Cherie (27.03.2009)

Hallo liebes Team von respektiere,
Salut, c`est moi, Cherie! Sono Cherie! Hoppla, ich lerne ja jetzt Deutsch. Ich bin`s eure Cherie. Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich war einfach zu beschäftigt. Ich musste Duschen, zum Tierarzt, zum Friseur und zu allem Überfluss auch noch die ganze Familie kennen lernen. So ein Stress. Dabei stand in der Beschreibung meines Charakters ganz deutlich, dass ich lieb, aber auch scheu und sehr ängstlich  bin. Vielleicht noch nicht einmal Gassi gehen kann, weil ich kein Vertrauen habe. Das hat meine neue Familie wahrscheinlich überlesen. Gleich am ersten Tag stiefeln die mit mir los. Na ja,  ich musste sowieso mal für kleine Hundemädchen, weil ich ja so lange im Flugzeug gesessen habe.

Ausserdem habe ich Angst vor Männern, lauten Geräuschen und hektischen Bewegungen. Glaubt Ihr das merkt mal jemand?? Die tun einfach so, als gehörte ich schon immer dazu und als wäre alles, was hier passiert, das Normalste von der Welt. Das ist einfach ansteckend. Ehrlich gesagt, ich habe mich schnell wohl und sicher gefühlt in meinem neuen Zuhause. Bei mir gibt es jetzt immer einen vollen Napf, gemütliche Schlafstellen, einen großen Garten zum Spielen, schöne Spaziergänge, viele Hände die streicheln und mich hoch nehmen (das mag ich) und meinen Kumpel Razz, der vor gar nichts Angst hat. Deshalb kann ich jetzt auch so mutig sein.

Der Razz ist ein ganz lustiger Kerl, aber manchmal etwas nachlässig. Überall läuft er herum und schnuppert. Ich dagegen bin voll auf Zack. Ich jage grenzüberschreitende Katzen, freilaufende Eichhörnchen und vor allem widerrechtlich landende Vögel. Ausserdem belle ich immer, wenn sich jemand an unserem Grundstück zu schaffen macht. Nächste Woche gehe ich mit Razz zur Hundeschule. Er zu den Fortgeschrittenen, ich zu den Anfängern. Ausserdem lerne ich Deutsch. "Sitz", "Bleib" und "Komm hier" kann ich schon. "Leckerchen" verstehe ich auch sehr gut. Versteht ihr jetzt, dass ich keine Zeit habe?

Macht euch keine Sorgen mehr um mich. Ich habe ein Zuhause und bin glücklich. Ich wünsche allen Tieren im Tierheim oder auf der Strasse, dass sie eines Tages ebenfalls ein Zuhause haben, in dem sie sich wohl fühlen.

Liebe Grüße
Eure Cherie