Musa (08.03.2019)

Klein Musa hat ihre Menschen schon gefunden. Nun darf sie in einer großen Familie, mit ganz vielen streichelnden, kümmernden und spielenden Händen leben, darf Hühner, Gänse und Ziegen beschützen und den Indoorspielplatz beaufsichtigen. Eine ganze Menge Aufgaben für so eine brave Maus, aber Musa wird das sicher schon bald vorbildlich leisten. Seit 08.03.2019 ist sie offizielles Familienmitglied und wacht nun in Wegberg.


Und so fing alles an:

Mela und Musa, zwei bildschöne Welpen, die glücklicherweise rechtzeitig gefunden und aufgenommen werden konnten.

Die beiden Wollknäuel sind sehr anhänglich, völlig entspannt, verspielt und verschmust.  Zwei Welpen, die offensichtlich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht haben.  Sie sind gegenüber Menschen und Artgenossen überhaupt nicht ängstlich, sogar Katzen werden akzeptiert.

Über ihre Herkunft haben wir leider keine Informationen, doch wir können Ihnen sagen, was aus diesen Rohdiamanten werden kann:

Wir vermuten, dass die Eltern dieser Mischlinge Herdenschutzhund-Gene haben. Hier könnten Maremmano, Owtscharka oder Kangal beteiligt gewesen sein. Diese Hunde sind besonders: sie sind sehr mutig, territorial und reagieren eigenständig, aber dabei sind sie auch sehr sensibel.

Bei einer vertrauensvollen, respektvollen Prägung und Führung, werden Sie dafür einen Kumpel bekommen, der Vertrauen gegen Vertrauen setzt und Ihnen ein bedingungsloser Begleiter in allen Lebenslagen sein wird...