Walter (07.08.2019)

08.07.2019 - Walter – schwarzer Freitag auf wackeligen Beinen

Walter wurde auf einer abgelegenen Baustelle in den Bergen der Costa Smeralda gefunden. Allein auf sich gestellt, tauchte er dort völlig abgemagert, hungrig und durstig auf. Zuerst hat er sich nicht aus dem Schutz der Büsche getraut, aber heftig gewinselt und geweint. Erst als zwei der Arbeiter ihn mit Wasser und etwas von Ihrem Mittagessen angelockt haben, traute er sich aus seinem Versteck.

Auf wackeligen Beinen, mit einem humpelnden Gang war schnell klar, dass der junge Welpe eine Verletzung haben muss, die ihm sicherlich enorme Schmerzen bereitet.

Es war den Arbeitern auch klar, dass er auf der Baustelle nicht bleiben kann, da der Besitzer des Grundstückes keine Tiere duldet und die Arbeiter keine Sarden sind, konnten sie den kleinen Hund auch nirgendwo sicher unterbringen. Zu Walters Glück, denn aus einem schwarzen Freitag für den Kleinen, wurde seine Rettung.

Unsere Kollegin an der Costa Smeralda, die verständigt wurde zögerte nicht lange und fuhr zur Baustelle, um Walter abzuholen und sofort zum Tierarzt zu bringen.

Die ersten Untersuchungen waren schockierend.  Walter konnte sich vor Erschöpfung kaum noch auf den Beinen halten, zu lange musste er ohne Nahrung und Wasser in der Hitze völlig alleine ausharren. Das Röntgenbild zeigte zudem ein unglaubliches Bild: eine Fraktur im linken Hinterlauf, eine Verrenkung (Luxation) der Hüfte, die den gesamten Oberschenkelknochen (Femus) betrifft und ein gebrochenes Knie. Unvorstellbar, welche Schmerzen Walter mit nur ein paar Monaten schon ertragen musste. Alle Frakturen sind bereits verwachsen.

 

 

 

Und die traurige Gewissheit, dass Walters Bein nicht mehr zu retten ist, war ein großer Schock für uns.

Nun stehen wir vor der immensen Herausforderung, die hohen Operations- und Reha-Kosten zu stemmen. Denn um Walter ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen, muss er nun dringend in Deutschland operiert werden. Die anschließende Reha, sowie medizinische Begleitung durch eine mit uns kooperierende Hunde-Physiotherapeutin werden ihm ein Leben ermöglichen, in dem er hoffentlich wieder unbeschwert und schmerzfrei herumtollen kann.

Walter ist ein außergewöhnlicher Welpe, seine Lebensfreude und seine Liebenswürdigkeit sind grenzenlos. Er darf und soll eine Zukunft haben.

 

Aktualisierung 07.08.2019:

Neues zu unserem Sorgenkind Walter!


Walter ist inzwischen auf eine Pflegestelle nach Stuttgart gereist. Er wohnt direkt bei einer Physiotherapeutin, darf also jeden Tag mit in die Praxis. Er ist der Star im Haus und wickelt alle um seine Pfoten.

Ob im Unterwasserlaufband oder auf gleichgewichtsfördernden Bällen, Walter ist ein Vorzeige-Patient. Er macht alles brav mit. Für ein Leckerchen läuft er sogar die Rampe hoch. Seine Oberschenkelmuskulatur ist verkürzt, aber er konnte inzwischen schon gut Muskeln aufbauen.

Walter war nochmal bei 2 verschiedenen Tierärzten vorstellig und beide sind der Meinung, dass sein Beinchen doch nicht zwingend amputiert werden muss, zumal er es immer mehr einsetzt.

Wahrscheinlich würde eine Oberschenkelkopfresektion ihm schon die Schmerzen nehmen und er könnte sein Bein behalten. Wir sind voller Hoffnung.

 

 

Er wird weiter intensive Physiotherapie brauchen, aber wie wir Walter erleben dürfen, wird er mit viel Elan und vollem Einsatz dabei sein.

Wir werden weiterhin berichten und bitten Sie dringend um Hilfe bei den Tierarzt- und Physiotherapiekosten. Die aufgelaufenen Kosten sind sehr hoch und ein Ende ich noch nicht abzusehen.  Allein können wir es nicht schaffen, wir benötigen HILFE!

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit aus Walters Unglück und Hoffnungslosigkeit, ein junges Hundeleben mit Zuversicht in einem sicheren Zuhause voller Liebe werden kann.

Fragen zu SOS-Spenden beantworten wir Ihnen gerne unter der eMail Adresse: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „SOS Walter"* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „SOS Walter“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2020. Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige SOS-Tier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Walter und wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Hilfe!

GRAZIE MILLE DI CUORE!