Pippo

 

Lieber Pippo, auch du warst ein ganz besonderer Kater.

Du wurdest auf Sardinien angefahren und dein Schwanz musste amputiert werden. Danach hattest du, wie so viele andere Katzen auch, Probleme mit dem Kot und Urin absetzten. Aber auch das wurde auf Sardinien gut behandelt und so konntest du nach einiger Zeit alles wieder selbstständig steuern.

Wir fanden ein tolles zu Hause für dich und freuten uns als du endlich, im Oktober 2018, nach Deutschland reisen durftest. Leider stellt sich schnell heraus, dass wir uns zu früh gefreut haben. Du warst vom ersten Tag an, inkontinent. Deine neue Mama hat alles versucht, ist mit dir zum Tierarzt, aber es gab keine Lösung. So entschied sie sich, schweren Herzens, dich wieder abzugeben. Nun suchten wir die Nadel im Heuhaufen. Wer nimmt schon einen wunderschönen aber inkontinent Kater? Aber tatsächlich meldete sich jemand und so dürfest du auf einen Hof mit anderen Katzen und Pferden ziehen, dort war es egal wo du hingemacht hast. Der Pferdestall war deiner, du hast  die Felder unsicher gemacht und Mäuse gejagt.

Aber leider hattest du noch einige zusätzliche Baustellen, auf jedes Hoch folgte ein Tief. Zum Schluss konntest du kaum noch fressen, so schlimm waren deine Entzündungen im Maul. Keine Medizin wollte mehr helfen. So mussten wir dich schweren Herzens  am 29.07.2019 gehen lassen.

Mach es gut lieber Pippo und komm gut über die Regenbogenbrücke.

Ein  ganz herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere Pflegestelle, das was Du für unseren Pippo gemacht hast, ist alles andere als selbstverständlich, danke liebe Tatjana für alles…..