Erika (25.07.2019)

Erika durfte am 25.07.2019 in ihr Für-Immer-Zuhause nach 29323 Wietze ziehen. Erika, die jetzt Caja heißt, hat das perfekte Zuhause gefunden!

Von Anfang an hat die Kleine sich sehr wohl gefühlt, dafür wurde aber auch alles Menschenmögliche getan - ob es der neue Zaun ist, damit Caja sich sicher im Garten aufhalten kann oder das neue Auto, damit die Maus auch hier genug Platz hat.

Mach´s gut Caja und viel Spaß mit deiner neuen Familie!

Hier zur Erinnerung Erikas Geschichte:

Die acht Geschwister Eco, Edoard, Elisa, Elsa, Enea, Erika und Eva hatten einen harten Start ins Leben. Ihre Mutter Alma, eine Streunerin, brachte ihre Welpen in der Gegend von Badesi zur Welt. Einer davon ist Erika. Sie und alle ihre Geschwister konnten eingefangen und zunächst auf einer privaten Pflegestelle untergebracht werden. Nachdem es wieder freie Plätze in unserem Rifugio gab, wurde die Rasselbande an dieses übergeben. Ihre Mutter Alma, eine sehr scheue Jagdhündin, die immer wieder gesichtet wurde, hat man später glücklicherweise auch noch sichern können, so dass es zu einer Familienzusammenführung kam.

Erika ist ein bildhübscher Jagdhund-Mischling und entwickelt sich prima im Tierheim. Ihre anfängliche Scheu zum Menschen hat sie schnell abgelegt, nun begegnet sie diesen zugewandt und interessiert. Wie ihre Geschwister ist sie sehr verspielt, quirlig und neugierig. Wir gehen davon aus, dass sie ein aktiver, lauffreudiger Hund werden wird.