Ciko (15.04.2019)

Ciko hat nun endlich sein Glück gefunden. Seit 15.04.2019 ist er offizielles Mitglied seiner Pflegefamilie geworden. Frauchen hat sich so in den kleinen Kerl verliebt, dass sie ihn nicht mehr hergeben mag. In den nächsten Wochen gibt es noch einen Umzug in eine hundefreundliche Wohngegend, damit auch die Spaziergänge richtig viel Spaß machen. Ciko heißt nun Sam und wir wünschen ihm und seinen Menschen eine superschöne Zeit miteinander.

Und so fing alles an…

Der letzte von vier Findelkinder wartet immer noch auf sein Glück

Und wieder vier Welpen, die keinen guten Start ins Leben hatten – sie wurden ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Beinahe wären sie auch noch im Canile gelandet und dort bis zu ihrem Tod verwahrt worden. Zum Glück konnten wir dies verhindern und die drei Jungs und ihre Schwester in unserem Tierheim unterbringen.

Obwohl Ciko ein gesundes, munteres Kerlchen und dazu noch ein wunderschönes Hundekind ist, musste der arme Kerl am längsten darauf warten, aus dem Tierheim zu kommen. Zum Glück hat er es inzwischen auf eine Pflegestelle geschafft. Dort zeigt er sich nur von seiner besten Seite.

Er ist anhänglich und sehr menschenbezogen, liebt lange und aufregende Spaziergänge, toben mit anderen Hunden oder auch gerne etwas Kopfarbeit, denn er lernt sehr schnell und eifrig.


Mit den Katzen der Pflegestelle kommt er gut zurecht, das anfänglich aufgeregte Interesse hat sich völlig entspannt und Ciko hat akzeptiert, dass Katzen doch eine andere Sprache sprechen.

Ciko ist stubenrein und kann grundsätzlich einige Zeit allein bleiben, zzt. ist er jedoch noch in der pubertären Phase und da fällt ihm allerhand ein, womit er sich beschäftigen kann, auch wenn seine Pflegemama das nicht immer so toll findet. Das wird aber weiter geübt.

Auch mit Kindern kommt Ciko zurecht, dennoch sollten sie schon fest auf beiden Beinen stehen können, da er schon mal etwas stürmisch ist…