Gabriella (05.07.2019)

 

SOS Gabriella  - in letzter Minute gerettet ...

Gabriella wurde von unserer Kollegin der Kooperation im Süden der Insel auf der Straße gefunden. Sie saß völlig apathisch und am Ende ihrer Kräfte am Straßenrand und wäre vermutlich innerhalb kürzester Zeit überfahren worden. Das Eingreifen unserer Kollegin hätte keine Minute später erfolgen dürfen, denn Gabriella war absolut am Ende, aber glücklicherweise war es nicht das Ende.

Aber nun der Reihe nach: Ursprünglich eine vermutlich schneeweiße Katze waren ihre Haut und ihre Gesundheit durch einen Milbenbefall derart angegriffen und geschwächt, dass sie sich problemlos ins Auto unserer Kollegin setzten ließ. Sie spürte wohl, dass von jetzt an alles nur besser werden kann.

Die ersten Tage bestanden aus Hoffen und Bangen, ob es gelingen wird, Gabriella zu stabilisieren. Sie wurde sofort gegen den Milbenbefall behandelt, stündlich mit kleinen Mengen gefüttert und verbrachte ihre ersten Wochen unter einer wärmenden Lampe. Gabriellas Zustand besserte sich langsam; ihre ursprüngliche Fellfarbe konnte dennoch erst nur mehr erahnt als wirklich schon gesehen werden.

Durch einen frei gewordenen Platz konnte sie vom Süden in den Norden der Insel ins Rifugio umziehen. Innerhalb weniger Tage verschlechterte sich hier Gabriellas Zustand jedoch dramatisch und sie wurde sofort zum Tierarzt gebracht. Dieser stellte fest, dass Gabriella einen Zwerchfellriss hat und operierte unsere arme Maus umgehend in einer Not-OP.

Wir waren bestürzt, welche Schmerzen diese Katze gehabt haben muss. Gabriella hat die OP gut überstanden und ist jetzt auf dem Weg zur vollständigen Genesung. Schon jetzt ist deutlich zu sehen, welch hübsche schneeweiße Katze unsere Gabriella ist. Das Fell wird in ein paar Wochen vollständig nachgewachsen sein und wir hoffen, dass Gabriella bis dahin ein schönes Zuhause gefunden hat, wo ihr Fell mit Hingabe gebürstet und gepflegt wird.

Sollte Gabriella auf Sardinien bleiben müssen, ist sie leider aufgrund eben genau dieser Fellfarbe extrem der Gefahr von Hautkrebs ausgesetzt.

Wir haben Gabriella das Versprechen gegeben, nach vollständiger Genesung für sie ein schönes Zuhause zu finden, in dem sie ein Katzenleben lang geliebt wird. Wenn Sie also unsere Gabriella schon in Ihr Herz geschlossen haben, ihr ein Zuhause mit Freigang bieten können und ein Familienmitglied suchen, dann melden Sie sich bitte bei uns unter: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Bitte unterstützen Sie uns und helfen Sie Gabriella mit Ihrer SOS-Spende unter dem Stichwort „SOS Gabriella"*, damit wir die Kosten für bereits durchgeführte und noch kommende Behandlungen finanzieren können.

Fragen zu SOS-Spenden beantworten wir Ihnen gerne unter der eMail Adresse: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Spenden können Sie unter dem Verwendungszweck „SOS Gabriella"* richten an:

Kontoinhaber: respekTiere e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BIC:   MGLSDE33     
IBAN: DE20 3105 0000 0003 3761 26

oder

Sie können auch online spenden über PayPal unter dem Verwendungszweck bzw. Stichwort „SOS Gabriella“*:

*Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch im Januar/Februar 2020. Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilige SOS-Tier benötigt werden, verwenden wir die überschüssigen Beträge satzungsgemäß, um die für ein anderes SOS-Tier entstandenen Kosten abzudecken.

Gabriella und wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Hilfe!

GRAZIE MILLE DI CUORE!