Dafne (04.05.2019)

Am 04.05. durfte die kleine Dafne auch endlich in ihr neues Zuhause nach Düsseldorf ziehen. Die neue Familie wartete bereits sehnsüchtig seit Februar auf die süße Maus. Nun lebt Dafne als kleine Prinzessin zuhause und fühlt sich sichtlich wohl.

Aber lesen Sie selbst:

Dafne ist nun fast zwei Wochen bei uns in Düsseldorf. Schon sehr früh merkten wir, wie Dafne anfing sich heimisch zu fühlen. Von Tag zu Tag wurde immer mehr von unserer Wohnung und Garten erkundet. Bereits am 2. Tag hatte sie ihren Schlafplatz in einem Sessel im Wohnzimmer ausgesucht. Sie genießt auch jede Minute mit Kuscheln und Spielen mit uns. Erste Besuche und Ausflüge (auch mit dem Auto) waren spannend und aufregend. Es wurde aber auch ausgiebig ausgeruht. Besonders spannend war der Besuch im Büro und das Kennenlernen mit den beiden anderen Hunden im Büro. Dafne und die beiden Hunde haben sich sofort verstanden.

Vollkommen überrascht waren wir auch, dass Dafne bereits ab dem zweiten Tag stubenrein ist. Nach dem letzten Gassi gehen hält sie bis zum nächsten Morgen ohne Probleme aus.
Weiterhin verlief auch der Besuch beim Tierarzt reibungslos. Noch nicht mal bei der Blutabnahme war sie ängstlich oder nervös

Wir sind sehr glücklich, dass wir einen so tollen Hund haben. Danke sagen möchten wir allen und insbesondere ihren Kollegen/-innen auf Sardinien, die sich um Dafne gekümmert haben.

Liebe Dafne, mach es gut und lass bald mal wieder von dir hören Smile

Zur Erinnerung Dafnes Geschichte:


Sechs Fellknäuel auf der Suche nach einem Zuhause

Dada, Dafne, Damiano, Danone, Diago und Dodo wurden bei uns im Rifugio geboren. Ihre Mutter Barbara wurde hoch trächtig von unseren sardischen Mitarbeitern auf der Straße gefunden und in das Rifugio gebracht. Kurz darauf erblickten auch schon ihre sechs Welpen das Licht der Welt. Nun ist die kleine Familie sicher und behütet im Rifugio. Hier kümmert sich die Mutter fürsorglich um die Kleinen.