Demi

 

29.04.2020 - SOS Demi - die sardische Sonne hat leider auch ihre Schattenseiten

Demi wurde in 2015 in Platamona in einem sehr hilfsbedürftigen Zustand gefunden: seine Ohren waren aufgrund der massiven Sonneneinstrahlung stark nekrotisch verändert. Da er dringend Hilfe benötigte, wurde er ins Rifugio gebracht und sofort dem Tierarzt vorgestellt.

Dieser diagnostizierte aufgrund einer Biopsie ein bösartiges Plattenepithelkarzinom und Demi musste zu der Zeit sofort operiert werden. Teile seiner Ohren wurden entfernt und nachdem er vollständig genesen war, zog er in den Katzenpark um. Hier fühlte er sich unter seinen Katzengefährten sehr wohl und unsere Kollegen hatten ihn immer im Auge, um eingreifen zu können, wenn sich die Ohren wieder veränderten.

Vor Kurzem war es dann leider soweit: Demi fiel den Kollegen auf, da sich seine Ohren erneut stark blutig und krustig verändert hatten. Der Krebs ist leider zurück. Da die Biopsie seinerzeit eindeutig war, haben wir uns entschlossen, keine erneute Gewebeprobe zu untersuchen, sondern stattdessen in Röntgenaufnahmen „zu investieren“, um zu schauen, ob Demi im übrigen Körper bereits Metastasen hat. Wenigstens hat er hier "Glück im Unglück" und keine Metastasen. Wir wollen ihm nochmal eine Chance geben.

Jetzt steht die Entscheidung an, das vom Krebs betroffene Gewebe seiner Ohren erneut in einer kostenintensiven Operation zu entfernen. Wir sind bei der Entscheidung leider dringend auf Ihre Hilfe angewiesen, damit wir diese OP bezahlen können.

Bitte helfen Sie uns und spenden für Demis Ohrenoperation. Er wird es Ihnen von Herzen danken.

 

Aktualisierung 20.05.2020:

Demi sagt DANKE für Ihre HILFE!

 

Demi konnte aufgrund Ihrer großartigen Unterstützung operiert werden.

Demi wurde in 2015 in Platamona in einem sehr hilfsbedürftigen Zustand gefunden: seine Ohren waren aufgrund der massiven Sonneneinstrahlung stark nekrotisch verändert. Da er dringend Hilfe benötigte, wurde er ins Rifugio gebracht und sofort dem Tierarzt vorgestellt.

Dieser diagnostizierte aufgrund einer Biopsie ein bösartiges Plattenepithelkarzinom und Demi musste zu der Zeit sofort operiert werden.

Vor Kurzem war es dann leider wieder soweit: Demi fiel den Kollegen auf, da sich seine Ohren erneut stark blutig und krustig verändert hatten. Bei den Untersuchungen hatte er "Glück im Unglück" und keine Metastasen. Dennoch stand die Entscheidung an, das vom Krebs betroffene Gewebe seiner Ohren erneut in einer kostenintensiven Operation zu entfernen.

Sehen Sie hier erste Fotos nach Demis Operation. Das vom Krebs betroffene Gewebe wurde entfernt und es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er frisst gut und erholt sich jetzt erst einmal von der OP.

Wir sagen von ganzem Herzen Danke und halten Sie an diese Stelle auf dem Laufenden über Demis Genesungsfortschritte.

Grazie mille!

 

Aktualisierung 12.06.2020:

Demi bedankt sich nochmals und schickt sonnige Grüße aus dem Katzenpark.

 

Er konnte nun endlich aus dem Ambulatorium entlassen werden.

An Demis Ohren ist das vom Krebs betroffene Gewebe entfernt worden und die Wundränder sind gut verheilt. Er ist zurück im Katzenpark und genießt hier die warme Sonne und die Gesellschaft seiner Artgenossen.

Er sendet ein riesengroßes Dankeschön an alle, die ihn unterstützt haben und natürlich schöne Fotos.

GRAZIE MILLE DI CUORE!