Pinna Bianca (11.04.09)

Bei unserem letzten Besuch in unserem Partnertierheim auf Sardinien ist uns in einem Gehege die hübsche und schüchterne Hündin Pinna Bianca aufgefallen. Sie wollte sich nicht anfassen lassen und blutete an der rechten Schulter. Bestimmt wurde sie von einem anderen Hund im Gehege gebissen, dachten wir.
Bei unserer Nachfrage wurde unsere Vermutung bestätigt, Bianca ist ein Mobbingoopfer und wurde nur wenige Tage später in ein anderes Gehege umgesetzt, da sie wieder Opfer einer Attacke wurde.
Wir haben beschlossen, der alten Hündin mit dem wenigen Selbstbewußtsein zu helfen.
Dann kam genau der richtige Anruf einer sehr lieben Familie, die genau so einem Tier helfen wollte und im Jahr 2008 bereits einen Hund, der ein ähnliches Schicksal hatte aus Sardinien adoptiert hat.
 
Pinna Bianca ist am 11.04.09 ausgereist und darf nun ihre noch verbleibende Zeit in einer Familie mit einem ebenfalls betagten Rüden, Katzen und ihren Menschen verbringen.
Sicher wird Bianca etwas länger brauchen um ihren Lebenswandel zu verstehen und zu Leben aber ihre Familie mit Vierbeinern wird ihr dabei helfen.
 
Hiermit möchten wir uns ganz herzlich bei der Familie für die Aufnahme von Bianca bedanken. Wir sind sehr glücklich, dass es immer wieder Menschen gibt, die einem alten Hund eine Chance geben.
Alles liebe, wir sehen uns : )