkten Milztumor... der gerissen ist... stark innerlich geblutet hat....

Nach Einleitung der Narkose bei der Not OP hat dein Herz einfach aufgehört zu schlagen... am 26.10.2020 um 18.34 Uhr...

Für uns stand die Erde still... für alle anderen hat sie sich einfach weiter gedreht...Wir werden deine Asche im Garten beerdigen genau an der Stelle wo du dich immer nach Australien durchgraben wolltest...

Danke, dass du dein Hundeleben mit uns verbrachst hast Steffi, Lara und Nils für immer mit Lou im Herzen

                                   

Wir trauen mit der Familie und sind gleichzeitig glücklich über die schönen Jahre, die Lou geschenkt wurden.

Mach's gut Du kleiner Engel!

 

Hier gelangen Sie auf die Happy-End-Seite aus 2010......